30.10.08 21:52 Uhr
 582
 

Urteil: Telekom noch immer "zu mächtig", Call-by-Call-Anrufe deshalb weiterhin möglich

Die Deutsche Telekom ist weiterhin dazu verpflichtet, Call-by-Call-Durchleitungen zu ermöglichen. Diese hatte zuvor Beschwerde gegen die Regelungspolitik der Bundesnetzagentur eingereicht und anschließend geklagt (Shortnews berichtete).

Die Deutsche Telekom verfüge auf dem Festnetzmarkt nach wie vor über eine ausgeprägte Stärke. Aus diesem Grunde sei diese dazu verpflichtet, ihren Kunden die Nutzung von Billig-Vorwahlen zu ermöglichen. Mit dieser Maßnahme will die Bundesnetzagentur den Wettbewerb weiterhin garantieren.

Seit 2006 zwingt man die Telekom, ihren Kunden auch einen Zugang zu den Diensten der Konkurrenz zu gewähren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: chriz82
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Urteil, Telekom, Anruf
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2008 22:11 Uhr von politikerhasser
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Noch lange nicht Jeder hat einen PC mit DSL-Anschluss. Gerade auf dem Land sind noch immer viele Haushalte ohne DSL-Anbindung.

Gerade ältere Herrschaften profitieren von den Call-by-call-Angeboten, da für einfache Telefonanschlüsse weiterhin nur die Telekom zuständig ist (mit ca 16 Euro Grundgebühr wahrlich kein Schnäppchen).
Kommentar ansehen
30.10.2008 22:26 Uhr von Marco Werner
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@DrTroy: Festnetzflatrates gibts ja wie Sand am Meer,bei Anrufen in die Handynetze oder ins Ausland sieht das aber ganz anders aus. Ich rufe zum Beispiel regelmäßig ins Ausland an und bezahle bei meinem "Standard-Call-by-Call-Anbieter" nur ein Sechstel vom Telekom-Preis...käme mich ganz schön teuer,würde Call-by-Call unterbunden.
Kommentar ansehen
31.10.2008 01:36 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Oh ja super Und man ermöglicht Tele2 wieder ihre Call Center Nummer bei der man auf einmal auf Tele umgestellt wurde weil man "Infomaterial" zugestimmt hat.
Kommentar ansehen
31.10.2008 08:43 Uhr von Maestro79
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Marco Werner: *Zustimm*

Gerade für Gespräche ins Ausland lohnt sich Call-by-Call.

Beispiel: Ein Telefonat auf ein Handy in China kostet nur ca. 1,5 cent. Das ist weniger als 1/100stel, als wenn Du ohne Call-by-Call telefonieren würdest.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?