30.10.08 12:43 Uhr
 1.316
 

Barack Obama wehrt sich gegen Vorwürfe

Im Wahlkampf um das Amt des US-Präsidenten hat der Kandidat der Republikaner, John McCain, seinem Rivalen Barack Obama (Demokraten) vorgeworfen, er stütze sich auf sozialistische Ideen.

Auch der Bewerber um das Amt des Vizepräsidenten der USA auf Seiten der Demokraten, Joe Biden, musste im Interview mit "CBS" zu der Frage Stellung nehmen, ob Obama sich nicht der Ansätze von Karl Marx bediene.

Bereits im Vorfeld wendet sich Barack Obama also gegen den vielleicht bald gegen ihn angeführten Vorwurf, er sei heimlicher Kommunist, bloß weil er im Kindergarten Spielzeuge und belegte Brote geteilt hätte. An sich ginge es ihm ja nur darum, den Steuerabbau der Reichsten Amerikas aufzuheben.


WebReporter: Longen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Barack Obama, Vorwurf
Quelle: de.rian.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung
Barack Obama nennt Trumps Stopp von Migrantenkinderschutzprogramm "grausam"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2008 12:29 Uhr von Longen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
McDonalds gegen Burger King, Coca Cola gegen Pepsi, Obama gegen McCain. Ständig wird der US-Bürger mit Produkten konfrontiert und auch im Präsidentschaftswahlkampf muss er sich nun entscheiden. Nach der Wahl sieht dann wieder ganz anders aus, denn Coke und Pepsi ist beides Cola und McD und BK jeweils Fast Food...
Kommentar ansehen
30.10.2008 12:54 Uhr von anderschd
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Ist ja klar. Wer den Reichen ans Leder will, wird gleich als Kommunist, Marxist oder sonstwas bezeichnet. Mal sehen, was die Amerikaner wollen.
Kommentar ansehen
30.10.2008 13:00 Uhr von SpyHunter
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
einfach: McDonalds, Coca Cola, Obama
Kommentar ansehen
30.10.2008 13:05 Uhr von Todtenhausen
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Für mich ist Obama ein guter Kandidat für den nächsten US-Präsidenten und McCain soll lieber seinem Namen Ehre machen und Pommes herstellen.
Kommentar ansehen
30.10.2008 13:06 Uhr von inabauer
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
ahhh: ich kann den mist mit obama und mcain nicht mehr hören!
hoffentlich ist der spuk bald vorbei, mich nervt das langsam so!
Kommentar ansehen
30.10.2008 13:11 Uhr von Longen
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@facedings: GZSZ ist aber geistreich und noch dazu unberechenbar ;)
Kommentar ansehen
30.10.2008 13:23 Uhr von Tyrooon
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@SpyHunter: Burger King, Pepsi, Obama

In der wirklich wichtigen Frage sind wir uns einig.
Kommentar ansehen
30.10.2008 13:29 Uhr von Tyrooon
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@facedings: Bitte nicht so pessimistisch.
Obama wird als Präsident sicher nicht nur populäre Entscheidungen treffen. Doch denke ich, dass mit ihm nach Jahrzehnten endlich wieder ein Kandidat ins Weiße Haus einzieht, der sich in die richtige Richtung bewegt und zudem die mittlerweile politikverdrossene Bevölkerung mitnimmt.
Kommentar ansehen
30.10.2008 17:00 Uhr von lopad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin schon gespannt ob die USA noch 2 Amtsperioden Bushs endlich dazu gelernt haben oder nun auch McCain an die Macht lassen...
Kommentar ansehen
30.10.2008 19:50 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Egal ob Hussein Obama oder John McCant: Im Februar kommt der Untergang...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung
Barack Obama nennt Trumps Stopp von Migrantenkinderschutzprogramm "grausam"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?