30.10.08 09:43 Uhr
 13.728
 

Studie: Depressiv durch Besuch von Pornoseiten

Laut einer Studie der Technischen Universität Melbourne kann der Aufenthalt auf Internetseiten mit erotischem Inhalt durchaus zu moderaten oder schweren Depressionen führen. Dies stellten die Forscher bei 27 Prozent der Probanden fest.

Von den insgesamt 1.300 Studienteilnehmern litten sogar 30 Prozent an Angstzuständen. Bei weiteren 35 Prozent konnte Stress diagnostiziert werden.

Im Schnitt brächten Erotikseiten-Besucher wöchentlich zwölf Stunden für die Nutzung des entsprechenden Angebotes auf, das sich nicht nur auf das Betrachten oder Herunterladen von Fotos und Filmen beschränke. Vielfach fände auch ein Austausch unter den Seitenbesuchern mittels Chat oder Mail statt.


WebReporter: Longen
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Porno, Besuch
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität
Forscher: Rothaarige Menschen haben genetische Superkräfte
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2008 09:32 Uhr von Longen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie tief das Niveau sinken kann, zeigt die neben dem Artikel aufgeführte Umfrage und die vorgegebenen Antwortmöglichkeiten.
Kommentar ansehen
30.10.2008 09:49 Uhr von ConnySan
 
+18 | -89
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.10.2008 09:54 Uhr von sn_krieger
 
+58 | -5
 
ANZEIGEN
erm... ?! Melbourne - AUSTRALIEN!

;-)
Kommentar ansehen
30.10.2008 09:57 Uhr von Dangermaus
 
+28 | -6
 
ANZEIGEN
@ConnySan: Google mal nach Melbourne.

Aber man hätte schon Australien hinschreiben können.
Kommentar ansehen
30.10.2008 10:21 Uhr von anilingus
 
+45 | -5
 
ANZEIGEN
jaja, und masturbieren macht blind oder wie? *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
30.10.2008 10:48 Uhr von nemesis128
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: Verquere Welt. Demnächst werden Leute depressiv wenn sie sich Backsteine anschauen. - Obwohl... :-D
Kommentar ansehen
30.10.2008 10:50 Uhr von anilingus
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
@nemesis: also wenn ich 12h pro woche backsteine anschauen würde...

hm... ich glaub wär ich nicht schon depressiv (oder wer macht sowas?) dann würde ich es werden !

hehe
Kommentar ansehen
30.10.2008 11:33 Uhr von normalo78
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
Finde ich gar nicht so abwegig:

- depressiv, weil sie selbst nicht so lange können
- depressiv, weil ihre Frauen/Männer nicht so aussehen
- despressiv, weil sie eventuell nur dort sind, weil sie keine Partner haben
- Stress und Angstzustände, weil sie Angst haben, man könnte derartige Leistungen auch von ihnen erwarten...

naja, oder so^^. Aber eigentlich kann ich nicht mitreden, weil ich derartige Angebote noch nie genutzt habe. Braucht man ja nun eigentlich auch nicht, ist ja nicht lebensnotwendig *g*.

Gruß
Kommentar ansehen
30.10.2008 11:37 Uhr von politikerhasser
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Die Angstzustände sind vermutlich auf eventuelle Auswirkungen von möglichen Computerschädlingen auf solchen Seiten zurückzuführen...
Kommentar ansehen
30.10.2008 11:44 Uhr von -Luke-
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
vlt. sind einfach 27 prozent der bevölkerung depressiv ;)
Kommentar ansehen
30.10.2008 13:02 Uhr von stereojack
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Trex54: Naja, muss man nicht. Ist ja das bekannterer Melbourne gemeint. Sonst müsste man das bei fast jeder Stadt hinschreiben. Denn ein Paris, Berlin etc. gibt es auch in den USA....
Kommentar ansehen
30.10.2008 13:08 Uhr von Haecceitas
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@normalo78: Es könnte auch am schlechten Gewissen liegen - wer weiß, was der jeweilige Partner/die jeweilige Partnerin machen würde, würde er den Besuch der Pornoseiten herausbekommen.

