31.10.08 10:52 Uhr
 1.234
 

Schweizer Firma will den "genetisch perfekten" Partner finden

Die Branche der Partnervermittler ist um einen neuen Anbieter reicher. Das Schweizer Unternehmen GenePartner will nun dank eines Gentests der Klientel den passenden Partner zuordnen. Das Angebot kostet 199 US-Dollar und besteht seit Juli diesen Jahres.

Kunden müssen zunächst eine DNA-Probe, in diesem Fall per Bürste, von der Wangenschleimhaut an ein Labor schicken. Dort wird das Erbgut entschlüsselt und eine zehnstellige ID zurückgeschickt. Anschließend können die registrierten User nach dem "genetisch passenden" Partner suchen.

Die Initiatoren versprechen eine treue Beziehung mit gutem Sex. Allerdings sei das Konstrukt vage. Es basiert auf der Geruchsforderung über die so genannten MHC-Gene und stützt sich auf wissenschaftliche Erkenntnisse. In der Datenbank des Anbieters befinden sich derzeit aber erst rund 300 Kunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schweiz, Firma, Partner
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr
Rechter Shitstorm gegen Drogeriemarkt Bipa wegen Frau mit Kopftuch in Werbung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2008 10:46 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Premiere. Dank der standardisierten und immer günstigeren Gentests könnte das Beispiel Schule machen. Ich finde, diese Methode könnte nach Erfolg "riechen".
Kommentar ansehen
31.10.2008 13:19 Uhr von oneWhiteStripe
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
hurra aber wer hats erfunden? :)

googled mal nach "lebensborn" :)

diese schweizer...auf sowas muss man erstmal kommen^^

lasst uns die perfekten menschen züchten. endlich keine ausschuss mehr!

hab ich da eigentlich ne garantie? also auf die ehe und den sex? wie kann ich von dem vertrag zurücktreten. ist der anbieter regresspflichtig?

fragen über fragen..genetisch perfekter partner...was für ein schwachsinn...
Kommentar ansehen
31.10.2008 14:35 Uhr von coolio11
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wie einfach das doch geht: "Die Initiatoren versprechen eine treue Beziehung mit gutem Sex" durch "genetisch passenden Partner".

Man muss nur ganz fest dran glauben.
Denn wie sagt schon der Volksmund "wer´s glaubt wird selig"
Kommentar ansehen
31.10.2008 14:51 Uhr von Guschdel123
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Viel Spaß, wenn überall nur noch ´´genetisch passen Partner´´ rumlaufen. Würde mal gerne wissen, wenn bei 50% aller User eine Nachricht mit ´´Datenbankfehler - Ihre Gene stimmen nicht überein´´ kommt...Dann ist aber zappenduster und das sog. Versprechen kann man schnell in den Wind schießen. Warum sollte immer alles perfekt sein? Menschen lernen aus gescheiterten Beziehungen und werden dadurch auch geprägt - positiv wie negativ. Sowas abzuschaffen wäre falter Mist. Stumpfen wir halt alle unsere Sinne ab, bekommen den genetisch perfekten Partner, das genetisch perfekt passende Essen, das genetisch perfekt passen TV-Programm...und wer weiß, vielleicht bekommen wir ja noch die genetisch passende Stehlampe für´s Wohnzimmer...
Kommentar ansehen
31.10.2008 16:17 Uhr von Atarix777
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich dachte, dass nur Japaner auf solche "Hightech" Ideen kommen würden ;-)

PS: Ich führe ein super Eheleben, wenns net so teuer währe, würde ich gerne mal Testen, ob meine Frau und ich Genetisch wirklich zusammen passen :-D

Wenn nicht, wüssen wir ja, wass man von der Vermittlung halten kann...
Kommentar ansehen
31.10.2008 18:29 Uhr von Babalou2004
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist das nicht die gleiche: Firma, die vor kurzem anbot genetisch nachzuforschen, ob jemand jüdische Vorfahren hat?
Babalou
Kommentar ansehen
01.11.2008 02:35 Uhr von CasparG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
körperliche gene, was ist das: denn ? neeeeiiiin, mit dem geistigen haben die gene gaaaaaaaaaaaaaaaaar nix zu tuuun ;)
gefühlskrisen und psychotherapeutische behandlungen können im hirn als aktivitätsmusteränderung sichtbar gemacht werden.
Kommentar ansehen
01.11.2008 04:09 Uhr von newsfeed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@oneWhiteStripe: Das mit dem perfekten Menschen haten wir schon einmal, initiert wurde es damals ebenfalls nicht weit weg von der Schweiz! Fazit: Der "Süden" ist gelinde gesagt, faschistisch!

Wer Ironie findet, sollte genauer lesen!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?