31.10.08 09:49 Uhr
 541
 

Gruseln gegen die Krise - Halloween boomt mit 20 Millionen Umsatz

Völlig gegen den allgemeinen Trend gibt es Branchen, die derzeit boomen. Der heutige US-"Feiertag" Halloween ist längst zu einer fixen Größe für den Handel geworden.

Mit einem Umsatz-Plus von gewaltigen 15 Prozent in diesem Jahr und einem Gesamtvolumen von stolzen 20 Millionen Euro, hat der Handel das "gewerbliche Gruseln" für sich entdeckt und die Aktivitäten rund um den leuchtenden Kürbis verstärkt.

Neben dem Valentinstag (14. Februar) und Halloween am 31. Oktober, wird aber auch der "grüne" St. Patricks Day (17. März) in Europa immer öfter gefeiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Million, Krise, Umsatz, Halloween, Grusel
Quelle: www.rooster24.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau
Analyse: Es gibt noch 23 Girokonten, die tatsächlich kostenlos sind
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2008 09:45 Uhr von mediareporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle geht noch viel ausführlicher auf das Drama der Amerikaner mit dem Halloween in diesem Jahr ein,.. da klopft wohl in diesen tagen öfter das Grauen in Form des Gerichtsvollziehers an der Tür, als die Kinder und mit ein paar Lollies ist es dann nicht getan,..
Kommentar ansehen
31.10.2008 09:58 Uhr von KnowHower
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn schon Titanic, dann erster Klasse: Die Amerikaner hauen rein, egla was passiert, wenn sie schon untergehen, dann sicherlich mit einem big Bang und einer riesigen Party,... 31.10. Halloween, November Thanksgiving, 25.12 Weihnachten, und dann Hausräumung zum 1. Januar
Kommentar ansehen
31.10.2008 09:59 Uhr von SellersFocus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Obama ommt am 4. November: und sind Truthahn und Weihnachtsgans gerettet
Kommentar ansehen
31.10.2008 10:00 Uhr von SellersFocus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
sorry, er "ommt" nicht er "kommt": und dies ganz sicher
Kommentar ansehen
31.10.2008 10:03 Uhr von KnowHower
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
naja,.. der Coke-Weihnachtsmann ist ja auch eine: US-Erfindung,...
wenn ich an den roten Bartträger glauben kann, dann auch an einen farbigen US-Präsidenten,...

beides sieht klasse aus, beides macht sich gut auf Bildern,
über beides erfählt man sich nur das Beste,
aber ich befürchte beides ist nur ein riesiger Marketing-Gag , beim Santa bin ich mir sogar sicher :)
Kommentar ansehen
31.10.2008 12:11 Uhr von designkey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
20 Millionen? Wenn diese Zahl für den deutschen Markt steht (was leider nicht ersichtlich ist)
...Wow... dann hat jeder von uns im Schnitt 24 Cent für Halloween ausgegeben!
Kommentar ansehen
31.10.2008 12:45 Uhr von mediareporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
20 Millionen / Deutscher Markt: es ist offensichtlich für Deutschland
Kommentar ansehen
31.10.2008 12:59 Uhr von maki
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt ja, heut ist ja der Tag, wo wieder lauter Kurze von ihren Eltern zum Fremdverdreschen / Aufdiefressekriegen geschickt werden. :-D
Kommentar ansehen
02.11.2008 23:53 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ui grusel 20 Million Kürbisse oder Euro im Titel...ß :)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?