02.11.08 22:38 Uhr
 93
 

Stadtrat beschließt für Bochums Symphoniker neue Konzerthalle

Der Stadtrat von Bochum hat in einer Sondersitzung beschlossen, dass die Bochumer Symphoniker bis zum Jahr 2010 als Spielstätte ein neues Konzerthaus erhalten sollen. Die Kosten dafür wurden auf insgesamt 29,3 Millionen Euro beziffert und es ist Platz für 1.050 Gäste.

Das neue Konzerthaus würde dann zu 80 Prozent durch Proben und Konzertveranstaltungen von den Symphonikern genutzt. In den benachbarten Städten Dortmund und Essen werden überwiegend "Gastauftritte und Tourneeproduktionen" gegeben und somit würde keine Konkurrenz entstehen, so eine Sprecherin.

Nach Angaben der Stadt Bochum wird sie den Hauptteil der Finanzierung in Höhe von 15 Millionen Euro tragen, die Stiftung Bochumer Symphoniker übernimmt 12,3 Millionen Euro und die restlichen zwei Millionen Euro werden durch die Stadtwerke und der Sparkasse getragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Stadt, Konzert, Bochum, Stadtrat, Symphoniker
Quelle: www.klassik.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2008 22:16 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meines Wissens muss in Bochum bei Konzerten auf verschiedene Veranstaltungsorte ausgewichen werden. Aber ohne Beteiligung der Stiftung und den städtischen Institutionen wäre dieser Bau vermutlich nicht zustande gekommen. (Bild zeigt Mitglieder der Bochumer Symphoniker)
Kommentar ansehen
02.11.2008 23:25 Uhr von JuBiker
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Schuldenberg: Weit über 100 Millionen Euro Schulden hat die Stadt Bochum ! Schulen, Kitas, öffentliche Gebäude fallen sind stark sanierungsbedürftig.... fallen bald zusammen !

Aber 30 Millionen Euro für ein NEUES Konzerthaus für die oberen 10.000 der Stadt Bochum bauen...??

Der Rat der Stadt setzt sich wieder mal über die Interessen der meisten Bürger hinweg. Bürgerentscheide nutzen nichts, weil die Stadträte sich nicht danach richten....

Meiner Meinung nach voll daneben !!!!
Kommentar ansehen
03.11.2008 02:52 Uhr von 08_15
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da sind die üblichen Mehrkosten nicht berechnet: was bei "Entsorgung teurer als gedacht", Lohn und Kostenexplosion, Schmiergelder (seit Siemens gibt es sowas nicht ... hat es nie gegeben) anfängt und bei "Schreck, schon wieder Weihnachten und schlecht Wetter" aufhört.

Schön das kein Hartz 4 sich eine Karte leisten kann um an dem kulturellem Geschehen teilzunehmen. Wobei mir einfällt: Schon aufgefallen das die "Hartzer" überwiegend Zahnlos und verdreckt in den Nachrichten aufgezeigt werden? BILD fing mit der Hetze an und gestern sogar in der Tagesschau über die Evangelische Synode in Bremen. Da hat man drei Hartzer in der Bahnhofsmission gezeigt ... sehr interessant! Keine Zähne und "die oben scheffeln das Geld und unten müssen wir von 345 Euro leben..." Das ideale kritische Publikum ausgewählt! Danke der journalistischen Volkspropaganda von ARD und ZDF! Alle Hartzer sind verdreckt, haben keine Zähne, ungepflegt und kommen aus der Gosse.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?