29.10.08 14:57 Uhr
 3.085
 

Britische Top-Ten der schlechtesten Bond-Autos - Deutsche Autos auch dabei

Der britische Sender Channel4 hat eine Top-Ten-Liste über die schlechtesten Autos der James-Bond-Filme erstellt. Natürlich reichlich vertreten sind deutsche Wagen.

Bei den genannten Wagen muss "James Bond" den Wagen nicht selber gefahren haben, aber zumindest damit transportiert worden sein. Es wurde aus allen Autos, seit Beginn der Bond-Serie im Jahre 1962, gewählt.

Zu den genannten deutschen Wagen gehören zwei BMWs, ein Ford und ein Audi.


WebReporter: george_kl
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Deutsch, Auto, Top, Top Ten
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie zu weltweiter Pressefreiheit: Deutschland nicht in Top Ten
Kombis sind die Autos mit der höchsten Laufleistung
"Forbes-Liste": Mark Zuckerberg erstmals in Top Ten der Superreichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2008 14:52 Uhr von george_kl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde da wird viel zu viel Lärm um nichts gemacht. Die Briten sollen da nicht so neidisch auf die deutschen wagen blicken und die deutschen sollen mit ihren Wagen nicht angeben. Immerhin können die Briten in Sachen Sportwagen wahre Wunder vollbringen.
Kommentar ansehen
29.10.2008 16:39 Uhr von TrangleC
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Also ich fand britische Sportwagen schon immer entweder langweilig, oder viel zu feminin. Denen fehlt das "Bullige", Kraftstrozende. Die sehen alle aus wie Damenrasierer auf Rädern.
Kommentar ansehen
29.10.2008 16:50 Uhr von TrangleC
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ DrTroy: Ich weiß, über Geschmack lässt sich streiten, aber der DBS gefällt mir auch nicht. Zu langgezogen, zu weiche Formen. Lackier das Ding rot oder zweifarbig und es sieht aus wie ein aufgemozter Honda.
Kommentar ansehen
29.10.2008 18:38 Uhr von Hady
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Absoluter Witz! Diese Top-Ten ist an Dämlichkeit kaum zu überbieten. Gut - bei dem Kabinenroller oder dem 2CV versteht man noch halbwegs, dass diese Kisten nicht zu einem Geheimagenten-Image passen. Aber Argumentationen wie "Der Wagen ist einfach nur hässlich..." sind doch eigentlich sogar für die Bild zu peinlich.
Kommentar ansehen
29.10.2008 18:42 Uhr von chris ts
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ford - der urdeutsche Automobilkonzern? Gebt mir bitte Nachhilfe - aber Ford ist doch schon die Marke die zur Ford Motor Company gehört und in Detroit (des isch in Michigan und des wiederum isch in den U.S.A (des wiederum befindet sich netmal auf dem gleichen Kontinent wie Deutschland)) gegründet wurde.
Nur weil Ford irgendwelche Werke in Deutschland hat, ist das doch etwas weit hergeholt - oder ist der Focus II wirklich deutsch, nur weil er hier produziert wird? Und sind dann deutsche Designer am Aussehen schuld?
Kommentar ansehen
29.10.2008 19:06 Uhr von trafficboom
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wo sind die Fakten?! Bei aller Liebe zur kurzen Nachricht – aber dieses Stück bietet null Information. Welche Autos WURDEN denn jetzt GEWÄHLT? Das will ich hier bei Shortnews erfahren und nicht erst woanders hinklicken müssen. Bitte Hausaufgaben machen und W-Fragen auswendig lernen!
Kommentar ansehen
30.10.2008 01:59 Uhr von Hady
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ trafficboom: Du erwartest hier sowas wie journalistische Sorgfaltspflicht. Die ist leider in den letzten Monaten (oder gar Jahren?) bei SN ziemlich abhanden gekommen. Da geht es schon nur noch um völlig belanglose Themen, und selbst die werden nicht so dargereicht, wie man es eigentlich erwarten könnte. W-Fragen werden hier kaum noch beantwortet.

Früher hab ich hier sehr viel Zeit verbracht und mich wirklich informiert. Aber inzwischen sind hier ständig die Entertainment-News die meistfrequentierten und wirklich harte Nachrichten aus Politik und Wirtschaft sind rar gesät. Armes Deutschland. SN hatte (als es noch SSN hieß) wirklich Niveau, das aber inzwischen nichtmal mit der Lupe zu finden ist.
Kommentar ansehen
30.10.2008 09:37 Uhr von BeatDaddy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ford: ist und bleibt ein amerikanisches Auto, es ist ausnahmsweise keine deutsche Geschmacklosigkeit....

Schon toll, mit was sich die Insulaner alles beschäftigen, aber solche Probleme haben Engländer schon immer. Sie haben den Fussball erfunden - niemand verdient es besser zu sein. Sie stellten in den Sechzigern einige gute Formel1-Fahrer, deshalb darf heute niemand ausser einem Briten Weltmeister werden. James Bond ist, wenn er denn reel wäre, ein Engländer und darf auch nur tolle englische Autos fahren...den Aston Martin DBS haben sie nur des Prestiges wegen mit in die Liste aufgenommen...

Ganz ehrlich, Ihr Engländer? Wenn das ein klasse Agent wäre, könnte er den größten Schurken selbst in einer Draisine stellen und kaltmachen, die Pfeife soll sich mal ein Beispiel an Sherlock Holmes nehmen, der ist selbst in einer Pferdekutsche besser & schneller als jeder Verbrecher....;o)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie zu weltweiter Pressefreiheit: Deutschland nicht in Top Ten
Kombis sind die Autos mit der höchsten Laufleistung
"Forbes-Liste": Mark Zuckerberg erstmals in Top Ten der Superreichen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?