02.11.08 11:30 Uhr
 155
 

Anastacia nimmt erst mal Tabletten - ihr Herzrasen macht sie müde

Die Sängerin Anastacia hat Probleme mit ungleichmäßigen Herzschlägen. Trotzdem möchte sie sich noch nicht einer Operation unterziehen.

Einmal passierte es bereits: Bei einem Auftritt wurde sie im Backstage-Bereich bewusstlos. Sie bekommt manchmal aus heiterem Himmel Herzrasen.

Die Sängerin sagt: "Ich musste schon so oft unters Messer. Da nehme ich lieber die Nebenwirkungen der Medikamente in Kauf."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tablette
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Fußballstar Lucas Digne leistete Erste Hilfe
Italien: Samuel L. Jackson und "Magic" Johnson mit Flüchtlingen verwechselt
Michael-Jackson-Anwalt verteidigt nun Bill Cosby in Missbrauchsprozess

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2008 12:40 Uhr von Leftfield
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Geile News! Vielen Dank dafür!!!

Hier ein Bild dazu das in der News fehlt:

http://www.theschifferreport.com/...
Kommentar ansehen
02.11.2008 13:17 Uhr von Blubbsert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgentwie ist dieses News komische geschrieben.

"ungleichmäßigen Herzschlägen" <-das nennt man Rythmusstörungen.

"Herzrasen" <--eben warens noch "ungeleichmäßiger Herzschlag"

Die Nebenwirkungen von Medikamenten sind teilweise eh besser als ne OP.
Alles was man am Herzen beschädigt kann zu Rythmusstörungen führen. (Kann nicht muss!)
Selbst das Narbengewebe.

Wobei das Kuriose ist das Rytmusmedikamente als Nebenwirkung auch Rytmusstören hervorrufen kann.
Kommentar ansehen
02.11.2008 23:09 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...und ich will gar nicht: ihren sonstigen Lebenswandel wissen.
Mit dem Herzen kann einem jungen durchtrainierten Menschen genauso passieren wie einer über 60-Jährigen...
Kommentar ansehen
03.11.2008 08:00 Uhr von Yuggoth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Blubbsert: Wenn man sich nicht sicher ist wieviele "h" in Rhythmus vorkommen ist doch die Terminologie "ungleichmässige Herzschläge" eine gelungene Alternative zu Herzrhythmusstörungen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?