01.11.08 17:26 Uhr
 6.219
 

Konsumflaute: Aldi reduziert Preise

Die Firma Aldi senkt ab dem 3. November bundesweit die Preise für 26 Produkte. Unter anderem betroffen sind Butter, Apfelsaft oder auch Kaffee. Die 26 Artikel sollen dauerhaft im Preis gesenkt bleiben. Die Preissenkungen werden bei bis zu 30% liegen, teilte der Discounter mit.

Damit reagiert Aldi auf die Konsumflaute in Deutschland. Im September wurden im deutschen Einzelhandel 2,5% weniger Umsatz als im August erwirtschaftet.

Hubertus Pellengahr, Sprecher des HDE (Hauptverband des Deutschen Einzelhandels), ist sich trotz der Umsatzeinbußen sicher, dass der Jahresabschluss versöhnlich werden wird. Zuversicht nimmt Pellengahr vor allem aus dem Punkt, dass die Energiekosten gesunken sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sandkastengeneral
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Aldi, Konsum
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2008 16:54 Uhr von Sandkastengeneral
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zuerst Aldi? Ziehen die anderen Discounter schleunigst nach? Ich hoffe das es bald mit der Wirtschaft wieder bergauf geht und die Preise der Discounter unten bleiben.
Kommentar ansehen
01.11.2008 17:31 Uhr von KingPR
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist das gute: an einer Rezession: Die Inflation wird gestoppt da die Unternehmen um ihre Produkte abzusetzen die Preise senken.
Kommentar ansehen
01.11.2008 17:56 Uhr von Power-of-OSX
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
Lidl der in den letzten Wochen so kräftig mit "billig" wirbt ist meiner Beobachtung nach um fast das doppelte teurer geworden - wird bei Aldi nicht anders sein.
Kommentar ansehen
01.11.2008 18:31 Uhr von Goofy2666
 
+16 | -9
 
ANZEIGEN
Dauerhafte Preissenkung um bis zu 30%!!
Daran kann ein normal denkender Mensch eigentlich nur eines erkennen...
WENN die das wirklich dauerhaft durchhalten, dann muss trotzdem noch was dran verdient sein.

ERGO: das ganze Zeugs wurde eh schon seit geraumer Zeit total überteuert verkauft.

ABER: der Deutsche Michel ist ja dumm genug um denen nun auch noch "soziale Gerechtigkeit" statt "Abzocke" auf die Fahne zu schreiben.
Kommentar ansehen
01.11.2008 18:48 Uhr von real.stro
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
Wie jetzt....? "Energiekosten gesunken"???? Hab ich da was verpasst?
Kommentar ansehen
01.11.2008 18:54 Uhr von KingPR
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
real.stro: Wahrscheinlich meinen sie Schweröl und Benzin für die LKW und Schiffe die Aldi beliefern. Vielleicht kriegt Aldi aber auch Rabatte von den Energieunternehmen, wer weiß.
Kommentar ansehen
01.11.2008 18:56 Uhr von fiver0904
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@real.stro: Ne ne, stimmt schon. Die Kosten der Erzeugung von Energie sind gesunken, bloß das was dir für die Engergie berechnet wird ist wie in deiner Anspielung drastisch gestiegen.
Kommentar ansehen
01.11.2008 19:36 Uhr von maki
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Lidl teurer? Hmmm Also wir waren heut (zur Abwechslung) mal wieder bei Lidl und unser Korb, den ich (ohne Nachrechnen, einfach nach Gefühl / frei Schnauze) auf 86, 37 geschätzt hab, kam dann auf 86,86. Ich schätz immer an der Kasse so zum Spass... :-)
Wenn da was am Preis angezogen hätte (die Discounter ähneln sich ja doch sehr stark), hätten wir (wie Frauchen schätzte) auf über Hundert kommen müssen.
Kommentar ansehen
01.11.2008 20:56 Uhr von Reginald_Prooster
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Komischerweise: sind gerade Milchprodukte und Kaffee in den letzten Monaten teuerer geworden. Ist aber nichts neues, wenn man ein Produkt vorher 100 % verteuert und dann wieder 50 % senkt, ist man wieder am Preis angelangt, der schon vorher war. Ist aber eine Bekannte Masche aller Einzelhändler. Man muss vor einmal aufpassen beim Einkaufen und über ein Wochen beobachten.
Kommentar ansehen
01.11.2008 21:42 Uhr von suesse-yvi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wer: kommt da schon noch mit? Teurer und wieder günstiger, Rabatt hier Aufschlag da..
Und wenn Günstiger für wie lange? Wenn man wirklich immer relativ günstig einkaufen möchte (so gut wie möglich) muss halt mitrechnen und auf Preise achten und nich jeden Mist in den Wagen werfen...
Denn nur weil es heisst das gewisse Produkte dort nun günstiger werden, muss es dort nicht das Günstigste auf dem Markt sein.
Kommentar ansehen
01.11.2008 22:08 Uhr von Lawelyan
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hmmm: Ich hatte vor 2 Jahren schon die Idee, eine Seite zu machen auf der man nach seinem Einkauf die Waren vom Kassenzettel einträgt und die über Jahre in einer DB gespeichert werden....

