03.11.08 08:56 Uhr
 21.145
 

USA: Barack Obama fällt in Ungnade beim Chef des Ku-Klux-Clans

Der Führer des Ku-Klux-Clans hat vor einem "Rassen-Krieg" gewarnt, wenn Barack Obama bei der Wahl gewinnt und ins Weiße Haus einzieht. Fanatiker Thomas R. (62) glaubt, dass Afroamerikaner Ausländer sind, die in die Vereinigten Staaten "eingefallen" sind, um die "christliche Kultur" zu zerstören.

R. ist der Kopf von ungefähr 270 sogenannten weißen, rassistischen Zellen. Gift und Galle spuckend verrät er: "Wir befinden uns in der Mitte eines Rassen-Krieges." Er sieht die weißen Amerikaner als Eigentümer und Führer von Amerika. Leute aus England kommen eigens, um von ihm trainiert zu werden.

Von 1950 bis 1960 machte der weiß gekleidete Mob Furore, als er gegen die Bürgerrechtsbewegung von Martin Luther King wetterte und eine organisierte Kampagne aus Mord und Terrorismus inszenierte. R. sagt: "Wir werden von Ausländern übernommen, und ich betrachte sicher Obama auch als einen solchen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Chef, Barack Obama
Quelle: www.thesun.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an
Barack Obama appelliert an Republikaner zu Kompromiss bei Gesundheitsreform
Eltern von totem US-Student nach Haft in Nordkorea geben Barack Obama Mitschuld

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

84 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2008 09:03 Uhr von Katzee
 
+118 | -9
 
ANZEIGEN
Wer hätte das gedacht? Der Herr vom KKK hat etwas gegen Afro-Amerikaner. WOW. Das ist ja etwas ganz Neues.

Mein Beileid an den Herrn. Die Zukunftsaussichten für Menschen seines Schlags in den USA sehen düster aus. Ca. ab 2042 werden die "Weissen" laut einer Bevölkerungsentwicklungsstudie nämlich in der Minderheit sein. Da sollten die Rassisten jetzt lieber nicht so grosse Töne spucken. http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
03.11.2008 09:06 Uhr von Silverrush
 
+56 | -9
 
ANZEIGEN
wenn leute rechts denken isses das eine: aber wenn leute solcher organisationen angehören und jegliche rationalität beim denken verloren haben, dann soll man sie bitte nicht so in den vordergrund rücken.
wie erbärmlich ist es bitte, von einem "rassekrieg" zu sprechen?
Kommentar ansehen
03.11.2008 09:06 Uhr von NoGo
 
+47 | -7
 
ANZEIGEN
das war´s jetzt. Der Obama wird nicht Präsident weil der KKK was gegen ihn hat.[/Ironie]
Kommentar ansehen
03.11.2008 09:14 Uhr von Scopion-c
 
+34 | -5
 
ANZEIGEN
hmm hat der KKK nicht aufgepasst? Oder ist ihnen gerade erst aufgefallen das Barack Obama ein Afroamerikaner ist? Spricht doch sehr für die Organisation das sie das so früh bemerkt haben. Ob die wissen das Schwarzenegger Österreicher ist und der nur weil er Österreicher ist nicht Diktator ääähhhhh ich meine natürlich Präsident von den USA werden darf?

Wer Ironie findet darf sie behalten ;).
Kommentar ansehen
03.11.2008 09:15 Uhr von Yoosh
 
+43 | -9
 
ANZEIGEN
KKK: "Barack Obama fällt in Ungnade beim Chef des Ku-Klux-Clans"

No shit! ´_´

Wie kann man solchen Leuten überhaupt eine Plattform bieten... Reichen seine Aussagen nich, um den direkt wegzusperren?
Kommentar ansehen
03.11.2008 09:15 Uhr von uNiKoMpLeX
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
soso die Afroamerikaner sind also in den USA "eingefallen"... und weil sie so ein schlechtes Gewissen dabei gehabt haben, haben sie gesagt: "Ach, bitte versklavt uns ruhig, wir haben das verdient." ?

