30.10.08 10:55 Uhr
 970
 

Leichenschau: Haiders Stammhirn wurde regelrecht abgerissen

Kathrin Yen, Universitätsprofessorin aus Graz, hatte Jörg Haiders Leichnam begutachtet. BILD interviewte die Medizinerin. Die Frau war federführend zur Leichenöffnung Haiders.

Nach Aussage der Leiterin der rechtsmedizinischen Abteilung der Universität Graz war der verunfallte Jörg Haider sofort tot. Die beim Unfall aufgetretenen Kräfte hatten das Gehirn des Politikers zerstört.

Die Leiche wurde bisher nicht zur Einäscherung freigegeben. Die Ehefrau Haiders zweifelt an der Richtigkeit des Obduktionsergebnis.


WebReporter: FredII
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leiche, Leichenschau
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2008 11:06 Uhr von SpyHunter
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
schöne Leiche: "schöne Leiche" den Ausdruck kennt man dafür ja – auch wenns hier nicht ganz so "schön" war
Kommentar ansehen
30.10.2008 11:15 Uhr von RedFeather
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
das war ja klar das die bild das wieder veröffentlicht hat...
Kommentar ansehen
30.10.2008 11:21 Uhr von Raptor667
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
ich mochte den Haider ja net sonderlich...aber kann man da jetzt nicht mal gut sein lassen? Der Kerl is tod und gut is...dieser Billigjournalismus geht einem echt auf den Senkel...
Kommentar ansehen
30.10.2008 11:53 Uhr von derSchmu
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
jaja...die Bild weidet nicht nur Privatleben aus mittlerweile siziert sie auch tote Menschen...
Kommentar ansehen
30.10.2008 12:30 Uhr von ZTUC
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Raptor667: So lang seine Frau nicht wegen der Obduktion Ruhe gibt, wird sich nichts daran ändern.

Der Haider hat sich besoffen in den Tod gefahren, das sollte nun mal langsam akzeptiert werden.
Kommentar ansehen
30.10.2008 22:04 Uhr von Guschdel123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Welt hat einen derartig großen Nutzen davon, zu wissen, dass sein Hirn exakt um 3,123 * Pi Zentimeter in den Quadranten D 2,34 nach rechts vorne in den Hirnschädelknochen mit einer exakten Geschwindigkeit von 20,8739 m/s förmlich katapultiert wurde, woraufhin ca 4,5632 G auf den Hypothalamus wirkten. Man kam aufgrund dieser Angaben zu folgendem Ergebnis: Herr Haider starb aufgrund eines Verkehrsunfalls. Wie ich solche News liebe...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer
Nordkorea soll perfekte falsche 100-Dollar-Scheine herstellen
Japan: Drohne soll Workaholics an Feierabend erinnern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?