29.10.08 12:52 Uhr
 828
 

Bundesausschuss entscheidet gegen Patienten mit schweren Erkrankungen

Mit Beginn des nächsten Jahres müssen Ärzte, die Patienten mit einer schweren Krankheit und hohen Therapiekosten behandeln, das Verschreiben von kostenintensiven Medikamenten von einem zweiten Arzt genehmigen lassen. Das gab der Gemeinsame Bundesausschusses (G-BA) jetzt bekannt.

Er beschloss das "Zweitmeinungsverfahren" entgegen im Vorfeld eingebrachter vieler Kritikpunkte. So ist noch nicht klar, wie betroffene Medikamente nachvollziehbar ausgewählt werden sollen. Der Bundesausschuss kann im eigenen Ermessen Medikamente in dieses Verfahren einschließen.

Wird in einem Zweitgutachten die Kostenübernahme abgelehnt, kann eine in vielen Fällen im Krankenhaus begonnene Therapie nicht fortgeführt werden. So wird Patienten, die ohnehin an ihrer Krankheit leiden, eine angemessene Behandlung verweigert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finalcp
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Patient, Erkrankung
Quelle: www.emed-ms.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Rostock: Gleichstellungsbeauftragte findet Bikinis sexistisch und rassistisch
Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2008 12:31 Uhr von finalcp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun versucht man die steigenden Arzneimittelpreise in den Griff zu bekommen, indem die Schwächsten in der Kette, die Patienten aufs Korn nimmt. Was für eine unsägliche Schweinerei! An die Pharmaindustrie kommen die Politiker nicht heran, sie ist zu mächtig. Nun wird das schwächste Glied in der Kette, ein schwer Erkrankter, der ohnehin an seiner Krankheit zu leiden hat, noch für seine Krankheit bestraft. Wenn das eine Errungenschaft der Sozialen Marktwirtschaft ist,dann ist das Heuchelei hochzehn
Kommentar ansehen
29.10.2008 12:56 Uhr von ZTUC
 
+6 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.10.2008 12:57 Uhr von Dohnny
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Krank: Das ganze System ist die eigentliche "Krankheit". Jeder von uns muss Jahr für Jahr mehr für seine Krankenversicherung zahlen... für was?

@Autor: Stimme dir da vollkommen zu.
Kommentar ansehen
29.10.2008 13:02 Uhr von Hans_Solo
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@ ZTUC: Vier Augen sehen mehr als zwei. <-- Du hast da nicht Unrecht, aber schwierig wirds, wenn sie sich nicht einig werden, WAS sie sehen...
Kommentar ansehen
29.10.2008 13:39 Uhr von RedFeather
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
also Mein Hausarzt, mein Vater (ist auch Arzt) und ich regen uns immer mehr drüber auf wie das alles bürokratisch wird... die hausärzte werden mehr und mehr mit bürokratie überschüttet und können sich irgendwann (so ist es schon im Krankenhaus inzwischen) nicht mehr in einem angemessenem Maße mit dem Patienten selbst beschäftigen..
Kommentar ansehen
29.10.2008 14:11 Uhr von KingPR
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Nur mehr Bürokratie: Was hat der zweite Arzt davon dem Patienten das Medikament zu verweigern oder zu genehmigen? Nichts. Vermutlich werden die meisten "Zweitmeinungsärzte" die Behandlung einfach durchwinken und es ist nur unnötig Zeit verloren gegangen.
Kommentar ansehen
29.10.2008 16:20 Uhr von marshaus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ztuc: schaetze einmal das du absolut keine ahnung hast, wir sind froh nicht mehr in deutschland zu leben....denn dieses gesetzt wuerde wahrscheinlich meinen mann das leben kosten
Kommentar ansehen
29.10.2008 16:29 Uhr von intuitiv7
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
das geht total gegen die menschen - so langsam bin ich für offenen terror gegen unsere bundesregierung - weg mit dem dreck von politikern...
Kommentar ansehen
29.10.2008 16:34 Uhr von anderschd
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich, wie Politik und Pharma(Lobby)industrie systematisch das Gesundheitssystem zu Grunde gerichtet haben.
Wo das hinführt, können wir uns nicht im entferntesten vorstellen.
Kommentar ansehen
29.10.2008 19:32 Uhr von scuba1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das: ganze Gesundheitssystem ist krank und dient nur den Gesunden.Dieses Pack in Berlin sollte sich mal selbst als Kassenpatient in das Wartezimmer eines Arztes setzen , sie werden sehr schnell von ihrem hohen Ross herunterkommen wenn es dann an ihre eigenen Groschen geht.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?