30.10.08 11:26 Uhr
 948
 

Arbeitslosenquote in Deutschland so niedrig wie seit 16 Jahren nicht mehr

Wie die Bundesagentur für Arbeit heute berichtet, ist die Zahl der Erwerbslosen in Deutschland das erste mal seit 16 Jahren wieder unter die drei Millionen Marke gesunken. Die Arbeitslosenquote fällt somit bei ca. 2.997.000 Arbeitslosen auf 7,2 Prozent.

Offenbar zeigt sich der deutsche Stellenmarkt von der globalen Finanzkrise relativ unbeeindruckt. Frank-Jürgen Weise, Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit, berichtet, dass es nach wie vor einen hohen Bedarf an Arbeitskräften in deutschen Unternehmen gibt.

Laut Meldungen von Experten wird allerdings von einer überschwänglichen Euphorie abgesehen, da ihrer Meinung nach die Arbeitslosenzahlen im nächsten Jahr aufgrund der schwachen Konjunktur wieder ansteigen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nutmeg
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Jahr, Arbeit, Arbeitslosenquote
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
"Man hört nur noch Deutsch": Demonstrationen gegen Touristen auf Mallorca
USA: Donald Trump kündigt "größte Steuersenkung der Geschichte" an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

43 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2008 11:18 Uhr von Nutmeg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht der wichtigste Erfolg der Ära Merkel und Co. Bleibt nur abzuwarten ob diese Zahl stabil bleibt, oder die Prognosen der Experten im nächsten Jahr tatsächlich eintreffen werden.
Kommentar ansehen
30.10.2008 11:34 Uhr von nightfly85
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Na gut: das sind trotzdem alles geschönte Zahlen. Ich möchte nicht wissen wieviel es wären wenn man die ausgebeuteten 1€-Jobber hinzuzählt.

Trotzdem muss man ja auch das Positive sehen. Schön, dass es immer weniger Leute gibt, die glauben dass man ohne Arbeit ein schönes Leben hat (hoffentlich).
Kommentar ansehen
30.10.2008 11:36 Uhr von maki
 
+22 | -7
 
ANZEIGEN
Lügen-: märchen...
Kommentar ansehen
30.10.2008 11:36 Uhr von tullamore_dew
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Alles Sind doch alles nur geschönte Zahlen. 1€ Jobber die fast am Existenzminimum leben, sind zwar theoretisch nicht arbeitslos, aber deswegen gehts ihnen noch lange nicht gut!

Was ich ja immernoch für einen interessanten Gedanken finde wäre, dass alle Hausfrauen Deutschlands sich innerhalb von einer Woche arbeitslos melden würden!
Dann würds hier aber rundgehen und unser ganzes System zusammenbrechen
Kommentar ansehen
30.10.2008 11:44 Uhr von uhrknall
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Cool Jetzt gibt es nicht mal mehr halb so viele Arbeitslose als Hartz-IV-Empfänger. Das hat unsere Regierung aber schööön gemacht.
http://www.tagesspiegel.de/...
Kommentar ansehen
30.10.2008 11:47 Uhr von ConnySan
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
ja ja die Zahlenverschönerungen !! Schon mal nachgedacht welche Personengruppen in diesen Zahlen nicht berücksichtigt werden??
a) die 56er Regelung - Personen die das Alter erreicht hatten brauchen sich nicht mehr bewerben
b) Treainingsmaßnahmen, Umschulungen, Weiterbildungen
c) 1€ Jop´s, soziales weiterbildendes Jahr, ABM
d) Arbeitslose Jugendliche die in andere Projekte gestekt wurden sind.
und , und , und,
Kommentar ansehen
30.10.2008 11:51 Uhr von derSchmu
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
also ich weiss nich so recht gutgut,, dass die zahlen beschoenigt sind, weiss ja nu wirklich jeder, zumindest hier, aber ich denke mal, dass zumindest die tendenz der quote schon zeigt, dass die zahl wirklich gesunken ist...aber davon auszugehen, dass dies ein erfolg der merkelaera ist...naja...ich mag schroeder und co auch nicht, ich bin mir nur sicher, dass sich die auswirkung von reformen einer regierung weitaus spaeter zeigen...was heute festgelegt wird, braucht doch seine zeit, bis sich die wirkung einstellt...
das is ja auch uebrigens ein problem in unserer welt...die bevoelkerung will ergebnisse, kommen die nicht, waehlen sie was anderes...die gewaehlten krempeln meistens alles um und so pendeln die wirkungen von den einzelnen reformen doch wohl hin und her ohne eine klare richtung...in diesem sinne kriegt der allgemeine poebel wirklich die regierung, die sie verdient...naemlich eine kurzsichtige, wie sie selber sind...
Kommentar ansehen
30.10.2008 11:58 Uhr von JCR
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@ nightfly: Etwa 8 Millionen....
Kommentar ansehen
30.10.2008 12:05 Uhr von DirkKa
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht nicht arbeitslos, aber trotz "Arbeit" an der Armutsgrenze. Aber immerhin fallen diese "Nicht-Arbeitslosen" aus der Statistik heraus.
Kommentar ansehen
30.10.2008 12:06 Uhr von stohrm2007
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Traue: keiner Statistik die Du nicht selbst gefälscht hast !!!
Kommentar ansehen
30.10.2008 12:15 Uhr von ftp392
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
@JCR: Nein, es gibt 300.000 1€-Jobber in Deutschland.

