30.10.08 14:39 Uhr
 20.449
 

Nach Fernsehausstrahlung bei "Raus aus den Schulden" - Rettung in letzter Minute?

Das Kinderferienheim Forellenhof ist in Nöten. Nach der gestrigen Folge der Serie "Raus aus den Schulden" wissen viele um die Not der Familie Udtke. Nun rollt eine Hilfewelle an.

Besonders bemerkenswert ist ein extra eingerichtetes Forum zur Unterstützung der Familie. Eine große Gemeinde steht hinter der Familie.

Es wird von vielen Seiten alles getan, um die Zwangsversteigerung, die am 07. November stattfindet soll, zu verhindern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fusselbirne
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fernsehen, Rettung, Schuld, Schulden, Minute, Raus aus den Schulden
Quelle: www.shz.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2008 14:56 Uhr von ranma
 
+61 | -16
 
ANZEIGEN
Auch wenn der RTL-Spacken unnütz ist, so hat die Ausstrahlung wenigstens auf sie aufmerksam gemacht.
Selten ist RTL zu etwas zu gebrauchen, daher is das mal ne ganz gute News^^
Kommentar ansehen
30.10.2008 15:00 Uhr von Nutmeg
 
+30 | -4
 
ANZEIGEN
Frei nach "Switch Reloaded": Peter Zwegert geht es nicht um das Geld...
.. er will einfach nur ins Fernsehen!

Schade das er den beiden nicht helfen konnte, trotzdem sieht man einmal wieder was das Fernsehen alles bewirken kann.

Wenn das ganze wirklich eine sinnvolle Einrichtung ist und die beiden in Zukunft besser wirtschaftenm könnte man sich echt überlegen dein ein oder anderen Euro zu spenden..
Kommentar ansehen
30.10.2008 15:02 Uhr von Chii
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
ich frag mich warum das erst jetzt passiert dass durch sendungen mal GEHOLFEN wird..aber kann man ja nischts machen wenigstens leidet hoffentlich diese familie nich mehr so viel <.<
die meisten schalten ja sofort weg wenn sie sowas wie "raus aus den schulden" sehen.. -.-
Kommentar ansehen
30.10.2008 15:03 Uhr von Dangermaus
 
+35 | -3
 
ANZEIGEN
Besser da Geld reingestekt und gespendet als in eine Hilfsorganisation die in die eigene taschen Wirtschaftet und ein paar Cent ins Ausland zu hilfsbedürftigen.
Kommentar ansehen
30.10.2008 15:30 Uhr von cyrus2k1
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
@Dangermaus: Ja das stimmt! Ich habe leider auch Mitarbeiter von Hilfsorganisationen wie die Bonzen rumfahren sehen in dicken Toyotas und mit Spendengeldern in den Puff. Sogar einen Pool hatten die da wo nebenan Leute 10 Kilometer laufen müssen zum Brunnen. Die reinste Verarsche. Das alles unter dem Deckmantel der christlichen Nächstenliebe.
Kommentar ansehen
30.10.2008 15:39 Uhr von no_trespassing
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Hab die Sendung auch gesehen! Es müssen aber viele Beträge und möglichst auch höhere Beträge zusammenkommen, um effektiv was zu bewirken.

Sonst wird in der Vorweihnachtszeit immer so viel gespendet.
Jetzt kann man wenigstens mal nachverfolgen, dass mit dem Geld etwas wirklich sinnvolles passiert ist, anstatt dass es in dubiose Kanäle versickert.
Und wenn am Jahresende die Udtkes melden können: Wir haben´s geschafft, dann weiß man: Die Spende hat sich gelohnt.

Ich werde auf jeden Fall etwas spenden. Hoffe, es schließen sich viele an. Ich denke, nen Zehner dürften für die meisten zu machen sein.
Kommentar ansehen
30.10.2008 16:04 Uhr von Mi-Ka
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Habe die Sendung nicht gesehen: aber wenn ich mir deren Internetauftritt anschaue, dann ist klar, woher diese riesige Unterfinanzierung von 6000€ pro Monat kommt und dass es da keine Hoffnung gibt.
Ein Hallen-Wellenbad kostet nun mal viel zu viel und trägt sie niemals und erst recht nicht, wenn es keinen Eintritt kostet.
Kommentar ansehen
30.10.2008 16:14 Uhr von no_trespassing
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Mi-Ka: Das Hallenbad gehört aber mit dazu und ist immerhin das älteste Wellenbad Europas.

Ich würde eher sagen, die Unterfinanzierung kommt deshalb, weil erstens nicht genügend Gäste da sind (ja, da sieht man im kleinen, wohin Kindermangel führen kann) und zweitens, weil die Zinsen auf die Schulden so stark lasten.

Allein die Zinsen dürfte den größten Teil des Fehlbetrages ausmachen. Der Hof hat sich ja auch früher getragen. Allerdings kann man schlecht die Zinsen für 800.000 EUR aufbringen und dann noch den Hof aufwendig unterhalten und dann noch womöglich aufwendig investieren.

Deshalb würde es wohl helfen, wenn die Schulden abgelöst werden können. Dann dürfte das mit der Unterfinanzierung schon ganz anders aussehen. Ist eine gewisse Eigendynamik.
Kommentar ansehen
30.10.2008 17:36 Uhr von The_Quilla
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
das schlimme ist halt: dass die leute ihr leben lang hart gearbeitet haben und es halt einfach dumm gelaufen ist. in der rente wird weitergearbeitet und geld ist auch nie verjuxt worden. die haben es schon verdient dass man ihnen hilft, nicht wie die anderen die 100.000 euro schulden haben durch bestellungen in versandhäusern, den 5 handyverträgen und den 3 flachbildschirmen in der wohnung. die verdienen nicht mal beachtung.
Kommentar ansehen
30.10.2008 17:57 Uhr von Valmont1982
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Und wenn ich sowas lese denn frage ich mich, warum wir als Steuerzahler diesen unfähigen Banken 500 Mrd. in den Rachen schmeissen, während diese noch nicht mal hart arbeitenden Leuten helfen.

