01.11.08 11:10 Uhr
 4.299
 

Pakistan: Polizei stürmt Hochzeitsfeierlichkeiten - Kleinkinder sollten heiraten

Der Geistliche hatte die Moslem-Zeremonie von Mohammad W. (7) und seiner Braut Nishain K. (5) noch nicht begonnen, als die Polizei den Raum stürmte und die Kinderhochzeit abrupt beendete. Etwa 100 Gäste waren anwesend und nahmen an der Zeremonie teil. Die Eltern und der Geistlicher wurden inhaftiert.

Die Höchststrafe für dieses Vergehen beträgt einen Monat Gefängnis und eine Geldstrafe von umgerechnet 7,84 Euro. Das Gesetz von Pakistan verbietet Ehen unter 18 Jahren - aber einige Moslem-Gelehrte sagen, dass es doch erlaubt ist, wenn der Bräutigam die Pubertät erreicht hat.

TV-Filmmaterial zeigt beide Kinder in traditioneller Hochzeitskleidung umringt von Polizisten - das Mädchen mit Tränen, die ihr an den Wangen herunterlaufen. Die Eltern sagten, dass die Hochzeit arrangiert wurde, um eine achtjährige Fehde zwischen den zwei Familien zu beenden.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Kind, Hochzeit, Pakistan, Klein
Quelle: www.thesun.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kickstarter: Neues Gadget für Karneval vorgestellt
"Face controlled gaming": iPhone-X-Spiel Rainbow - Augenbrauen als Controller
Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2008 12:21 Uhr von G.B.hindert
 
+36 | -1
 
ANZEIGEN
Krank sowas ist einfach nur krank! Und wenn ich dann das Strafmaß sehe wird mir sogar noch übler.
Die sollte man lieber für immer weg sperren.
Kommentar ansehen
01.11.2008 12:29 Uhr von DerTuerke81
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
G.B.hindert: ja sowas ist auch krank
es sind noch kinder die sollten spielen und nicht heiraten
Kommentar ansehen
01.11.2008 12:35 Uhr von BabaSaad
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
naja, wie heißt es so schön: andere länder - andere sitten.. die strafen sind für pakistan üblich, weil es zu deren kultur gehört die kinder zu verheiraten (tradition) ;)

aber naja, bevor es jetz massige male minus hagelt muss ich schon sagen, dass die beiden etwas jung sind.. wie sieht denn die hochzeitsnacht aus? comicfilme schauen und koffein- / alkoholfreie getränke trinken?
Kommentar ansehen
01.11.2008 12:39 Uhr von cappucinoo
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
omg: nicht nur das sie zu jung sind zum heiraten sondern das sie in eine ehe gezwungen werden , eine arangierte hochzeit ist wohl das allerletze und müsste generell verboten werden.
solche eltern haben nicht das recht sich eltern zu nennen ich würde denen das sorgerecht aberkennen ohne wenn und aber
Kommentar ansehen
01.11.2008 12:40 Uhr von Mr. Nice_Guy
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
"...aber einige Moslem-Gelehrte sagen, dass es doch erlaubt ist, wenn der Bräutigam die Pubertät erreicht hat."

Also ich weiß ja nicht ob ich en Außenseiter bin oder sowas aber mit 7 hatte ich die Pubertät soweit ich weiß noch nicht erreicht^^
Kommentar ansehen
01.11.2008 12:50 Uhr von chefcod2
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
warum können die Moslem-Gelehrten nicht einfach mal aussterben.
Kommentar ansehen
01.11.2008 13:19 Uhr von YannikB
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Hart Geldstrafe von umgerechnet 7,84 Euro.
Kommentar ansehen
01.11.2008 13:41 Uhr von MS-Viste
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Lol "Moslem-Zeremonie", "Moslem-Gelehrte" ... interessante Ausdrucksweise. Aber der Grund für diese Ehe ist klar: »Die Eltern sagten, dass die Hochzeit arrangiert wurde, um eine achtjährige Fehde zwischen den zwei Familien zu beenden.«

Aber doch nicht in dem Alter und somit auch noch ohne deren Zustimmung.
Kommentar ansehen
01.11.2008 14:53 Uhr von Babalou2004
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Hallo alle, ich glaube nicht, dass die "die Ehe vollziehen" sollten.
Die sollten durch ihre "Heirat" die Blutrache beenden. Die Kleinen wussten vermutlich gar nicht um was es ging.
Soll keine Verteidigung sein. Nur eine Relativierung.
Hat auch mit dem Islam nichts zu tun. auch wenn Mohammed Aisha mit 6 Jahren geheiratet hat. Gebumst hat er sie "erst" mit 9 Jahren.
Und arrangierte Ehen sind in der Gegend was ganz normales.
Übrigens: diese knapp 10 Euro sind für viele Pakistani sehr viel Geld.
Babalou
Kommentar ansehen
01.11.2008 17:28 Uhr von Albana91
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Geldstrafe ? Okay niedrigerer Standart hin oder her, aber "eine Geldstrafe von umgerechnet 7,84 Euro"

Da bekommt heutzutage "jedes" Kind in Westeuropa mehr Taschengeld pro Woche, als die Geldstrafe dort für (Zwangs-)Kinderheirat.

Sehr sehr bedenklich.
Kommentar ansehen
02.11.2008 00:31 Uhr von nonotz
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
kranke gesellschaft: vor allem in diesen asiatisch-afrikanischen gesellschaften.
vielleicht liegts auch nur an unserer westlichern weltanschauung, wären wir auch moslems, würden wir die sache evtl. anders sehen...
Kommentar ansehen
02.11.2008 04:30 Uhr von Jean-Dupres
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das die Tat krank ist und zu recht bestraft wurde: dürfte jeder so sehen, aber wer kommt auf die schwachsinnige Idee eine Geldstrafe aus Pakistan auf US- oder europäische Verhältnisse umzurechnen und das in Dollar oder wie hier in Euro anzugeben ?!

Bei uns mögen "7,84 Euro" ein Witz sein, aber in Pakistan sehen die Lebenshaltungskosten z.B. anders aus als bei uns und daher können diese 7,84€ umgerechnet in Rupien in Pakistan eine sehr große Summe ausmachen, die sich dort nicht jeder leisten kann.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?