03.11.08 17:42 Uhr
 268
 

Katherine Jenkins gab nun doch zu, Ecstasy, Kokain und Cannabis konsumiert zu haben

Die aus Wales stammende 28-jährige Mezzosopranistin Katherine Jenkins ist in Sachen Rauschgift-Konsum alles andere als eine unerfahrene Frau.

Laut eines Berichts auf der Webseite des "Daily Mirrors" gab die Mezzosopranistin nämlich zu, dass sie früher nicht nur Kokain sondern ebenfalls Ecstasy sowie das Rauschkraut Cannabis zu sich genommen hätte.

"Ich bedauere nichts mehr in meinem Leben, als Drogen genommen zu haben", verriet die Mezzosopranistin in einem Interview. Es sind übrigens keine acht Wochen her, da hatte sie noch jeglichen Konsum von Drogen in einem Interview verneint.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kokain, Cannabis, Ecstasy
Quelle: www.wz-newsline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren
Elton John und Beyonce erarbeiten neuen Song für "Der König der Löwen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2008 17:49 Uhr von Zwiebeljack
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
promi?
Kommentar ansehen
03.11.2008 18:24 Uhr von JaySatla
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ZwiebelJack: Nein Kaputte Leute
Kommentar ansehen
03.11.2008 18:40 Uhr von veggie
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Blitzmeldung: Der Unterstandslose Karl H., der am Wiener Karlsplatz aufgegriffen worden war, gab nun zu, Cannabis zu sich genommen zu haben, obwohl er vor kurzem jeglichen Konsum von Drogen in einem Polizeiverhör verneint hatte.

Allerhand! Erst sagt er, daß er noch nie Drogen zu sich genommen hat - und dann sowas! Also ich weiß nicht, was sich ein Promi wie Karl H. dabei denkt! Aber vielleicht hat er ja auch seine Gründe dafür!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?