30.10.08 14:05 Uhr
 2.896
 

Deutsche Banken helfen offenbar Steuerbetrügern

Mindestens zwei deutsche Banken beraten, nach Recherchen des Magazins Panorama - Die Reporter im Ausland, deutsche Steuersünder die ihr Geld vor dem Finanzamt verstecken wollen.

Zwei Reporter des Magazins waren als angebliche Millionäre nach Österreich gefahren und hatten dort die Deutsche Bank sowie die Commerzbank kontaktiert.

Reinhard Kilmer ist Steuerfahnder und bei der Gewerkschaft Ver.di. Er sieht bei den Banken eine Doppelmoral: Nach außen versuche man "mit staatstragender Mimik im Nadelstreifenanzug eine seriöse Erscheinung aufzubauen und im Hinterzimmer geht's zu wie im wilden Westen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: npd-blog.info
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Bank, Steuer, Deutsche Bank
Quelle: daserste.ndr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro
Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro
Faule Hypothekenpapiere: Deutsche Bank muss 7,2 Milliarden Dollar zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2008 14:18 Uhr von Partheeus
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
irgendwsas fehlt "Mindestens zwei deutsche Banken beraten,[...], deutsche Steuersünder die ihr Geld vor dem Finanzamt verstecken wollen.[...]" ?!?!? Oder begreif ich nur den Text nich?!
Kommentar ansehen
30.10.2008 14:19 Uhr von Captain_Flint
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Mit Knast belegen und schon machen sich die Verantwortlichen sicherlich mehr Gedanken um solche kriminellen Methoden der Banken.
Solange es mit Geld- und Bewährungsstrafen geahndet wird, ändert sich doch sowieso nichts!
Kommentar ansehen
30.10.2008 14:23 Uhr von Sieben77
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Geld muss man haben: Da wird dir überall geholfen, auch wenns illegal ist!
Kommentar ansehen
30.10.2008 14:58 Uhr von ranma
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ist doch egal? Der Steuerzahler gleicht das doch schon aus^^
Kommentar ansehen
30.10.2008 15:31 Uhr von oneWhiteStripe
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
facedings das passende adjektiv für dich wäre "a-sozial"

genau. alles meins. alles. alles...
hör mal gollum, wenn das mehr so machen wie du...dann ist der deutsche staat sehr schnell zu steuererHÖHUNGEN gezwungen, damit deine kinder noch in ne "kostenlose" schule gehen können...

idiot! sorry, aber das musste raus...unsolidarische kreatur, du...

schon klar..solidarität kennst du nicht. woher auch.
Kommentar ansehen
30.10.2008 17:01 Uhr von DerMohikaner
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ facedings: Wo Du recht hast, hast Du recht!!
Kommentar ansehen
31.10.2008 16:41 Uhr von ari99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pennt die Zensur heute ??? Die sind doch sonst so schnell beim Kommentarlosen streichen von Beiträgen..

Oder finden die das in Ordnung das hier einer als Idiot betitelt wird ?
Dann müßen das aber Idis sein..

--------

Auch anderer Banken kennen sich mit nicht illegalen Tricks gut aus.
Oder denkt Ihr nur in der Politik finden sich Betrüger ?
Kommentar ansehen
31.10.2008 17:21 Uhr von aniko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Banken helfn? Nein! UNTERSTÜTZEN Betrüger: one White stripe hat recht)!!!!
Nun, gut die Bemerkung "idiot " lassen wir fallen. Anstand bitte!
Kommentar ansehen
31.10.2008 17:30 Uhr von Montauk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
banken helfen lächerlich...nicht mal giralkonten für jedermann kriegen sie vor lauter gier gebacken.

ich bin alles andere als ein kommunist...nur sollte geld (tauschmittel) nicht dazu mißbraucht werden dürfen, dass die arbeitenden immer weniger werden, und die von der arbeit anderer leben immer mehr...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro
Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro
Faule Hypothekenpapiere: Deutsche Bank muss 7,2 Milliarden Dollar zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?