01.11.08 13:20 Uhr
 656
 

BKA-Präsident: Al Kaida befürwortet Anschläge in Deutschland

Jörg Ziercke, Präsident des Bundeskriminalamts, sagte am gestrigen Freitag auf einer Tagung in Erfurt: "Wir gehen von einer Befürwortung terroristischer Anschläge durch die Spitze El Kaidas und anderer Gruppen aus". Die heutigen Gefährder sind oftmals jünger und in Deutschland aufgewachsen und/oder geboren.

Er wies darauf hin, dass seit dem Jahr 2000 bereits sieben große Anschläge in Deutschland verhindert werden konnten. Besorgniserregend sei auch die Zahl der jungen Islam-Konvertiten, welche sich in sogenannten "Terror-Camps" zu Attentätern ausbilden lassen. Momentan bestehen Hinweise auf 50 Personen.

Es sei ein Erstarken Al Kaidas zu beobachten, momentan sind 233 Verfahren wegen terroristischem Hintergrund in Bearbeitung. Gestiegen ist außerdem die Tendenz, Deutsche Soldaten in Afghanistan zum Ziel von Selbstmordanschlägen zu machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: STG77
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Präsident, Anschlag, Schlag, BKA, Al Kaida
Quelle: www.frankenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Terrorgruppe Chorasan: Etwa 100 Veteranen des Al-Kaida-Netzwerks
Al Kaida betreibt Öffentlichkeitsarbeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2008 13:08 Uhr von STG77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gerade in den neuen Bundesländern, hat die Zahl solcher Radikalen Konvertiten zugenommen. Ein Grund hierfür ist sicherlich die fehlende Aufklärung und Versäumnisse der letzten Jahre, sich mehr in der Schulausbildung mit solchen Themen zu befassen. (Gleiches gilt übrigens auch für das Thema Rechtsextremismus. Durch fehlende Geschichtserziehung und Verklärung zur DDR- Zeit, nehmen gerade im Osten die Taten Rechtsradikaler zu. )
Kommentar ansehen
01.11.2008 13:59 Uhr von JaySatla
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Die Bösen Bösen Terroristen !
Wer Bloss die Terroristen sind Unser VolksVormund
Oder irgenntwelche *terroristen* die in Höhlen Rumsitzen
Kommentar ansehen
01.11.2008 14:10 Uhr von Ossi35
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Autormeinung: Was denn nun? Erst sind wir alle Links, jetzt wieder Rechts. Whatever.

Ich weiss ja du möchtest es nicht schreiben aber ich kann dir Recht geben. Ja, wir wohnen alle in alten Blechhütten, unser fließendes Wasser kommt aus Flüssen und unsere Autos haben Löcher im Boden damit wir sie mit den Füßen antreiben können wie bei den Feuersteins.

Was soll dieser Pauschalisierende Dünnschiss immer? Es gibt gewisse Rechte hochburgen hier, das stimmt. Liegt aber weniger an irgendwelcher Bildung, denn die ist hierzulande überall gleichschlecht, sondern mehr an der Abgeschottetheit (Gibt´s das Wort) von ländlichen Regionen. Den einzigen Bezug zu ´Ausländern´, den die haben gibt´s im Fernsehen. Und da Straftaten nunmal Quote machen...

Fazit: Die Ossis sind alle Böse und eigentlich sind die ´neuen Bundesländer´ nur ein Bundesland.

Dangeschön für´s Lesen oder auch nicht Lesen.
Kommentar ansehen
01.11.2008 14:12 Uhr von Lapetos
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Kommt ja bald: Müssen schon mal die Werbetrommel für den neuen P.A. mit Fingerabdruck und Chip drehen. Buh.
Kommentar ansehen
01.11.2008 14:14 Uhr von Duncan-Macleod
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Und? bißchen mehr Wasser auf die Mühlen des kleinen möchte gern propaganda ministers im AOK Chopper!
Panikmache und von wichtigen dingen ablenken!
Kein Hund frißt da wo er scheißt!
Kommentar ansehen
01.11.2008 16:13 Uhr von Putt
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: Nach meiner bescheidenden Meinung mischt du in deinem Kommentar aber ziemlich unverträgliche Zutaten zu einer Suppe.
Gut das die News nicht im Focus erschienen ist, denn da fehlen Fakten, Fakten, Fakten. Aber an die Leser von Shortnews hat der Webreporter gedacht :-)

Was bitte waren noch mal die sieben großen Terroranschläge 2000, die verhindert wurden? Zählen da auch so grandiose Verdächtigungen, wie neulich bei der Festnahme auf dem Köln-Bonner Flughafen?
Und was soll diese erste Aussage uns sagen? Wenn die Spitze dieser ominösen "El Kaidas" keine Terroranschläge befürwortet, wäre es dann noch eine Terrororganisation?
Den letzten Absatz will ich gar nicht mehr kommentieren.

