30.10.08 11:19 Uhr
 210
 

Österreich: Banküberfall mit Geiselnahme - Eine landesweite Fahndung läuft

Nachdem ein zur Zeit noch nicht bekannter Täter am heutigen Donnerstag Morgen um kurz vor acht Uhr mit Waffengewalt eine Bank im österreichischen Feldkirch überfiel, nahm er eine Angestellte als Geisel und trat die Flucht in einem blauen VW Golf an.

Trotz sofortiger Fahndungsmaßnahmen, konnte der Täter bisher nicht gefunden werden. Die letzte Sichtung des Fahrzeuges war in der Nähe der Autobahnausfahrt Dornbirn-Nord. Die Fahndung wurde mittlerweile von einer Alarmfahndung auf eine mobile Fahndung umgestellt.

Es wird darum gebeten, im Falle eines Kontakts mit dem Räuber, keines Falls selbst zur Tat zu schreiten, sondern die zuständigen Behörden zu informieren. Die Geisel ist eine von drei Angestellten der Bank.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hexenmeisterchen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Bank, Geisel, Fahndung, Geiselnahme, Banküberfall
Quelle: www.kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2008 11:56 Uhr von oeds
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hab ich mitbekommen: Wohne in der gegend... Schon erstaunlich wie schnell die Polizei reagiert hat. Um kurz nach Acht standen schon an allen Autobahnausfahrten und Knotenpunkten der Bundesstraßen die ich passiert habe bewaffnete Polizisten auf der suche nach dem Fluchtwagen.

Hoffentlich kriegen sie den, bevor er am ende der Geisel noch was antut...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?