29.10.08 20:33 Uhr
 2.401
 

Ab 2009 mehr Geld für Hartz-IV-Empfänger?

Wie die "Financial Times Deutschland" am Mittwoch berichtete, hat sich das Finanzministerium Gedanken über den Regelsatz gemacht, eine Erhöhung jedoch noch nicht bestätigt. Die Rede ist von einer Anpassung (ausgehend vom Jahresdurchschnitt) in 2009 auf 356 Euro und in 2010 auf 364 Euro bei Alleinstehenden.

Die Beträge verhalten sich bei Bedarfsgemeinschaften analog. Demnach würde es eine Erhöhung von 1,9 % in 2009 und 2,3 % in 2010 geben.

Für die Empfänger von Leistungen wäre dies bereits die zweite Erhöhung in kürzester Zeit, nachdem bereits dieses Jahr der Regelsatz von 345 auf 349 Euro angepasst wurde.


WebReporter: dapeppi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geld, Hartz IV
Quelle: www.bafoeg-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten
Dortmund: Neonazi "SS-Siggi" bekommt mehr Hartz IV als ihm eigentlich zustünde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2008 20:19 Uhr von dapeppi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da die Hartz IV Sätze an die Rentenanpassung gekoppelt sind und von der Entwicklung der Bruttolöhne abhängen, lässt sich leider noch nichts Genaueres sagen, deswegen hält sich das Finanzministerium noch mit verbindlichen Aussagen bedeckt.
Kommentar ansehen
29.10.2008 21:01 Uhr von Ashert
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Das: sind aufs Jahr 84 Euro mehr, gut für die Menschen, gut für die Firmen, gut für die Steuern! (Andere Einkommensgruppen produzieren aufgrund ihrer Sparqoute weniger Steuern)
Wobei die Hälfte davon frisst wahrscheinlich eh die Inflation auf.
Kommentar ansehen
29.10.2008 22:23 Uhr von Sonny61
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Witzig: Die Erhöhung wird bei weitem nicht reichen um alle steigenden Kosten zu decken. Das ist schon wieder mal geplante Wahlpropaganda und dann kommt ein noch größere Hammer. Fallt nicht drauf rein und werdet endlich wach...!
Kommentar ansehen
29.10.2008 22:25 Uhr von q.fuchs
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Bei aller: Kritik an den "Hartz Sätze höher!"-Schreiern, wird es jetzt wirklich einmal Zeit. Richtiger Schritt.
Kommentar ansehen
29.10.2008 22:25 Uhr von Webmamsel
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
auch mit dieser erhöhung: würde es hinten und vorn nicht reichen.

was helfen würde:
sozialtarif für strom
sozialtarife für telefon/internet
keine praxisgebühr (besonders für chronisch kranke)
medikamentenzuzahlung die hälfte (besonders für chronisch kranke)
und da gibt es bestimmt noch einiges mehr, was mir im moment nicht einfällt

und die "geplante" erhöhung, ist mal wieder ein witz.

wie soviele vorhaben und ideen der regierenden parteien ein witz sind.
Kommentar ansehen
29.10.2008 22:43 Uhr von politikerhasser
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Erhöhung geht allein schon für die Preiserhöhungen für Strom (nein, Frau Merkel, der wird immer noch nicht extra gezahlt) und den ÖPNV drauf.

Aber Banker, die ihre Institute an den Abgrund gebracht haben, müssen demnächst mit 500.000 Euro auskommen.
Kommentar ansehen
30.10.2008 03:53 Uhr von cyrus2k1
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Genial wäre: wenn einfach die sinnfreien Begrenzungen für Zuverdienste gestrichen würden, und sich so jeder Hartz4 Empfänger ein paar Euro verdienen könnte mit einem einfachen Nebenjob. Würden sicher viele machen.
Kommentar ansehen
30.10.2008 09:36 Uhr von ZTUC
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@cyrus2k1: Die Begrenzung des Zuverdienst hat schon seinen Sinn. Schließlich soll ALG-II nur eine Hilfe sein und diese wegfallen, wenn man anderes Einkommen hat. Kann ja nicht sein, dass jemand nett verdient und dann noch ALG-II abkassiert, so nicht!
Kommentar ansehen
30.10.2008 09:47 Uhr von politikerhasser
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ZTUC: Das von Dir angesprochene Problem wäre schnell gelöst, wenn man Mindestlöhne i.H. von ca. !0 Euro netto einführen würde, von denen man auskömmlich leben könnte.

