03.11.08 14:11 Uhr
 152
 

USA: Der US-Versicherer AIG braucht mehr staatliche Hilfen als gedacht

Der US-Amerikanische Versicherungskonzern AIG verbraucht die Milliarden, die ihm aus dem Hilfsfond zugewiesen wurden, anscheinend schneller als gedacht. Mittlerweile sind viele Experten der Meinung, dass ein Insolvenzverfahren mit Gläubigerschutz besser gewesen wäre.

Bis jetzt hat der Staat AIG Hilfen in Höhe von 143 Milliarden Dollar zugebilligt. 80 Milliarden davon wurden im September ausgezahlt und als Gegenleistung erhielt die US-Notenbank 80 Prozent der Konzernanteile.

AIG musste Milliardenverluste hinnehmen, weil es zu falschen Bewertungen von Risiken kam und der Konzern sich so verspekulierte. Einen Teil des notwendigen Geldes zur Sanierung des Konzerns soll nun der Verkauf von bestimmten Konzernteilen erbringen.


WebReporter: El Indifferente
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Sicherheit, Hilfe
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2008 14:08 Uhr von El Indifferente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also denen würde ich ja keinen Cent mehr geben. Das waren die, die am Tag der Verkündung, dass ihr Konzern eine Finanzspritze bekommt, erst mal eine Party für 150.000 Dollar geschmissen haben, auf der Anleger die ihr Kapital verloren hatten verhöhnt wurden, um danach der Führungsriege einen Wellnessurlaub im Privat Ressort für 450.000 Dollar zu gönnen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?