Diese "Finanzspritze" an die Banken ist sowieso ein Schlag ins Gesicht eines jeden Bundesbürger.
So ist nun mal die Wirtschaft, wer sich nicht behauptet, denn geht zu Grunde. So sollte es auch den Banken ergehen....
Kommentar ansehen
30.10.2008 18:16 Uhr von Guschdel123
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@ Nutmeg: Wenigstens hat er ihnen indirekt geholfen(;
Naja, Unterschichten-TV, genannt RTL, strahlt einfach die unnützesten Sendungen aus...Aber man sieht mal wieder, wie beliebt das noch ist und wenigstens hat dies etwas bezweckt hat.
Kommentar ansehen
30.10.2008 18:16 Uhr von Kevin211
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das: freut mich aber.
Habe die Sendung gesehen, dort kann man bestimmt toll Urlaub machen bzw. Schulklassen können prima dorthin.
Kommentar ansehen
30.10.2008 18:38 Uhr von Gustav_
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.10.2008 19:25 Uhr von Sentinel2150
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ach: und wieso gibt es die Familien tatsächlich?
Kommentar ansehen
30.10.2008 19:32 Uhr von Sneef
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: also prinzipiell stimmt es schon, dass im Fernsehen auf den "Konsumsendern" größtenteils Schrott läuft. Allerdings muss man hier sagen, dass es auch einmal anders sein kann. Wenn man die Sendung gestern gesehen hat, und auch das Ehepaar wechles diesen Hof mit Leib und Seele am leben erhalten hat, kann man davon ausgehen das dort nicht sehr viel Falsch gelaufen ist. Die Zimmer etc sahen sauber aus, die beiden haben sich wo es nur ging mühe gegeben und meiner Meinung nach vielen Kindern dort zu einem Unvergesslichen Aufenthalt verholfen. So ist das nahe Umland welches zu dem Hof gehört auch einladend für Kinder und diese können sich dort austoben. Naja, ich finds klasse, dass die Leute den beiden helfen.
Kommentar ansehen
30.10.2008 19:52 Uhr von Sentinel2150
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Judas: wobei zumindest die von Zwegert sicher alles andere als Spaten waren.
Die taten mir total leid.
Kommentar ansehen
30.10.2008 20:07 Uhr von Ingefisch
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Die beiden alten Leutchen haben doch ohne Not so einen Schuldenberg angehäuft. Jeden Monat 6 600 € (!) Miese gemacht. Das sollte man schon mal selber merken, bevor die Schulden bei 854 000 € sind? Ich wünsche ihnen ja auch, dass sie den Hof verkaufen können, aber spenden würde ich für die nie. Wofür brauchten die neben dem Hof noch 7 Wohnungen?
Kommentar ansehen
30.10.2008 20:58 Uhr von Pitbullowner545
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
warum? weil sie irgendwie ihr lebenswerk retten wollten

die Banken haben keinerlei beratung gemacht, da wurd einfach gewartet und gewartet und irgendwann einfach der geldhahn abgedreht

diese leute haben ihr komplettes leben gearbeitet, bis zu 20 stunden am tag, und das würden sie auch weiterhin tun
Kommentar ansehen
31.10.2008 08:41 Uhr von Andy666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Peter Zwegert: Kann sehr wohl vielen Leuten helfen.

Ich sehe bei fast allen Episoden deutliche Verbesserungen!
Kommentar ansehen
31.10.2008 09:27 Uhr von ISd3d
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute sache: @Ingefisch,

die 6600 Euro Schulden monatlich kamen erst zum Schluss, als langsam und stetig der Absatz auf diesen Wert abgefallen ist.

@Andy:
den meisten Leuten würde schon ein Schlag ins Gesicht helfen, damit sie wieder klarkommen. Die sind halt unfähig, ihr Leben zu ändern, wenn sie nicht direkt auf die Missstände hingewiesen werden.
Kommentar ansehen
31.10.2008 09:40 Uhr von oehne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ cyrus2k1: mit einem "dicken" toyota? *lol*
Kommentar ansehen
31.10.2008 09:55 Uhr von Intersurf5
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nichts gegen Ausländische Hilfen: aber endlich wird in Deutschland gespendet.. Es geht zuviel Geld aus Deutschland raus was bei unseren Notleidenden besser aufgehoben wäre..
Siehe Sendereihe Geheime Helfer... Mehr davon ... Und
Holt unsere Soldaten egal wo sie sind zurück , die Gelder dafür wären innerhalb Deutschlands besser aufgehoben.Frau Merkel.!!
Kommentar ansehen
31.10.2008 11:55 Uhr von OliDerGrosse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erschreckend finde ich das da ein altes ehepaar ihr lebenlang hart gearbeitet hat und nur 650€ rente bekommen.

Das bewegt mich dazu mich mal um meine altervorsorge zukümmern da vom Staat nix zuerwarten ist.
Kommentar ansehen
31.10.2008 14:25 Uhr von Ingefisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Rentenbeiträge = keine Rente: Der Mann hat doch selbst gesagt, sie hätten keine Beiträge gezahlt. Nur Häuser zu kaufen - auf Pump - kann ja auch nicht die Lösung sein . Dieses Paar sind ja nicht schuldlos in diese Misere geraten. Da gibts Handwerker, die können wirklich nichts für ihre Pleite.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?