02.11.08 12:42 Uhr
 191
 

Libyens Staatschef Gaddafi besucht Russland - Comeback einer alten Freundschaft

Es war 23 Jahre her, dass sich die politisch Verantwortlichen aus Russland und Libyen das letzte Mal offiziell zusammensetzten. Am gestrigen Samstag kam der libysche Staatschef Muammar al-Gaddafi erstmals seit 1985 wieder nach Moskau. Staatspräsident Medwedew empfing den Staatsgast.

Dem Besuch Gaddafis voraus ging ein Besuch des Ex-Staatspräsidenten Wladimir Putin voraus, der u.a. einen Forderungsverzicht Libyens auf 4,5 Milliarden US-Dollar russischer Importschulden brachte. Nun erhielt er das Angebot, russische Waffen im Wert von zwei Milliarden US-Dollar zu kaufen.

Allerdings ist Gaddafi auch auf umfangreiche Ersatzteillieferungen angewiesen. Schon zu Beginn der 80er Jahre kaufte das Land Waffen im Wert von 4,6 Milliarden US-Dollar bei der Sowjetunion. An an die Öffnung libyscher Häfen für die russische Flotte ist gedacht, hieß es dazu abschließend.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Freund, Staat, Comeback, Libyen, Muammar al-Gaddafi, Freundschaft, Staatschef
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?