Ich frage mich, woher diese "Personen" ihr Wissen haben... aus einem Geschichtsbuch ganz sicher nicht...!
Kommentar ansehen
03.11.2008 09:18 Uhr von DeputyJohnson
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
naja: Das Obama die Menschen spaltet, war uns klar. Ausserdem war uns klar, dass eine derartige Person (erster schwarzer Präsidentschaftskandidat, wenn ich mich nicht irre?) stark gefährdet ist, was Attendate und Hasskampagnen etc, angeht. Das kann man aber nahezu als Drohung ansehen. Ich glaube morgen wird gewählt oder?
Ich finds schrecklich, dass da immer nach Hautfarben gegangen wird, in welchem Zeitalter leben wir?
Kommentar ansehen
03.11.2008 09:35 Uhr von usambara
 
+56 | -4
 
ANZEIGEN
wenn dann gehört den Indianern Amerika.
Kommentar ansehen
03.11.2008 09:37 Uhr von Polci
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Eigentümer Amerikas? Aha... tut mir leid, dass diese Typen versäumt haben, dass die Indianer die "Ur-Einwohner" sind... verdammt blöd... was fällt denen nur ein sich dort breitgemacht zu haben, bevor der weiße Mann mit seinen bescheuerten Ansichten einer Herrenrassen dort ankam! Solche Leute gehören eingesperrt!
Kommentar ansehen
03.11.2008 09:48 Uhr von RedFeather
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Vom KKK: habe ich nichts anderes erwartet...
Wir leben nicht mehr im Mittelalter.. Meiner Meinung nach sollte man den ,,Führer" des KKK einsperren wegen Aufhetzung bestimmter Rassen oder wie es sich nennt (in DE gibts irgendwie sowas, weiß nicht ob es in Amerika auch so ist.).

Ein Grund mehr, dass Obama gewinnen soll!
Kommentar ansehen
03.11.2008 09:53 Uhr von Travis1
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Vieleicht: die beste Gelegenheit sich der "ewig Gestrigen" endgültig zu entledigen!
Kommentar ansehen
03.11.2008 10:02 Uhr von Don Kamilo
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Als ich den Titel las: musst ich erstmal ein paar Minuten lachen. "Barack Obama fällt in Ungnade beim Chef des Ku-Klux-Clans"! Hat der Chef des Ku-Klux-Clans ihn den vorher gemocht? Oder hat er erst jetzt gemerkt: "Hey, der Obama ist ja schwarz!?". ^^

Alles andere was ich sagen wollte steht schon in den Kommentaren vor meinem.
Kommentar ansehen
03.11.2008 10:25 Uhr von coolio11
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
viele Kommentare hier: haben bereits zum Ausdruck gebracht, was auch ich dazu denke.

Ich möchte jedoch noch etwas hinzufügen:
Den Kommentar des Autors "Wird Barack Obama die USA spalten und einen Bürgerkrieg oder zumindestens Rassenunruhen herausbeschwören?" erachte ich als bemerkenswert daneben und unqualifiziert.
"fuxxy" scheint völlig zu übersehen, dass es niemand anderes als George Bush, Cheney und Co. waren, die die USA in bisher beispielloser Weise gespaltet haben.
Dieser selten blöde Kommentar tut richtig weh.
Kommentar ansehen
03.11.2008 10:25 Uhr von HoldOn
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Guter Mensch? Der Chef des KKK ist ein beratungsresistender Spinner - keine Frage.
Aber es ist auch falsch, in Obama nur den guten Menschen zu sehen, weil er schwarz ist.
Kommentar ansehen
03.11.2008 10:37 Uhr von STG77
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
"...fällt in Ungnade": Äh..Hallo? wann war das mal anders?? Diese Kreuzabfackelnden Spinner hetzen doch schon immer gegen Farbige und alles was Ihnen nicht in den Kram passt. Unverbesserliche Fanatiker sind das.Die haben wahrscheinlich Angst, das mit Obama endlich mal richtig aufgeräunt wird...
Kommentar ansehen
03.11.2008 10:45 Uhr von Mabie
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Dieser "Führer" von KKK ist doch erbärmlich.
Kommentar ansehen
03.11.2008 11:05 Uhr von rotflmao
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Thomas: "Fanatiker Thomas R. (62) glaubt, dass Afroamerikaner Ausländer sind, die in die Vereinigten Staaten "eingefallen" sind, um die "christliche Kultur" zu zerstören."