Der Typ ist wie Schäuble vermutlich Berufsparanoid. Wird mal Zeit für einen Aufgabenwechsel. Haben die im Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz keine Stelle mehr frei, da würde er sich
vielleicht nicht mehr so verfolgt fühlen.
Kommentar ansehen
01.11.2008 16:15 Uhr von andreaskrieck
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Na Super oder glaubt hier jemand ernsthaft das die Terroristen einen Bogen um Deutschland machen würden???? Aber schön das das die Herren der Behörde auch schon geschnallt haben....
Kommentar ansehen
01.11.2008 16:20 Uhr von ferrari2k
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja na klar: Gibts wieder irgendwelche Überwachungsgesetze zu verabschieden?
@Politiker:
Lasst uns in Frieden leben und zieht euch aus Afghanistan zurück, dann gibts auch keinen Grund mehr, warum wir eins auf die Mütze bekommen sollten!
Kommentar ansehen
01.11.2008 17:36 Uhr von Ashert
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Terroristen sind harmlos! Die Wahrscheinlichkeit bei einem Terroranschlag umzukommen, ist doch etwa genauso hoch wie zweimal hintereinander im Lotto zu gewinnen und hinterher vom Blitz erschlagen zu werden!

Solange nicht mindestens 100 Menschen jeden Tag durch den Terror bei uns sterben (wahrscheinlich immernoch weniger als durch Raucher und Autofahrer) werd ich nichtmal auch nur den Hauch beunruhigt sein!
Kommentar ansehen
02.11.2008 09:06 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jedes Kind kennt den Spruch "Gewalt erzeugt Gegengewalt".
Das Erstarken der Terrorbewegung hat seine Ursache in der Überreaktion der USA.
Mit ihrer Kriegstreiberei haben sie Fronten geschaffen, wo vorher keine waren und den Terroristen den Terror quasi selber legitimiert.
Deutschland hat sich dieser Taktik angeschlossen, nun wird herumgeheult und wir dürfen die Rechnung mit unseren Bürgerrechten bezahlen.
Das ist alles vorhergesehen worden- viele Experten warnten vor den Kriegen und den übrigen Verletzungen des Völker- und Menschenrechts.
Jetzt liegt das Kind im Brunnen. Und das mit Absicht. Ein Terroranschlag käme unserem Superschäuble doch gerade recht- dann kann noch mehr Bürgerrecht verbrannt werden, zur Freude unserer Terroristen und deren Unterstützer, den Law-and-Order-Politikern, die zu uns anscheinend eine genauso wohlwollende Einstellung haben wie die Terroristen selber.

Ich kann jeden Terroristen verstehen- wenn man über die Ereignisse seit 9-11 nachdenkt, wird man doch endlos wütend auf die menschenverachtende Einstellung unserer Führungselite und deren Kriegsgewinnlerei. Relativ wenige tote Amis gegen einige Hunderttausende unschuldige Opfer in den angegriffenen Ländern...Folterknäste und KZs...Entführungen, illegale Hinrichtungen...mehrere Kriege, haufenweise Lügen...so züchtet man doch Terroristen erst heran! Wie könnte man sie besser motivieren?

Und das wird auch alles Absicht sein mit genau dem gewünschten Resultat. Noch mehr Terror=noch weniger Rechte. Noch mehr Geld für die Militärindustrie, dafür weniger Geld fürs Sozial- Schul- und Gesundheitssystem.

Was ahben unsere Politiker denn da bitte erwartet?
Daß DAS der Weg in den Frieden ist?
Doch wohl kaum...
Kommentar ansehen
02.11.2008 14:29 Uhr von OliDerGrosse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht so schlimm die wollen uns doch nur den sprengstoff wieder bringen den wir ihnen vor jahren verkauft haben.

Zitat:
"Ihr wundert euch das man euch Bomben unter den Arsch legt?! ... Ich wundere mich das es so wenig Bomben sind!"

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Terrorgruppe Chorasan: Etwa 100 Veteranen des Al-Kaida-Netzwerks
Al Kaida betreibt Öffentlichkeitsarbeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?