03.11.08 10:24 Uhr
 1.100
 

Mickey Rourke hatte den Mord an dem Vergewaltiger seiner Ex-Frau geplant

US-Schauspieler Mickey Rourke hatte den Mord an dem Vergewaltiger seiner Ex-Frau Carré Otis geplant und wollte sich anschließend selbst töten. Einen entsprechenden Abschiedsbrief an Otis hatte Rourke bereits verfasst.

"Ich war fest entschlossen zwei Todsünden zu begehen", sagte der Schauspieler gegenüber der Zeitschrift "Maxim".

Erst ein Besuch beim New Yorker Priester Pete Colapietro brachte Rourke in letzter Minute von seinen Plänen ab. Die Beiden tranken Rotwein, rauchten zusammen und der Kirchenmann brachte Rourke davon ab, seine Pläne zu verwirklichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Frau, Mord, Vergewaltiger
Quelle: www.digitalspy.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Comedian Niels Ruf postet geschmackloses Bild nach Attentat in Barcelona

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2008 11:17 Uhr von DeputyJohnson
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
wäre zwra nicht richtig, aber verstehen könnte ichs. Würde mir in soeiner Situation genauso gehen, was aber nicht heissen soll, dass ich generell gewaltätig bin aber in soeiner Situation...pah...
Kommentar ansehen
04.11.2008 05:15 Uhr von Blackhart12
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kommt halt weniger vor.Oder zumindest erfährt man davon weniger, weil die Männer es nicht anzeigen. Denke nicht das wok! das so gemeint hat.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun
2. Bundesliga: Darmstadt gewinnt gegen den FC St. Pauli
US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?