02.11.08 19:20 Uhr
 1.132
 

EU: Flüssigkeitverbot im Flughandgepäck soll ab 2010 nicht mehr gelten

Es war eine Regel, die nicht nur anfangs für Unverständnis sorgte. Gemeint ist das 2006 eingeführte Verbot zur Mitnahme von Flüssigkeiten im Handgepäck bei Flügen. Nahezu unbemerkt von der öffentlichen Wahrnehmung haben sich Kommission und Parlament mehrheitlich für ein Ende der Regel ausgesprochen.

Lediglich Deutschland hatte in der EU-Kommission blockiert und so ein vorzeitiges Ende der Regel verhindert. Flüssigkeiten in Tuben oder Flaschen sowie Hautcremes waren auf maximal 100 Milliliter festgelegt und sie mussten in einem "Tütchen" mitgeführt werden.

Wie die Wirtschaftswoche nun berichtet, soll die Regel 2010 "gekippt" werden. EU-Verkehrskommissar Antonio Tajani hatte sich gegen die "Tütchen-Regel" positioniert.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, 2010, Flüssigkeit
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2008 18:12 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant, interessant. Die Deutschen blockieren mal wieder sinnvolle Regeln auf EU-Ebene. Wir werden es nicht gerne hören, aber unsere Regierung - möglicherweise sogar im wohlverstandenen Eigeninteresse - blockt den Fortgang auf EU-Ebene. Ein interessanter Seitenblick auf die undurchdringliche Praxis in Brüssel, Berlin und Straßburg.
Kommentar ansehen
02.11.2008 19:29 Uhr von Dohnny
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Mir wärs am liebsten wenn wir aus der EU austreten würden und lediglich in ein wirtschaftlich orientiertes Bündnis mit unseren Nachbarländern eintreten würden.

Was bringt uns die EU... außer Kosten?
Kommentar ansehen
02.11.2008 19:53 Uhr von Ossi35
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Standart. Wenn man wieder unbegrenzt Flüssigkeiten mitnehmen kann, muss halt der neue Nacktscanner eingesetzt werden um terroristische Anschläge zu vereiteln.

Ich fand das Limit eigentlich garnicht so schlimm. Angenehmer als der Pornoscanner auf jedenfall.
Kommentar ansehen
02.11.2008 20:16 Uhr von KingPR
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Bitte sag mir warum diese Reglung sinnvoll ist?
Man darf 10 Gefäße a 100 ml mitnehmen, das wäre genug um 7 oder 8 Leute zu sprengen. Entweder ganz oder gar nicht!
Kommentar ansehen
02.11.2008 21:16 Uhr von Bluti666
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das mit den 100ml ist eh Schwachsinn, ich hatte Anfang des Jahres auf einem Flug nach Venedig extra nur Handgepäck dabei, mit Waschtasche und allem, was man für nen Kurztripp so braucht, ich kannte die 100ml Regelung leider auch nicht, da ich etwa alle 10 Jahre 1x fliege...leider musste eine Flasche teuren Guhl Shampoos dran glauben und fand den Weg in die Flughafentonne...
Kommentar ansehen
02.11.2008 21:29 Uhr von questchen999
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
schwachsinn: und die wirtschaftlichen Unkosten à la Flughafengebühren wurden auf uns abgewälzt.
Kommentar ansehen
02.11.2008 21:47 Uhr von killerfaultier
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
bringts was? Dann nehm ich eben mit ein paar Freunden Medikamentedöschen mit Acetonperoxid, Wasserstoffperoxid und Salzseure mit und dann hab ich auch genug für nen Anschlag...

Ist sowieso schwachsinnig, auch der Nackscanner. Ich kenne 2 Leute, die ein Messer mitgeschmuggelt haben.
Einer hielt sein Taschenmesser (ein teures schweizer Messer, das er schon Jahre hat und nicht hergeben wollte) in der Faust. Nachdem es beim großen Metallscanner gepiepst hat, wurde er nocheinmal per Handpiepser untersucht und es wurde nichts gefunden.
Die andere Person hatte ein Messer, das man einklappen konnte und dann sah es aus, wie ein (Baum-)Blatt. Für den Typ am Scanner sah das dann wie ein Sourvenir aus...

Eine andere Frage: Gibt es überhaupt Terrororganisationen? Oder wird uns das alles nur vorgespielt?
Kommentar ansehen
02.11.2008 22:44 Uhr von ray83
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
´türlich: gibt es sie, oder glaubst du unsere ehrlichen politiker und medien würden uns anlügen??

</sarkasmus>
Kommentar ansehen
02.11.2008 23:22 Uhr von KillA SharK
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
diese Regelung steht in der top-ten: vom grössten Schwachsinn aller Zeiten.

Wenn jemand krumme Dinger vorhat,
gibt es genug andere Möglichkeiten.

@ faultier: wenn du dir die Finger beim Mischen
wegsprengen willst, dann mach ruhig so Experimente.
;)
Kommentar ansehen
03.11.2008 03:21 Uhr von jonadei
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@KingPR: Ja, genau! 7 oder 8 Leute ganz genau. Nicht mehr und nicht weniger. Was eine Aussage.

Es gibt Sprengstoffe, wo selbst 100ml reichen ein ganzes Flugzeug zu zerreissen. Demnach ist die Regelung sowieso Bloedsinn und dient nur zur Beruhigung der Passagiere. Zudem sind die Kontrollen lasch. So konnte ich meine Wasserflasche mit 1,5L bei meinem letzten Interkontinentalflug ohne Problem mitnehmen. Die wurde in meiner Tasche gar nicht bemerkt. Wenn jemand ein Flugzeug kapern oder sprengen will, geht das auch mit dieser Regelung.

@Dohnny

´Was bringt uns die EU... außer Kosten?´

Genau, was bringt uns das eigentlich? Binnenhandel wird vollkommen ueberschaetzt. Eine Waehrungsunion bringt nur Nachteile. Interkultureller Austausch ist sowieso doof. Und Bruessel ist in Belgien, das geht ja mal gar nicht.

Hast in Sozialkunde nicht aufgepasst schaetze ich.
Kommentar ansehen
03.11.2008 09:17 Uhr von Scopion-c
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mir wäre es am liebsten wenn Deutschland: sich selbst aufgeben würde und endlich EU Land wird. Es kotzt mich langsam an das Deutschland aus Lobby gründen immer gegen die EU steht. Es ist doch mittlerweile egal was es ist. Deutschland blockiert weils zu wenig Geld oder Zeit gibt um Geld auf die Seite zu schaffen.
Kommentar ansehen
03.11.2008 09:18 Uhr von Exituz23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@scopion: Deutschland ist doch EU Land o.O
Leider zumindest. aber das ist n anderes Thema.

Zur Topic... Wozu auch, gibt doch dann den Nacktscanner -.-
Kommentar ansehen
03.11.2008 10:06 Uhr von jonadei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Exituz: Er meint wahrscheinlich, dass die EU ein einziger Staat sein sollte, meiner Meinung nach die logische Konsequenz all der Reformen und Gleichmacherei, aber noch zu früh, da noch zu große Unterschiede zwischen den Staaten existieren

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?