Amerikanische Geschichte Note "F"

SETZEN!
Kommentar ansehen
03.11.2008 11:15 Uhr von One of three
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
"eingefallen": Soso ...

Stimmt - die Afrikaner sind damals ins Land eingefallen, haben die braven weissen "amerikanischen" Siedler von den Feldern vertrieben und motivierten selber sich mit Knute und Peitsche.
Die afrikanischen Wörter für "Besiegter" waren "Massa" oder auch "Bwana" ...
Achja - sie haben damals ein Faible für groben Modeschmuck gehabt. Schmucke Hals- , Fuss- und Armreifen ..


Ich weiß nicht was sich dieser KKK-"Führer" reinzieht - aber es wirkt ..
Kommentar ansehen
03.11.2008 11:42 Uhr von Scimitar-
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
interessant: "He insisted: “Despite what many may believe, the last thing I want is for someone to kill Obama. My, oh my, that would be a disaster.

“That would turn him into a martyr, just like Martin Luther King. For sure I don’t want him in the White House but there are thousands of Obamas who would want to take his place.

“If someone does assassinate him, it’d give the authorities a reason to really hammer the white supremacist movement.” "

ganz so blöd is er doch nicht
Kommentar ansehen
03.11.2008 11:57 Uhr von korem72
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Scimitar-: stimmt, ganz so blöd ist er dann doch nicht und doch denke ich, dass genau das was er ja eigentlich gar nicht will- nämlich das jemand ein erfolgreiches Attentat auf Obama verübt- intreffen wird. Es wird ein "Unbekannter" ein Attentat auf Obama verüben und es wird jemandem wie "Joe, dem Klempner" in die Schuhe geschoben werden... man erinnere sich an JFK
Kommentar ansehen
03.11.2008 12:15 Uhr von rolf61
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Hoffentlich gewinnt: Obama die Wahl !!!!
Kommentar ansehen
03.11.2008 12:26 Uhr von El Indifferente
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Kein vernünftig denkender Mensch kann wollen, dass Obama ermordet wird. Sollte er ermordet werden, würde er a.) ein Märtyrer wie dieses KKK Subjekt schon richtig erkannt hat und b.) würde DAS sicher Rassenunruhen auslösen.

Das Problem ist, dass es sich bei solchen Fanatikern meistens nicht um vernünftig denkende Menschen handelt.

Ich hofffe das Obama seine Amtszeit, so er den gewinnt, wovon ich ausgehe, ohne körperlichen Schaden übersteht.
Kommentar ansehen
03.11.2008 12:28 Uhr von Floppy77
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Die wirklichen: Eigentümer Amerikas fristen heute ihr Dasein in Reservaten. Das Land wird seit der Gründung von Ausländern regiert. Er und seinesgleichen sollte sich in die Länder ihrer Ahnen zurück scheren, ich würde dann nur hoffen, dass sie keine Deutschen waren. Wir haben hier schon genug davon.
Kommentar ansehen
03.11.2008 12:42 Uhr von snigge
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
erinnert irgendwie an: hitler, der die vernichtung der jüdischen rasse in europa voraussagte. was für eine armselige denkweise. amerika könnte so ein schönes land sein, wenn nicht solche menschen wären.
die amerikanische geschichte ist ebenfalls eine geschichte von ausrottung und versklavung, nur dass das viel länger andauerte als bei uns.
und solche leute wollen mit dem finger auf die - gott sei dank größtenteils gereiften - deutschen zeigen?
an dem mann scheinen mehrere tausend jahre evolution relativ spurlos vorbeigegangen zu sein . . .
greetz
Kommentar ansehen
03.11.2008 12:50 Uhr von T.Castor
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ach ja Der KKK sind schon ganz feine Leute, und soooo klug.
Ich weiß nicht, wenn Obama demnächst Präsident ist, dann werden wahrscheinlich einige KKK Leute sehr bald sehr lange gesiebte Luft atmen.
Abgesehen davon sollte man die sowieso alle wegsperren, am besten mit den Al Kaida Leuten zusammen in ein Stadium und dann: Live-Übertragung.[/Zynismus]

Refresh |<-- <-   1-25/84   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an
Barack Obama appelliert an Republikaner zu Kompromiss bei Gesundheitsreform
Eltern von totem US-Student nach Haft in Nordkorea geben Barack Obama Mitschuld


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?