30.10.08 13:38 Uhr
 447
 

Wanderrouten aus dem Internet

Für Wanderausflüge sollte eine Karte oder ein Navigationsgerät nicht fehlen.

Wer sein Wanderroute im Voraus genauer planen möchte, findet im Internet zahlreiche Webseiten, sogenannte Wanderrouten-Planer, die helfen den nächsten Ausflug zu planen.

Nach Eingabe seiner Kriterien durchsucht der online Wanderrouten-Planer seine Datenbank nach einer passenden Wanderroute. Je nach Wahl des Schwierigkeitsgrads oder Streckenlänge wird eine persönliche Route erstellt. Natürlich werden auch Spielplätze und Gaststätten vom Routenplaner mit angegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dianas99
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Internet, Wander
Quelle: shopping-trend.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat
Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden
USA: Mann möchte wie ein geschlechtsloses Alien aussehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2008 14:34 Uhr von Chastity82
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Werbung: Wie ich schon bei News ID 734229 schrieb:

es ist ärgerlich das hier wieder eine Firma (in diesem Fall steckt laut denic abfrage shopzilla ltd dahinter) versucht, mit hilfe von Shortnews und anderen Nachrichtenportalen, Geld durch kostenlose Werbung für den Blog und den dahinter versteckten Preisvergleich zu erwirtschaften.

Abgesehen davon ist die Info, wie ein Wanderroutenplaner funktioniert meines erachtens keine News sondern gehört eher zu Wikipedia.
Kommentar ansehen
05.11.2008 14:03 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dazu passt doch: auch toll der Beitrag über das Usenext, Reklame in Form eines angeblichen Tests in einer PC-Zeitschrift und dann der tolle Kommentar des Anwalts: "Usenext ist im Prinzip nicht illegal" Na klar, genauso wenig wie Vuze und Emule, man darf die angebotenen Filme nur nicht runterladen, warum also dann erst bezahlen?

Was soll denn der Müll, jeden Content des Usenet bekommt man auch ohne diese Abzocker, die für die Bereitstellung dieses eigentlich Gratis-Services auch noch rigide Kohle einfordern, wie üblich bei diesen Gestalten (wie Gravenreuth und Co.) gleich mit Anwaltsdrohung und Inkasso

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Fußballstar Lucas Digne leistete Erste Hilfe
Zur Bundestagswahl treten 42 Parteien an: So viel wie seit Jahrzehnten nicht
Europa bleibt weiter im Visier des IS


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?