29.10.08 21:55 Uhr
 57
 

Lübeck: Kunsthalle St. Annen zeigt zeitgenössische Kunst aus Norwegen

Ein Abkommen zwischen dem Land Schleswig-Holstein und der Region Oslo machte es möglich, dass ab Donnerstag dieser Woche die "Ostlandausstellung 2008" gezeigt werden kann.

Dies sagte im Vorfeld der Ausstellung Annette Borns, Kultursenatorin der Stadt Lübeck, am heutigen Mittwoch. In dieser Schau werden rund 60 Werke zeitgenössischer Künstler und deren künstlerisches Schaffen in Norwegen präsentiert.

Im Jahr 2009 will der Berufsverband Bildender Künstler im Gegenzug seine Kunstwerke bei der Landesschau Schleswig-Holstein in Oslo ausstellen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst, Norwegen, Lübeck, Kunsthalle
Quelle: www.ln-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung
Moskau: Ausstellung verherrlicht russischen Präsidenten als "Superputin"
Sizilien: Pfarrer segnet Smartphones für "positiven Gebrauch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2008 21:44 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit Norwegen kann fällt mir auf Anhieb nur der Komponist Edvard Grieg mit seinen Klavierkonzerten und der Schauspielmusik zu Henrik Ibsens "Peer Gynt" ein. Bildnerische tätige Künstler fällt mir "Der Schrei" von Edvar Munch oder der Kunstschaffende Olaf Gulbransson ein. (Bild zeigt Kunsthalle St. Annen)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?