Leider ist der Aufwand zu groß...

Ich hätte aber gerne schon eine Datenbank in man die wichtigsten Lebensmittel und Konsumgüter preislich beobachten könnte, vllt noch nach Händler und PLZ sortiert...

Hat nicht zufällig jemand eine Idee, wie man die Daten einfach und sicher einpflegen könnte ?
Kommentar ansehen
01.11.2008 22:26 Uhr von robert_xyz
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Speditionskosten. Frag mal die Spediteure, die ALDI Waren durch die Republik fahren. Für die macht das schon einen Unterschied ob sie 1,45 Euro oder 1,18 Euro für den Liter Diesel bezahlen. Das weiss auch ALDI und hat denen bestimmt was weggestrichen seit der Diesel billiger ist. Insbesondere bei Getränken und Milchprodukten ist der Dieselanteil umgerechnet auf eine Tonne Waren ziemlich hoch.
Kommentar ansehen
01.11.2008 23:54 Uhr von ZTUC
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Deflationsgefahr: Das ist keine gute Nachricht, wir hatten in Deutschland schon einmal eine Deflation (Ende der 20er, Anfang der 30er), die Folgen sind bekannt.
Kommentar ansehen
02.11.2008 00:38 Uhr von maflodder
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ausser Tiernahrung !!!

(C;
Kommentar ansehen
02.11.2008 00:39 Uhr von nonotz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
JUHU: siehe Titel...
Kommentar ansehen
02.11.2008 10:45 Uhr von laguna76
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ohne Kommentar: wurden die Preise erhöht und jetzt mit Pressemeldungen wieder groß gesenkt. Augenwischerei..
Kommentar ansehen
02.11.2008 10:46 Uhr von Technomicky
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Hmm von mir aus!
Ich glaube selbst kaum was ich jetzt schreibe, aber es ist so! Die großen Supermärkte (Marktkauf usw) sind billiger als Lidl & Co... Ich kam vor 1 Jahr immer mit 50€ die Woche für den Einkauf aus (<-- immer bei Lidl), jetzt reichen nicht mal 65€... Ich kaufe seit 3 Woche nur noch bei Marktkauf und siehe da: 50€ reichen aus :-O ...

Grund: Lidl & Konsorten haben klam und heimlich einfach mal fast alles verdoppelt an Preisen!
Aber NICHT MIT MIR!!
Kommentar ansehen
02.11.2008 11:10 Uhr von Pitbullowner545
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ich meine Nudeln ja immer bei aldi kaufe

mitte August, Spagettie 49cent
mitte Oktober, Spagettie 55cent
donnerstag, Spagetti, 45cent..
Kommentar ansehen
02.11.2008 12:13 Uhr von KingPR
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ZTUC: Das war die große Depression, eingeleitet durch den schwarzen Freitag. Es gab aber keine Deflation sondern eine Inflation, denn Inflation + Wirtschaftskrise = Depression.
Kommentar ansehen
02.11.2008 17:51 Uhr von Sandkastengeneral
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich: werde das auf jeden fall, als lidl kunde, ja am eigenen leib erfahren was billiger wird und ob es sich lohnt.
Kommentar ansehen
02.11.2008 18:46 Uhr von skipjack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heee??? "Zuversicht nimmt Pellengahr vor allem aus dem Punkt, dass die Energiekosten gesunken sind."

>Was bitte verstehe ich da falsch??? Oder ist das eine virt. Ente???

"dass die Energiekosten gesunken sind."

-Komisch, wird bei mir wieder alles teuerer, damit die "Fetten" Unternehmen, mehr Rabatt bekommen???
Bei mir wird eher alles teuerer...