@Trex54
Ich stimm da mit stereojack überein - und wahrscheinlich mit geschätzt 80% Anderer, und habe an das australische Melbourne gedacht. Aber dankeschön, wieder was gelernt - dass es Melbourne auch in Florida gibt, war mir bisher nicht bekannt!
Kommentar ansehen
30.10.2008 13:23 Uhr von langa207
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
ich glaube hier bei sn wird man depressiver.....
Kommentar ansehen
30.10.2008 13:25 Uhr von cefirus
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Titelzeile in der Quelle:

"Internet-Pornos machen depressiv"

Unmittelbar daneben eine Online-Bilder-Gallerie mit Nacktfotos einer aufreizenden Dame, untertitelt mit dem Satz:

"Galerie: Ilona findet Nackig-Reiten gut"
Kommentar ansehen
30.10.2008 13:37 Uhr von Longen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Dangermaus: es ging aus der Quelle leider nicht hervor, ob es sich hierbei um das australische oder ein anderes Melbourne handelt.
Kommentar ansehen
30.10.2008 14:00 Uhr von Alice_undergrounD
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
das stellt sich dann die frage: wird man depressiv weil man pornos schaut oder schaut man pornos weil man depressiv is? xD
Kommentar ansehen
30.10.2008 14:01 Uhr von kingoftf
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Eine neue: Studie hat ergeben, dass Pornos vergesslich und gleichgültig machen, aber wer das gesagt hat, weiss ich nicht mehr und ist mir auch sch****egal
Kommentar ansehen
30.10.2008 14:38 Uhr von Tyrooon
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin mir nicht sicher, ob tatsächlich der Besuch von Pornoseiten zur Depression führen oder vielmehr eine depressive Disposition vorliegt, die dann zum Konsum von Pornoseiten veranlasst und eine Depression auslöst bzw. verstärkt.
Kommentar ansehen
30.10.2008 14:56 Uhr von Exituz23
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Die Bildunterschrift in der Quelle:

"Sexy Ilona ist gern nackig - jetzt braucht sie nur noch ein Pferd."

Das kann man jetzt so oder so sehen^^
Kommentar ansehen
30.10.2008 15:14 Uhr von Careo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@normalo78: danke! Genau meine Worte!
Kommentar ansehen
30.10.2008 15:27 Uhr von misterbrisby
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Finden wir´s raus! ;): Interessante News.
Ich muss gleich mal einen Selbstversuch durchführen, um zu sehen, ob das mit den Depressionen stimmt. Kann ´ne Weile dauern, ich bin gründlich. ;)
Kommentar ansehen
30.10.2008 16:01 Uhr von or_well
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Der Artikel in der Quelle: ist so gemacht, dass man auf die Tschiboreklame klicken soll. Habe ich auch gemacht. Allerdings hat zum Glück Noscript die Weiterleitung verhindert. Pech für den Seitenbetreiber. Kein Geld für den Klick. Da im Artikel eine Quellenangabe fehlt, kann man den Wert dieser Untersuchung sowieso nicht nachvollziehen. Die sogenannten Forscher finden üblicherweise nur heraus, was sie wollen. Vermutlich schließen sie von sich auf andere.
Kommentar ansehen
30.10.2008 16:41 Uhr von Guschdel123
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ahja. Ich schaue mir einen Porno an und bekomme....Angstzustände?! Mal im Ernst...Welcher User solcher Seiten bekommt dabei Angstzustände? Depressionen wohl nur aufgrund gewisser Assoziiationen mit dem eigenen Leben..und nein icht ziele nicht unbedingt auf gewisse Größen von gewissen Gliedern hin -.-
Kommentar ansehen
30.10.2008 17:02 Uhr von WadeOdreyDrift
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch logisch ^^: ich bekomm auch jedesmal depris wen ich so ne geile schnitte ausm porno sehe, aber sie in dem moment nicht haben kann

bordelle aber sollten abhilfe gegen depris schaffen !

alternativ kann man sich auch einfach nur eine freundin suchen
Kommentar ansehen
30.10.2008 17:46 Uhr von Cyphox
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Depressionen und Angstzustände durch Pornoseiten...

nicht dass da am Ende einer Amok läuft...

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung
Samantha Fox beschuldigt verstorbenen David Cassady des sexuellen Übergriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?