Im OECD-Standard werden zum Erfassen der Arbeitlosenquote schon Menschen rausgerechnet die nur 1 Tag im Monat arbeiten. Wenn man unbedingt wissen will, wieviele Menschen Transferleitungen vom Staat erhalten, der soll sich halt die Statistik dazu anschauen, aber nicht rummeckern, dass eine völlig andere Statistik (die Arbeitslosenstatistik) das nicht bietet.

@maki Deine ausgefeilte Argumentation hat mich direkt überzeugt.
Kommentar ansehen
30.10.2008 12:28 Uhr von ZTUC
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.10.2008 12:32 Uhr von Mr.E Nigma
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@Author: Die Regierung Merkel heftet sich diesen "Erfolg" zwar gerne an, aber dafür getan hat sie rein gar nix, das sind die Auswirkungen der Rot-Grünen Vorgänger gewesen. Ich bin der Meinung dass ohne dieMwst. Erhöhung sogar noch mehr möglich gewesen wäre (Stichwort: gehemmter Binnenmarkt)
Die Frau Merkel darf sich dann später mal an ihrer verpfuschten Gesundheitsreform, der Voratsdatenspeicherung, Abschlagsteuer usw. messen lassen !

@ News

... Die Rechnerei unserer Staatskasper erinnert mich irgendwie an die Finanzkriese ... Faule Kredite werden schöngerechnet und jetzt wundert sich alles dass dies so auf dauer nicht funktionieren kann. Die Regierung macht im Prinzip das gleiche mit den Arbeitslosenzahlen... wann hier der Knall kommt bleibt abzuwarten !
Kommentar ansehen
30.10.2008 12:32 Uhr von JCR
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ ftp392: da gibt´s aber noch ein paar mehr:

http://www.faz.net/...~E4CD6FB4CCAF94A538C5855380AA83774~ATpl~Ecommon~Scontent.html
Kommentar ansehen
30.10.2008 12:38 Uhr von Fido
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die Folgen der Leiharbeit Zeit- und Leiharbeit sind Garanten dafür, dass die Zahlen sogar noch weiter sinken werden!
Kommentar ansehen
30.10.2008 12:51 Uhr von phil_85
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Vergleicht: man mal die Arbeitslosenquote mit dem Anteil von Hartz-IV-Empfängern sieht man, dass dieser tolle Meilenstein gar nicht so toll ist.

Es wurden zwar Arbeitsplätze geschaffen, aber keine, die ein Leben ermöglichen...

Man hört nicht umsonst immer öfter "für das Gehalt geh ich nicht arbeiten, da krieg ich ja mehr vom Staat"
Kommentar ansehen
30.10.2008 12:52 Uhr von Python44
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
@ Mr.E Nigma: Selten so gelacht ! Den einzigen Job den die letzte Regierung geschaffen hat, ist der Vorstandsposten vom haarefärbenden Bundesgerd bei den Russen.

Nie ging es uns schlechter als unter Rot-Grün, aber das war ja nur die Schuld der Vorgängerregierung - muhuhuharharhar !
Kommentar ansehen
30.10.2008 13:05 Uhr von Mr.E Nigma
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@Phyton44: dann lach mal gelich weiter!

Und mit der These nie ging es uns schlechter wirst du wahrscheinlich ziemlich allein dastehen, ich kenn jedenfalls keinen dem es unter der Großen Koalition besser geht als unter Rotgrün ... außer meinem Chef vielleicht ... der nagt ja auch am Hungertuch der arme Millionär!

Ich sage nicht das Rot-Grün eine gute Regierung war, aber besser als die jetztige ist sie allemal und die Punkte die zur Entspannung auf dem Arbeitsmarkt geführt haben wurden alle von Rot/Grün gesetzt, sag mir doch mal was die tolle CDU bisher gemacht hat ?
Kommentar ansehen
30.10.2008 13:27 Uhr von Python44
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@ Mr.E Nigma: HartzIV, 1-Euro-Jobs, Ökosteuer, Erbschaftssteuer, Atomausstieg, haben wir nur den Linken zu verdanken. Damit geht es uns allen sooo viel besser !

Das Geilste daran ist, dass der tolle Herr Hartz genau so ein Abzocker ist wie die anderen...
Kommentar ansehen
30.10.2008 13:32 Uhr von ZTUC
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Arbeitslosenzahlen: In meinen Augen ist die Anzahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten weit aussagekräftiger als die Zahl der Arbeitslosen.