>>Nix gegen die Aldi-Brüder, eher das Gegenteil, vor dem andere Management`s eigentlich zittern müssten:
Es geht doch meine Damen und Herren...

>>>Auf gut Deutsch:
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg, liebe Politiker und Management - Typen...

Wunder gubt es immer wieder, von Umsatz Techniken x ganz abgesehen....
Kommentar ansehen
03.11.2008 02:12 Uhr von heliopolis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Preise werden nicht gesenkt sie werden lediglich auf ihren normalen Wert zurück gefahren.

Ich befinde mich in einem Ort, in dem Lidl, ALDI und Norma an einem Platz vereint sind. Sie sind zentral an einem Punkt angelegt, der kreisrund ist und bei dem die Läden jeweils bei 120° liegen. In der Mitte ist der Parkplatz, der für alle gilt. Ich würde den Radius des Kreises auf 100m schätzen.

Keiner der einzelnen Läden muss leiden. Fast jeder Besucher kauft bei mindesten zwei, viele sogar in allen drei ein, wenn sie vor Ort sind. Das liegt natürlich nicht nur am Preis, sondern an den Produkten. Was der eine nicht hat, bietet der andere. Gerade bei Markenartikeln. Bei denen übrigens ALDI besonders großen Nachholbedarf hat.

In den vergangenen Monaten konnte man bei vielen Artikeln eine Preiserhöhung beobachten, die gelinde gesagt eine Frechheit war. So wurde z.B. bei einer bestimmten, in jedem Discount vorhandenen, Wurstsorte kollektiv im Kartellmodus der Preis zunächst von € 1,99 auf € 2,19 erhöht. Der Kunde kaufte diese weiterhin ein und nach nur zwei Wochen kostete der Artikel überall € 2,49. Die Gesamtverteuerung von 25% hat letztendlich den Effekt, dass dieser Artikel bisher nicht mehr ausverkauft ist.

Parallelen gibt es bei einer Unzahl von Artikeln bei allen drei Discountern. Anscheinend halten die Geschäftsleute dort die Kunden kollektiv für Vollidioten. Sie postulieren, die Preise würden steigen weil die Rohstoffe immer teurer werden. Das stimmt aber nur sehr, sehr selten. Hier wird auf diesem Level der Kunde bewusst übervorteilt. Rezession wird als Gewinnmaximierung interpretiert und ausgenutzt.

Das sind keine trivialen Vermutungen, sondern verifizierbare Fakten. Eine sehr enge Freundin ist Leiterin einer der genannten Märkte. Bisweilen könnte man in eine Tiefendepression fallen, wenn man erfährt was hinter den Kulissen alles abläuft.

Es mag wirklich an der depressiven Lage liegen, dass der Verbraucher nicht mehr so viel einkauft. Viel wahrscheinlicher ist aber der Wucher, den die Unternehmen fast schon als Selbstverständlichkeit sehen. Die angekündigte Preisreduzierung beweist, dass wir Kunden den Firmen diktieren wo es lang geht. Keiner kann behaupten, dass ALDI nun am Hungertuch nagen muss, weil sie die Erhöhungen zurück nehmen müssen. Es beweist nur, welches der reguläre Preis ist.

Ich hoffe die echte Rezession zeigt den Menschen wieder wo sie leben und welche Möglichkeiten sie gemeinsam haben. Ich bin wirklich kein religiöser Mensch. Im Gegenteil. Es kommt mir aber hierbei ein Credo in den Sinn, dass diverse Aktivisten publizieren und das ich unmöglich als falsch abtun kann: WACHT ENDLICH AUF!
Kommentar ansehen
03.11.2008 14:25 Uhr von Sonnflora
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja ich hab es ja damals schon gesagt, daß die mit ihren arg übertriebenen Preiserhöhungen nicht weit kommen und eher Umsatz-Verluste einfahren als Gewinne. Wie auch? Nur weil die die Preise um 30% und mehr erhöhen, kann der Kunde nicht 30% mehr ausgeben. Da muß dann eben eher 30% weniger gekauft werden. So ist das nun mal, wenn die Preise steigen und die Löhne gleich bleiben. Und es waren ja nicht nur die Lebensmittelpreise, die gestiegen sind.
Kommentar ansehen
06.11.2008 14:35 Uhr von Sandkastengeneral
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Milchprodukte: Säfte & Kaffee ist billiger. Der Rest identisch. Tolle Preissenkung.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun
2. Bundesliga: Darmstadt gewinnt gegen den FC St. Pauli
US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?