29.10.08 19:18 Uhr
 325
 

Mehrheit der Deutschen möchte Georgien nicht als NATO-Mitglied

Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa sind 68 Prozent der Deutschen gegen einen NATO-Beitritt Georgiens. Insbesondere die Bürger aus den neuen Bundesländern, Anhänger der Linken und der Grünen sowie über 60-Jährige sprachen sich gegen eine Mitgliedschaft Georgiens aus.

Dem gegenüber stehen 18 Prozent der Befragten, die einen georgischen NATO-Beitritt befürworteten. Die Fürsprecher der Mitgliedschaft sind überwiegend unter 29 Jahren alt und wohnen in den alten Bundesländern.

Zudem gehen 71 Prozent der Deutschen davon aus, dass von dem US-Präsidenten George W. Bush eine größere Gefahr für die weltweite Stabilität ausgeht als von Russlands Premier Wladimir Putin. Lediglich zehn Prozent der Befragten hielten Putin für gefährlicher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Longen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Mitglied, NATO, Mehrheit, Georgien
Quelle: de.rian.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU-Politiker Jens Spahn hält Großstadt-"Hipster" für eine Gefahr
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?
"Rassist": Türkischer Europaminister wütet auf Twitter gegen Sigmar Gabriel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2008 19:05 Uhr von Longen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum sollte Georgien auch Mitglied der NATO werden? Damit dem nächsten Angriff eines Saakaschwili auf russische Soldaten aufgrund der Beistandsverpflichtung der NATO-Mitglieder ein Weltenbrand ausgelöst wird?
Kommentar ansehen
29.10.2008 19:28 Uhr von Carry-
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
hmm: es ist erschreckend, dass überhaupt 18% diese kriegstreiber in der nato haben wollen.
Kommentar ansehen
29.10.2008 19:30 Uhr von Dangermaus
 
+7 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.10.2008 19:55 Uhr von JCR
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Volksabstimmung! Aber nein, unsere Regierung steht ja, sobald im Amt, über so niederen Dingen wie dem Bürgerwillen oder dem Grundgesetz....
Kommentar ansehen
29.10.2008 20:11 Uhr von Superfrank
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
na und: ich möchte nicht mal Deutschland als NATO Mitglied...
Kommentar ansehen
29.10.2008 20:36 Uhr von maki
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
DEr Teilsatz verwundert mich nun mal gar nich: "Die Fürsprecher der Mitgliedschaft sind überwiegend unter 29 Jahren alt und wohnen in den alten Bundesländern."

"Und BILD-Leser + N-XY-Kucker" wurde vergessen zu erwähnen... :-D
Kommentar ansehen
29.10.2008 21:17 Uhr von Ken Iso
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was sollen die Deutschen auch zu melden haben? Wäre ja ganz was neues, wenn die Politik aufs Volk hören würde :-D
Kommentar ansehen
30.10.2008 00:41 Uhr von cyrus2k1
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr gefährlich: Wenn sich die Nato mit Russland anlegen haben wir den 3 Weltkrieg vorprogrammiert. EU raus aus der Nato und eine eigene Armee aufbauen, das wäre das vernünftigste. Aber die Britten und Polen stören ja leider wo es nur geht dieses Vorhaben.
Kommentar ansehen
30.10.2008 19:49 Uhr von Disclosure
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cyrus2k1: Das wär ne gute Idee wenn Europa damit einen Gegenpol zu anderen "Supermächten" bilden würden, aber so wie es im Moment aussieht wär es wohl eher ein amerikanisches Söldnerheer.
Kommentar ansehen
30.10.2008 19:54 Uhr von Guschdel123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Fürsprecher der Mitgliedschaft sind überwiegend unter 29 Jahren alt und wohnen in den alten Bundesländern."
Vll wäre ein weiterer Nebensatz wie ´´...und haben keine Ahnung von der Auslandspolitik´´ recht sinnvoll. Würde mich mal interessieren, was sie so über Georgien und ihre Politik wisen...
Kommentar ansehen
30.10.2008 21:57 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na das, was die sich halt so: von der Volksverblödungsmaschinerie in die Hohlbirnen schxxssen lassen. ;-)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rotterdam: Konzert der US-Band "The Allah-Las" wegen Terrordrohung abgesagt
Studie: Zu viele Freunde machen depressiv
CDU-Politiker Jens Spahn hält Großstadt-"Hipster" für eine Gefahr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?