30.10.08 21:10 Uhr
 5.920
 

GB: Die eigene Nase rettet Opfer eines Überfalls offenbar das Leben

Seiner Nase hat Daniel Greenwood aus Manchester in England offenbar sein Leben zu verdanken.

Ein Dieb hatte versucht, Grennwood seine Kette zu stehlen. Während des Gerangels mit dem Räuber zog dieser eine Waffe und schoss seinem Opfer aus nächster Nähe ins Gesicht. Wie durch ein Wunder blieb das Geschoss in der Nase von Greenwood stecken.

Später konnten Ärzte das Geschoss entfernen und so das Leben von Greenwood retten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Großbritannien, Opfer, Überfall, Nase
Quelle: www.thesun.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2008 21:06 Uhr von Venomous Writer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider wurde das entsprechende Röntgenbild nicht gefiltert werden, man kann es sich aber in der Quelle anschauen.
Kommentar ansehen
30.10.2008 21:14 Uhr von Guschdel123
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
3 Kronen? Arme Sau :D
Zum Topic: Das war wohl sehr glücklich, aber gut so. Man kann nicht immer nur Pech haben. Aber ich versteh nicht, wie ein Geschoss, was mit annäherndem Mach 1 aus ca. 30 cm abgestoppt wird und dann direkt stecken bleubtm irwie geht mir das nicht so in den Kopf rein...
Kommentar ansehen
30.10.2008 21:34 Uhr von lolkopf
 
+12 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.10.2008 21:40 Uhr von name_thief
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finds absolut nicht lustig: sondern in höchstem maße schockierend, dass in einem europäischen land für eine kette (!) gemordet wird.

das erinnert mich ziemlich an das von filmen wie clockwork orange gezeichnete bild...
Kommentar ansehen
30.10.2008 21:43 Uhr von Airnu
 
+10 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.10.2008 22:17 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Trotz allem Glück dürfte er für die nächsten Jahre sehr viele Probleme mit seiner Nase haben - nicht nur weil sie bestimmt ziemlich entstellt ist.
Verbrecher mit so niedriger Hemmschwelle beim Schiessen sollte man lebenslang wegsperren.
Kommentar ansehen
30.10.2008 22:41 Uhr von brillance08
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
wieso tüte deutsch? Greenwood heißt der Kerl...

Man könnte auch schreiben "Ein Dieb hatte versucht, dem Opfer seine Kette zu stehlen."

Es geht ja nicht um "dem Greenwoods seine Kette"^^ , sondern darum, wem versucht worden war, die Kette zu stehlen...
Kommentar ansehen
30.10.2008 23:55 Uhr von Lustikus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
richtig: wenn schon verbessern dann richtig - aber bei dieser News gibts gerade nichts zu bemängeln!
Kommentar ansehen
31.10.2008 00:40 Uhr von noalias
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@lolkopf: Du verwechselst das grade mit "Greenwoods Kette" - so wie der Satz in diesem Fall steht, ist er grammatikalisch korrekt.
Kommentar ansehen
31.10.2008 01:56 Uhr von guenxmurfl
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was denn nun?! Rettete die Nase oder die Ärzte das Leben...
Kommentar ansehen
31.10.2008 06:51 Uhr von Rainer080762
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hier: Hier kriegst du schon für 5 € ein über den Schädel.Das ist mein Vater passiert
Kommentar ansehen
03.11.2008 10:51 Uhr von Rumstil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann das wirklich stimmen? "...zog dieser eine Waffe und schoss seinem Opfer aus nächster Nähe ins Gesicht."

Meines Wissens sind in GB Feuerwaffen strengstens verboten, wieso konnte dann der Räuber eine Waffe ziehen?

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?