Seit 2005 steigt diese Zahl kontinuierlich an.

Quelle: http://www.bpb.de/...

Die Reformen scheinen also zu greifen.

http://www.arbeitsagentur.de/...

"Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ist die Zahl der Erwerbstätigen (nach dem Inlandskonzept) im September saisonbereinigt um 20.000 gestiegen. Die sozial­versicherungspflichtige Beschäftigung hat nach Daten der Bundesagentur für Arbeit, die bis August reichen, saisonbereinigt ebenfalls um 20.000 zugenommen. Nicht saisonbereinigt ist die Erwerbstätigkeit nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes im Zuge der Herbstbelebung von August auf September um 278.000 auf 40,72 Millionen gestiegen. Gegenüber dem Vorjahr hat die Erwerbstätigkeit um 552.000 zugenommen. Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung lag im August nach der Hochrechnung der Bundesagentur für Arbeit bei 27,68 Millionen, gegenüber dem Vorjahr war das ein Zuwachs von 552.000. Dabei entfällt weiterhin deutlich mehr als die Hälfte des Beschäftigungsplus auf sozialversicherungspflichtige Vollzeitstellen. Die anderen Formen der Erwerbstätigkeit haben sich im Vorjahresvergleich nur wenig verändert."

Wir haben in Deutschland also so viele sozialversicherungspflichtige Beschäftigung wie seit 2001 nicht mehr. Der überwiegende Teil sind dabei sogar Vollzeitstellen!

Das sind die Fakten!
Kommentar ansehen
30.10.2008 13:38 Uhr von ZTUC
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@lou-heiner: Das ist falsch, auch ALG-II-Empfänger werden gelistet, aber eben nicht alle. Warum sollte man auch Kinder oder Rentner die ALG-II bekommen mit aufführen.

http://www.pub.arbeitsamt.de/...

Seite 18 zeigt die Bezieher von Arbeitslosengeld I

Bezieher von Arbeitslosengeld I: 865.000 davon 696.000 arbeitslos gemeldet. Sprich weit über 2 Mio. der Arbeitslosen bezieht kein ALG-I, womit deine Theorie widerlegt ist.
Kommentar ansehen
30.10.2008 13:57 Uhr von nexuscrawler
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Statistik In der Statistik ist die Arbeitsloigkeit auf dem Absteigenden Ast, aber es ist leider nicht der Fall, das durch die veröffentlichten Zahlen ein Trend zu erkennen ist, leider ist es eher so, dass es mehr gering Verdiener gibt als jemals zuvor, welche nicht unter die Rubrik "Arbeitslos" gelistet werden. Im Grunde sieht es schlechter aus als jeh zuvor.
Aber es ist so leichter das Volk milde zu stimmen
Kommentar ansehen
30.10.2008 14:14 Uhr von ZTUC
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@wok! Auch die Einnahmen durch die Sozialversicherungen steigen

http://www.nealine.de/...

"In den ersten sechs Monaten des Jahres lagen die Ausgaben der gesetzlichen Sozialversicherung bei 236,9 Milliarden Euro. Gegenüber dem ersten Halbjahr 2007 ist das eine Zunahme um 1,9 Prozent. Die Einnahmen stiegen um 1,2 Prozent auf 234,9 Milliarden Euro."

Wenn die neuen Stellen alles nur Niedrigverdiener wäre, so würde das ja nicht passieren.
Kommentar ansehen
30.10.2008 14:16 Uhr von ZTUC
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@Weso: Berlin ist auch das allerletzte Dreckloch danke Linkspartei-Regierungsbeteiligung!

Vielleicht sollte man auch einfach mal vor 11:00 aufstehen und zur ARGE gehen, dann muss man auch nicht draußen warten.
Kommentar ansehen
30.10.2008 14:19 Uhr von helldog666
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ihre gefälschten und geschönten Zahlen: können die sich sonstwo hinstecken, die wahre Arbeitslosenzahl bewegt sich irgendwo im Bereich 4,5 oder sogar 5 Millionen+ , diese Erfolgheuchelei ist zum kotzen, das ist doch das einzige worauf sich Politiker was einbilden, das "wegen ihren ""Leistungen""(hahahaha)" die Arbeitslosenzahlen gesunken seien.

Man, ich wünsche mir eine Wand und eine Reihe von bestimmten Personen die an selbiger gefesselt sind, der Rest liegt im Ermessen der Bürger die vorbeigehen und sich endlich bei den Politikern und dieser ganzen Kaste von Lobbyistenverbrechern "bedanken dürfen".

Refresh |<-- <-   1-25/43   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert
In Netflix’ neuer "Star-Trek"-Serie kann Spock einen bevorstehenden Tod wittern
Fußball: Stadionsprecher beleidigt Cottbus - "Beginnt heute mit elf Söldnern!"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?