29.10.08 21:23 Uhr
 283
 

Vorfahr des Haushunds ist älter als bisher angenommen

In der Höhle von Goyet fanden Wissenschaftler um Dr. Mietje Germonpré vom Königlichen Belgischen Institut für Naturwissenschaften die Überreste eines Hundes, welche auf das obere Paläolithikum, einen Zeitraum von vor 31.000 Jahren, datiert wurden.

Dr. Germonpré erklärte, dass der größte Unterschied zu heutigen Haushunden in der Größe der Zähne besteht, welche eher denen von Wölfen ähneln. Im Erscheinungsbild ähnelten die Tiere, die sich von Pferden, Moschusochsen und Rentieren ernährten, sehr großen Sibirischen Huskies.

Die im Journal of Archaelogic Science veröffentlichten Ergebnisse datieren das Alter des Vorfahren des Haushundes 17.700 Jahre im Vergleich zu einem russischen Fund zurück. Die Autoren erklären weiterhin, dass die damals lebenden Aurignacien-Menschen geraubte Welpen zur Jagd herangezogen haben könnten.


WebReporter: ophris
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Vorfahr
Quelle: www.abc.net.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2008 20:44 Uhr von ophris
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein interessanter Fund, jedoch stelle ich mir die Verknüpfung mit den
damals lebenden Menschen schwierig vor. Schwierig, da man theoretisch
die Überreste von Menschen zusammen mit den Tieren finden müsste. Wenn
es den damals lebenden Menschen schlecht ging, waren die Hunde bestimmt
als erstes weg. Mehr zu den Aurignacien gibt es hier: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
29.10.2008 23:26 Uhr von J.PG
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Interessant aber funktioniert deine Leertaste nicht ophris? 4mal sollte sie gedrückt worden sein, wars aber nicht ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?