30.10.08 15:37 Uhr
 144
 

Fußball: Italienische Regierung will Chipkarte für Fans einführen

Nachdem es in der Serie A wieder zu Gewalttätigkeiten gekommen ist, will die italienische Regierung ab der nächsten Spielzeit eine Chipkarte für Fans einführen.

Die "Fankarte" soll den Einlass in die Stadien forcieren. "Wir wollen alle Vereine zwingen, ab der kommenden Meisterschaft die Fankarten einzuführen", so Innenminister Roberto Maroni.

Ab der nächsten Spielzeit werden die Fans angehalten, ihre persönlichen Daten anzugeben. Dann erhalten sie die "Fankarte".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Italien, Regierung, Fan, Regie
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League
Fußball: Everton-Hooligan prügelt in Stadion mit seinem Kind auf dem Arm
Fußball: Mesut Özil soll seinen Wechsel zu Manchester United verraten haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2008 15:47 Uhr von Atarix777
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wohne seit etwa 5 Jahren in Italien und was hier abgeht, wenn ein wichtiges Fussbalspiel angeht, gleicht einem Bürgerkrieg.

Ich glaube nicht, dass die Chips wirklich eine Veränderung bewirken werden (denn der "Krieg" findet meist auf den Strassen statt), aber wenns nur einen kleinen Teil, diesen Wahnsinn unter Kontrolle zu bekommen, beiträgt, solls mir recht sein...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanische Behörden ermitteln in der "Durchfall-Masche" - Betrüger identifiziert
Deutsche Rentenversicherung: Immer mehr Menschen verbringen Ruhestand im Ausland
Ägypten: Mindestens 35 Soldaten bei Gefechten mit Islamisten getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?