30.10.08 14:01 Uhr
 274
 

Zug verletzt auf Kölner Südbrücke einen 22-Jährigen schwer

Ein 22-jähriger Mann wollte am heutigen Donnerstag wohl seinen Weg über die Bahngleise abkürzen. Dabei wurde er aber von einem Zug erfasst und schwer verletzt.

Da es noch dunkel war, hat der Lokführer den Mann nicht wahrgenommen. Dieser zog sich heftige Verletzungen am Fuß zu. Auch an Kopf und Oberkörper wurde er verletzt.

Der Mann konnte sich noch neben die Gleise schleppen und per Handy Hilfe rufen. Jeweils 50 Minuten Verspätung von 29 Zügen resultierten aus dem Vorfall.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Zug
Quelle: www.express.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2008 14:56 Uhr von Hawkeye1976
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Abkürzen? Was will man da groß abkürzen?
Die Südbrücke führt über den Rhein und hat einen Fußweg. Wenn man also über die Gleise geht kürzt man höchstens ein paar Meter ab, da man ja eh durch den Aufgang wieder runter zur Straße muss...und ob man da rechts oder links rauskommt ist Jacke wie Hose.
Das ist kein Abkürzen, das ist pure Dummheit!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?