Dann wäre auch das Abstandsgebot zu Leistungen nach SGB II wieder gewahrt.

Nur so!
Kommentar ansehen
30.10.2008 09:56 Uhr von Sniper77
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Und Wieder Lächerlich!!!!!!!!!!!! Wenn ich höre mehr das es mehr geld geben soll dann ißt das ja wohl lächerlich die paar kröten machens auch nich davon kann man nicht leben und nicht sterben wies so schön heißt den ganzen bonzen müßte man mal das nur ein monat zahlen da würden die sich umgucken mitte monat ißt alles wech wenn nicht noch früher wenn man ordentlich was zu zahlen hat einkaufen kann man nur bei aldi und da reichts auch nie man kommt nie im monat damit hin!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
30.10.2008 12:42 Uhr von califahrer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wahnsinn dann kann man ja demnächst als Hartz IV Empfänger ja auch noch Geld ansparen, oder dank des hohen Eigenkapitals einfach mal ein Haus bauen!

Ich kann über so eine Erhöhung nur lachen! Die Leute werden demnächst dank der Erhöhung der Lebensmittelpreise nur noch jeden zweiten Tag etwas Vernünftiges essen können! Vielleicht sollten sie sich aber lieber Kleidung kaufen und die verzehren, denn diese ist schon wesentlich billiger als so manche Lebensmittel!
Kommentar ansehen
03.11.2008 17:19 Uhr von Tati14
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Saubere Sache: Das ist doch mal eine gute Nachricht.
Was andere hier so von sich geben kann ich nicht nach vollziehen. Wird nix erhöht ist es nicht Inordung, wird was erhöht wird dies noch nichtmal anerkannt sondern nur rum gemotzt.
Es war ja klar das es weiterhin solche Geier unter Arbeitslosen gibt die mit nix zufrieden sind "Was wollte hier den"???
Also ich freu mich 10€ ist für mich eine Menge und man könnte es ja auch als sogenanntes Luxus Geld sehen und sich mal was gönnen.
Aber wenn man zu hohe Ansprüche im Leben hat ist das klar dann meckert man nur.
Kommentar ansehen
07.11.2008 21:31 Uhr von Mond-13
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Einige glauben, Arbeitslose würden bloss jammern und mit nix zufrieden sein, dann ist es zu 90 % berechtigt. Das GEld reicht allgemein nie aus. Und ca. 10 - 15 Euro Erhöhung ist ein Witz. Ausserdem:

Jeder Mensch hat ein Anrecht auf einen gewissen Luxus, schönes Leben und Zufriedenheit, auch wenn man keine Arbeit hat. Also hört auf mit der Nörgelei gegen Arbeitslose.

Drittens: Die Politiker sind die eigentlichen Übeltäter, weil sie das Volk ausnehmen, üble Propaganda verbreiten und es wohl erfolgreich geschafft haben, mit viel Gehirnwäsche und manipulativen Informationen gegenseitige Hetze unter das Volk zu verbreiten. Die Politiker haben es geschafft, mit gezielten Manipulationen dem Volk glauben zu lassen, das Arbeitslose doch bloss Jammerer seien, die angeblich mit nix zufrieden seien. Aber zeitgleich erhöhen sie immer weiter ihre Diäten und die meiste Zuwendung fliesst zu den Wirtschaftseliten und Managern.

Daher kann ich nur sagen: Über den Tellerrand mal hinausschauen und lieber wütend auf die Politiker sein. Und keine Moralpredigten mehr gegenüber arbeitssuchenden Menschen halten.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten
Dortmund: Neonazi "SS-Siggi" bekommt mehr Hartz IV als ihm eigentlich zustünde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?