02.11.08 09:22 Uhr
 4.977
 

GB: Beamte - stellen Verkehrsschild mit Autoresponder-Text einer e-Mail auf

Beamte in Wales stellten irrtümlicherweise ein Verkehrszeichen mit der falschen Beschriftung auf. Darauf stand auf Walisisch: "Ich bin nicht im Büro im Moment." Das Schild entstand nach einem Übersetzungswirrwarr. Alle Schilder in Wales müssen auf Englisch und Walisisch geschrieben werden.

Der Originaltext in Englisch lautete: "Kein Zugang für Lastkraftwagen. Nur Anwohner." Aber als die Beamten der Stadtverwaltung Swansea den Text per e-Mail zum Übersetzungsbüro abschickten, erhielten sie prompt eine Antwort per Autoresponder des Empfängers.

Die Information des Autoresponders besagte: "Ich bin nicht im Büro im Moment. Senden Sie bitte jeden Text, der übersetzt werden soll." Die Beamten ließen den Text sofort auf ein Verkehrsschild drucken und stellten es in der Nähe eines Supermarktes auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Großbritannien, Verkehr, Autor, Mail, Beamte, Text
Quelle: news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2008 09:42 Uhr von Jaecko
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
Mit Bablefish wärs nicht ganz so peinlich...
Kommentar ansehen
02.11.2008 10:00 Uhr von Knochentrocken
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Haha,das Schild würd ich gern mal sehen^^

Naja ein weiterer Beweis dafür ,dass viele Beamten bei ihrer Arbeit pennen.
Kommentar ansehen
02.11.2008 11:19 Uhr von miyoko
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Irgendwie ist das Bild bei den News irreführend.
Das Bild zeigt nämlich nicht, wie man annehmen könnte, den Text, um den es bei den News geht. Das Bild zeigt ein Bahnhofsschild mit Stadtnamen.
Kommentar ansehen
02.11.2008 12:05 Uhr von honso
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
waddehaddedudenda??? hurz!
Kommentar ansehen
02.11.2008 14:58 Uhr von no-smint
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Station heißt nicht wirklich Llanfairpwllgwyngyllgogerych wyrndrobwllllantysiliogogogoch (eigentlich ein wort aber dann kann ichs nicht posten) railway station in Anglesey, Wales. Translated from Welsh: St Mary´s church in the hollow of the white hazel near to the rapid whirlpool and the church of St Tysilio of the red cave.

So zu finden im Originalartikel. Die spinnen die Walisen! :D
Kommentar ansehen
02.11.2008 16:38 Uhr von HarryL2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@no-smint: Nicht nur die Waliser.

Bei den Thais ist es auch nicht besser.
Der offizielle Name von Bangkok:

Krung Thep Mahanakhon Amon Rattanakosin Mahinthara Ayuthaya Mahadilok Phop Noppharat Ratchathani Burirom Udomratchaniwet Mahasathan Amon Piman Awatan Sathit Sakkathattiya Witsanukam Prasit

heisst übersetzt:

Stadt der Engel, große Stadt und Residenz des heiligen Juwels Indras, uneinnehmbare Stadt des Gottes, große Hauptstadt der Welt, geschmückt mit neun wertvollen Edelsteinen, reich an gewaltigen königlichen Palästen, die dem himmlischen Heim des wiedergeborenen Gottes gleichen, Stadt, die von Indra geschenkt und von Vishnukarm gebaut wurde.
Kommentar ansehen
03.11.2008 00:06 Uhr von riddick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt´s auch in Asien: http://yndigotranslations.com/...
Kommentar ansehen
01.01.2009 19:45 Uhr von TSF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Apropos Übersetzungswirrwarr auf Deutsch müsste es lauten: "Ich bin im Moment [besser noch: "Augenblick"] nicht im Büro!"
Ist es denn wirklich so schwer, beim Übersetzen die deutsche Satzstellung zu beachten?
Kommentar ansehen
01.01.2009 19:49 Uhr von TSF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Apropos Übersetzungwirrwarr auf Deutsch müsste es lauten: "Ich bin im Moment [besser noch: "Augenblick"] nicht im Büro!"
Ist es denn wirklich so schwer, beim Übersetzen den deutschen Satzbau zu berücksichtigen?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?