01.11.08 14:47 Uhr
 212
 

Fußball/Spanien: De la Red kann sich nicht an seinen Zusammenbruch erinnern

Beim Spiel von Real Madrid gegen den Drittligisten Real Union de Irun brach Reals Spieler Ruben De la Red während des Spiels zusammen (SN berichtete).

De la Red fühle sich wieder gut, aber kann sich nicht an die Situation erinnern. Er weiß nur noch seine Bewegungen davor und wie er auf einer Trage aufwachte.

Wenn Real Madrid am morgigen Sonntag gegen UD Almeria spielt, wird De la Red noch nicht mit von der Partie sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_name1
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spanien, Zusammenbruch
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ingolstadts Trainer Maik Walpurgis nach nur drei Spieltagen gefeuert
Sozialstunden wegen Polizisten-Bepöbelung für Schalke-Profi Donis Avdijaj
Boris Becker zum deutschen Tennis-Chef vom Verband ernannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2008 14:24 Uhr von no_name1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut, dass es Ruben De la Red wieder gut geht. Immer schlimm, wenn man so etwas liest. Hoffentlich kann er auch schnell wieder Fußball spielen.
Kommentar ansehen
01.11.2008 16:49 Uhr von meep
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffen wir mal, dass es nur am Blutzuckerspiegel lag und er nicht auch irgendeine Herzkrankheit o.ä. hat.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz fordert in Wahlkampfrede Abzug von US-Atomwaffen aus Deutschland
Hessen: Mann betankt Auto versehentlich mit explosivem Wasserstoffperoxid
USA: Hinrichtung gestoppt - Anwälte präsentieren neue entlastende Indizien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?