30.10.08 10:08 Uhr
 4.089
 

GB: Tropischer Fisch "Carla" wird durch 628 Euro teure Operation gerettet

Carla, ein tropischer Fisch, wurde nun durch eine Operation gerettet. Ihre Organe drohten hervorzuquellen. Die Tierärztin stellte eine Rechnung über 628 Euro aus.

Der Kaiserfisch wurde narkotisiert, bevor Tierarzt Sue Thornton das Skalpell ansetzte und Nadel und Zange verwendete, um das Loch zu reparieren. Wasser wurde in ihren Körper und ihre Kiemen gepumpt, so konnte sie während des 30-minütigen Verfahrens atmen. Carla ist danach wieder völlig genesen.

Der Tierärztin assistierten zwei Helfer. Sie war positiv überrascht und aufgeregt, dass der Fisch den Eingriff überlebte. James Oliver vom Londoner Aquarium, wo Carla seit 10 Jahren lebt, sagte, dass sie schon fast zur Familie gehören würde.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Euro, Großbritannien, Fisch, Operation
Quelle: www.thesun.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederländische Polizei schickt Anti-Drohnen-Adler in Rente
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer
Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2008 10:54 Uhr von korem72
 
+12 | -46
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.10.2008 10:55 Uhr von JustMe27
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Tierliebe ist etwas schwer zu verstehendes. Ich habe auch schon OP´s für meine Ratten bezahlt. Die Tiere haben einen Verkaufswert von 4-10 Euro.So ein Skalar geht schon ab 2 Euro über den Ladentisch. Aber ich kann es irgendwie verstehen, und wer es sich leisten kann, soll es ruhig machen.
Kommentar ansehen
30.10.2008 11:02 Uhr von sevenOaks
 
+6 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.10.2008 11:12 Uhr von JustMe27
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Man sollte den Besatz in dem Becken überprüfen, Löcher in Fischen enstehen nicht von selber^^
Kommentar ansehen
30.10.2008 11:14 Uhr von HoldOn
 
+6 | -15
 
ANZEIGEN
Tierliebe? Wenn jemand sowas privat bezahlt, ist das seine Sache. Das Londoner Aquarium wird aber aus Steuermitteln subventioniert. Undauf der anderen Seite werden aus Kostengründen in GB z. B. Herzoperationen an über 75-jährigen nicht durchgeführt.
Kommentar ansehen
30.10.2008 11:22 Uhr von mww
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Tierliebe Der eine steckt 1000 Euro in ein Auto, obwohl das mit einer Beule im Kotflügel genauso fährt und keiner regt sich auf, aber wenn man Geld für lebendige Tiere übrig hat, die einem am Herzen liegen ausgibt dann stößt man auf Unverständnis.

Warum soll ich Kinder in Hinterindien retten, wenn ich zu denen keinerlei emotionale Beziehung habe? Der Mensch investiert in das, was ihm wichtig ist.
Kommentar ansehen
30.10.2008 11:32 Uhr von Raptor667
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
ich geb im Monat so an die 40 € aus für meine Wellensittiche...und das obwohl ich nur Hartz Fear empfänger bin...bei mir ist es halt so das erst meine Tiere versorgt werden und dann ich...ich hatte die schon bevor ich zum Staatssklaven degradiert wurde und werd die deswegen sicher nicht abgeben...
Leben ist Leben...egal ob Mensch oder Tier...
Kommentar ansehen
30.10.2008 12:00 Uhr von Mobakko
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Falsch! Das ist mitnichten ein allerwelts Skalar - das ist ein Kaiserfisch. Also ist die OP schon eher gerechtfertigt...
Kommentar ansehen
30.10.2008 12:15 Uhr von diehard84
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ korem72: wenn du danach gehst könnte man sich garnichts mehr kaufen was nicht unmittelbar lebensnotwendig ist...schon die tageszeitung könnte sicher für irgend ein kind in afrika ne malzeit sein...
Kommentar ansehen
30.10.2008 12:33 Uhr von DigitalForce1
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@korem72: in unserem land bekommt jeder genug zum leben. und afrika, das ist so eine sache, die bekommen von anderen ländern, besonders von uns, seit jahrzehnten kohle ins land gepumt für entwicklungshilfe aber irgendwo versickert die kohle, denn sie haben bis heute nichts anständiges damit getan - es hat sich trotz entwicklungshilfe dort nichts entwickelt außer daß sie sich bekriegen - wahrscheinlich von unserem ged, denn woher sollten sie sonst die kohle für waffen haben?

keinen einzigen cent spende ich für solche länder - das investiere ich lieber in ein neues handy oder nen neuen pc oder aber in meinen HUND, damit kann ich jedenfalls niemanden erschießen.
Kommentar ansehen
30.10.2008 12:33 Uhr von Hydra3003
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@JustMe27: Bei dem Fisch handelt es sich um einen Franzosen-Kaiserfisch mit eine Grösse von 10inch (etwa 25cm). Diese Art wird bis zu 38cm lang und Du wirst diese kaum für 10EUR bekommen. Nicht verwechseln mit den Skalaren, die es im normalen Zoohandel gibt und in jedes Aquarium passen.
Kommentar ansehen
30.10.2008 14:20 Uhr von korem72
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Toll: wer sagt denn, dass das Geld -für die OP des Fisches- nach Afrika oder Indien hätte geschickt werden sollen? Auch in Großbritanien gibt es notleidende Familien, die sich über die Hilfe gefreut hätten- aber nein, die Steuergelder ( öffentliches Aquarium!) werden für einen Fisch mit begrenzter Lebenserwartung in Gefangenschaft rausgeschmissen- Das ist ähnlich grotesk wie der Erwerb von Raben für den Londoner Tower...
Kommentar ansehen
30.10.2008 17:53 Uhr von Yoshi_87
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Euch ist klar das zwei Tage im Krankenhaus schon teurer sind als diese OP oder?
Und fals ihr mal eine Operation braucht... DAS wird dann richtig teuer.
Kommentar ansehen
30.10.2008 21:06 Uhr von Nordwin
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@korem72: und wieviele kinder hättest erst ernähren können wenn du statt nem PC/laptop essen für diese gekauft hättest



sry aber so nen müll hab ich selten gelesen.
Kommentar ansehen
31.10.2008 09:08 Uhr von Moppsi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@angelthevampyr: Dein Kommentar könnte glatt von mir stammen!
Thumbs up!
Kommentar ansehen
02.11.2008 17:14 Uhr von emme-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: jemand sein EIGENES Geld dafür ausgeben will, ist doch alles in Ordnung, wie ich finde.
Kommentar ansehen
04.11.2008 22:47 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiss von einer ehemaligen Kollegin, dass ihr kleiner Rauhhaardackel ein Murmel verschlucht hatte. Hund für 20 DM bei einem Förster gekauf und die OP hat so 500 DM gekostet. Sie hätte da viele "Hündchen" neu kaufen können, aber es musst ihr Tier sein. Ich kann das verstehen.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?