30.10.08 11:45 Uhr
 2.122
 

Zoo Hannover: Gorillababy Femi ist tot

Im Mai diesen Jahres kam im Zoo von Hannover ein Gorillababy zur Welt. Es wurde auf den Namen Femi getauft.

Seine Mutter Josy (9) überließ das kleine Gorirallakind sehr oft sich selbst. Andere Gorillas aus dem Gehege behandelten den Kleinen in diesen Momenten sehr unsanft. Trotzdem wollte der Zoo Femi nicht von einem Menschen aufziehen lassen.

Jetzt ist das Gorillababy tot. Es hatte sich eine Kopfwunde zugezogen. Sein Tod kam allerdings überraschend.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tod, Hannover, Zoo
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
Kurzes Glück: Bräutigam verbringt Hochzeitsnacht in Zelle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2008 11:55 Uhr von tullamore_dew
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
Klingt vielleicht hart: aber so ist das nunmal. Das hätte in freier Natur genauso passieren können.
Generell find ichs aber gut, dass sich gegen eine Menschen aufzucht entschieden wurde, auch wenn das Ergeniss jetzt nicht so prickelnt ist
Kommentar ansehen
30.10.2008 12:42 Uhr von Loewebln
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Ironie des Schicksals in Berlin hatte man sich dazu entschlossen, den kleinen Eisbären durch Menschenhand aufzuziehen.... Es hat auch alles super geklappt... Nur: jetzt ist der Mensch tot....
Aber jetzt mal im ernst: niemand weis, was in solchen Situationen die beste Lösung ist. Es ist traurig, dass der kleine Gorilla es nicht geschafft hat.... Aber so ist es nun einmal in der Natur.
Kommentar ansehen
30.10.2008 15:27 Uhr von Oturan717
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Komisch: Ich finds schon komisch, dass bei einer Kopfwunde der Tod überraschend kamm.

Bei nem menschen hätte man schon ätliche tests durchgeführt und wenn man schon die Tiere gefangen hällt dan bitte besser drum kümmern.
Kommentar ansehen
30.10.2008 17:27 Uhr von Affentheater
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
wie es dem Menschen gerade passt! Wie es kam plötzlich? War vor zwei Wochen schon einmal im Zoo, da hatte das Gorillababy schon fiese Wunden am Kopf und durfte bei seiner Mama nicht trinken! Am letztem Sonntag war der ganze kleine Kopf abgeschrappt-blutig! Die Mutter zog die Kleine wie ein Stück Abfall hinter sich her! Wenn der Zoo sich entschlossen hat nicht einzugreifen, warum denn nun plötzlich? Was hat Zoo mit Natur zu tun? Also sollte Mensch auch helfen! Die Eisbären im anderen Zoo wurden von vorne herein der Mutter weggenommen um den " Bestand" zu sichern! TOLL! Immer so wie es uns Menschen passt! Dieses AFFENTHEATER im Fall Femi ist echt traurig und unüberlegt! Armes kleines Ding!
Kommentar ansehen
30.10.2008 19:49 Uhr von merclar
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Unsanft? Ich bin sehr oft im Zoo (hab ne Jahreskarte) und kann nicht sagen das die kleine unsanft behandelt wurde von den anderen Gorillas. Im gegenteil, die haben sich alle mit um die kleine gekümmert. Ich warte mal das stament des Zoos ab, bevor ich dieses glaube !
Kommentar ansehen
30.10.2008 20:44 Uhr von Affentheater
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
an merclar: Die anderen Jungaffen waren auch "nett" zu der Kleinen! Aber die "Alten" waren sehr ruppig! Haben das Baby hin und her geschubst! Sich gegenseitig weggerissen! Es war am verg. Sonntag schon völlig apathisch! Mit mir waren viele andere Zoobesucher sehr entsetzt, weil sie da schon glaubten es sei tot, so wenig Leben war noch in ihr.Hatte wohl sich mit ihrem Schicksal schon abgegeben und aufgegeben....
Kommentar ansehen
30.10.2008 21:49 Uhr von tomro
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Femi: Auch wir waren vergangenen Sontag da und konnten da Elend miterleben....

Es ist ein sehr schmaler Grat zwischen artgerechter Zoohaltung und Tierquälerrei....

In diesem Fall hätte der Zoo schon am Sonntag meiner Meinung nach eingreifen müssen - es war schließlich seit Monaten bekannt, dass seine Mama Ihn nicht "artgerecht" behandelt....
Kommentar ansehen
31.10.2008 09:37 Uhr von Lapetos
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@tullamore_dew: Das hätte in freier Natur genauso passieren können.

Ist es aber nicht. Es ist in einem Zoo passiert (Gefangenschaft) und da haben nun mal die verantwortlichen Menschen versagt. In der Natur hätte es weglaufen oder sich verstecken können, was in einem kleinen Gehege nicht möglich ist. Deshalb hätte hier der Mensch eingreifen müssen und das Gorillababy mit der Hand aufziehen müssen.
Kommentar ansehen
31.10.2008 11:35 Uhr von Nordwin
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Lapetos: Ich bezweifle stark das das gorillababy in freier natur einfach weggelaufen wäre, bzw. selbst wenn noch lange überlebt hätte. Jedoch ist das ja im Zoo passiert und nicht in freier natur, deswegen allein hätten die menschen dort die verantwortung übernehmen sollen (sofern natürlich dieses Ende wirklich absehbar war).
Kommentar ansehen
31.10.2008 12:22 Uhr von Zebraei
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ tomro: "Es ist ein sehr schmaler Grat zwischen artgerechter Zoohaltung und Tierquälerrei...."

Artgerechte Zoohaltung? Artgerechte Haltung von Tieren gibt es meiner Meinung nach nicht, höchstens möglichst artgerecht...

Ist zwar hart, aber auch ich denke dass es, so wie es passiert ist, richtig war.
Kommentar ansehen
31.10.2008 13:41 Uhr von raheidenreich
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Femi: Was sind hier für hirnlose Menschen unterwegs und geben gequirlte Scheisse von sich.
Auch Affen sind Lebewesen und haben ein recht geschütt zu werden .
Nur ich frage mich wofür man soviel Eintritt bezahlt wenn man zugucken muss das die Tiere von der Mutter nicht angenommen werden und Ihrem Schicksal überlassen werden
Genau so ist das in Deutschland
Bei Kindern wird ja auch weg geguckt
Kommentar ansehen
31.10.2008 15:22 Uhr von Affentheater
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Zoo - Dschungel: Danke RAHEIDENREICH,so sehe ich das auch! Bloß nicht hingucken, nicht bei Kindern und auch nicht bei Tieren! Die Natur regelt das schon....NUR leider leben wir hier nicht im Dschungel, wo es natürlich geregelt wird. WIr haben uns die Tiere angeeignet,also müssen wir auch für sie sorgen und eingreifen! Dieses Affenkind ist auf das Massiveste misshandelt worden! Aber die Zooleute haben natürlich einen breiteren Rücken als wir hysterischen Zoobesucher....
Kommentar ansehen
01.11.2008 04:57 Uhr von Lapetos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nordwin: Meinte mit weglaufen = geräumig ausweichen.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?