31.10.08 21:21 Uhr
 1.387
 

Köln: Touristen mit K.O.-Tropfen ausgeschaltet, ausgeraubt und Frau vergewaltigt

Zwei Männer (23, 26) und eine 24-jährige Frau aus England besuchten die Kölner Altstadt, als sie auf einen Einheimischen trafen, der sich "Dennis" nannte. Der 18-jährige Dennis versuchte, die 24-Jährige zu erobern, und brachte ein paar Getränke an den Tisch, die er ihnen spendierte.

Am späteren Abend ging das Quartett dann zum Hotel der Engländer. Dort angekommen, schienen die wahrscheinlich verabreichten K.O.-Tropfen ihre Wirkung zu zeigen, denn die Männer mussten häufig erbrechen, und es dauerte nicht lange, bis sie und die Frau einschliefen.

Als die Touristen aufwachten, waren Dennis und sämtliche Wertsachen weg und die 24-Jährige war nackt. Die anschließende Untersuchung bestätigte eine Vergewaltigung. Der Täter konnte von den Briten in der polizeilichen Fotokartei identifiziert und später von den Beamten festgenommen werden.


WebReporter: corazon
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Köln, Vergewaltigung, Tourist, K.O.-Tropfen
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2008 19:47 Uhr von corazon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ziemliche Schweinerei diese K.O.-Tropfen. Außerdem ziemlich gefährlich, da es Wechselwirkung mit anderen Drogen und Medikamenten geben könnte, die sogar zum Tode führen.
Kommentar ansehen
01.11.2008 02:24 Uhr von CasparG
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
wow: der typ hat für seine 18 ja nen "sauberen" job abgezogen.
o shit , da hattich den letzten satz noch nicht gelesen, erbrechen lohnt sich eben doch nicht...
Kommentar ansehen
01.11.2008 10:29 Uhr von eldschi
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sich von Fremden Drinks spendieren lässt: muss damit rechnen. Im wahrsten Sinne des Wortes: Zum Kotzen sowas.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?