31.10.08 16:46 Uhr
 590
 

Fraunhofer Institut FOKUS: Internetanschluss über DVB-T

Das Fraunhofer Institut FOKUS arbeitet derzeit an der Möglichkeit Internet-Daten über DVB-T zu übertragen. Interessant ist diese Nutzung in Gebieten, die keine geeignete Infrastruktur für DSL besitzen, jedoch über terrestrisches Digital-Fernsehen verfügen.

DVB-T ermöglicht nur das Empfangen von Daten, somit ist ein Rückkanal nötig, wie z.B. die Übertragung über ein analoges Modem, einen ISDN-Anschluss oder auch DSL. Die Downloadgeschwindigkeiten bei DVB-T liegen bei bis zu 18 Mbit/s. Die Uploadgeschwindigkeiten sind vom jeweiligen Rückkanal abhängig.

Diese DSL-Alternative ist noch nicht ausgereift. Des weiteren sind noch Fragen über den Anbieter, wie auch über den Preis offen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: elman
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Institut
Quelle: www.intern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2008 16:40 Uhr von elman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es bleibt abzuwarten in welcher Preiskategorie sich diese Methode einfindet und wie störanfällig das System ist. Ich selbst bin nicht überzeugt von dieser Methode und glaube, dass der Erfolg, ähnlich wie bei Internet via SAT, ausbleibt.
Kommentar ansehen
31.10.2008 16:53 Uhr von phil_85
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm: wird sich wohl eher nicht durchsetzen, wegen des fehlenden Rückkanals...ähnlich ungünstig wie damals bei SkyDSL (was es ja vereinzelt immernoch geben soll ^^)
Kommentar ansehen
31.10.2008 16:55 Uhr von Geschan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant..
Ich weiss die meisten Deutschen besitzen einen weit besseren Anschluss.
Aber ich kenne jemanden bei dem nur eine DSL 1000-Leitung möglich ist!
Kommentar ansehen
31.10.2008 17:02 Uhr von phil_85
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Geschan: solche Leute gibt es reihenweise.

Dummerweise bringt ein schneller Downstream nur bei Downloads etwas...die normale Surferfahrung, Spielerfahrung usw ist nach wie vor vom Upload limitiert.

Wer aber in ländlichen Gebieten oft und viel runterlädt, dem könnte das durchaus helfen...sofern dort DVB-T ausgebaut ist...
Kommentar ansehen
31.10.2008 18:17 Uhr von Andy3268
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Braucht man nicht: Wenn Irgendjemand der Telekom mal in den Arsch treten würde damit Sie ihr Netz zu 100% lückenlos ausbauen.
Könnte ja auch jemand anders als die Telekom machen.

DVB-T ist auch nicht lückenlos ausgebaut und da man sowieso einen Rückkanal braucht kann man gleich auf SkyDSL zurückgreifen. Selbst wenn es funktioniert ist man damit auch nicht mobil, dafür gibt es UMTS GMTS … keine Ahnung.

Es ist schön zu sehen das es gehen würde aber einen wirklichen nutzen hat es nicht. Das Geld sollte man, auch wenn ich sehr für Forschung und Entwicklung bin, lieber in das DSL-Netz stecken.
Kommentar ansehen
31.10.2008 20:17 Uhr von ConnySan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klingt doch mal genial: 18 mbit Leitung wäre DSL3.
Und wenn man das mit guter Verschlüsselung hinbekommt, ist das eine gute alternative.
somit können auch Leute die mit den Laptop mit einer Handykarte das auch gut nutzen ;o)
Aber das ist erstal im Aufbau, wartet mal ab wenn das die alternative zu WLAN wird. ;o)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?