29.10.08 12:00 Uhr
 822
 

Frankfurt: Nach Unfall mit Fahrerflucht verstarb eine Frau

In Frankfurt kam es zu einer Tragödie. Eine 70-Jährige und ihre 44-jährige Begleiterin haben einen Fußgängerüberweg benutzt, als ein Auto beide erfasste.

Die beiden Frauen wurden schwer verletzt, wobei die 70-Jährige ihren Verletzungen erlag. Die 44-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Der Fahrer hat nach dem Unfall Fahrerflucht begangen. Nun sucht die Polizei einen Kleinbus in dunkler Farbe und Zeugen des Unfalls.


WebReporter: Dangermaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Unfall, Frankfurt, Fahrer, Fahrerflucht
Quelle: www.rhein-main.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2008 11:49 Uhr von Dangermaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tragisch was da passiert ist. Ich frage mich wie die Menschen so etwas wegstecken, wenn sie doch wissen das sie jemanden überfahren haben. ich kriege schon Gewissensbisse wenn ich ein Kleintier überfahre.
Kommentar ansehen
29.10.2008 12:12 Uhr von RedFeather
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
also ich finde sowas immer feige und verantwortungslos!
Allerdings wenn man nicht in der Situation war kann es einfach passiere das die Menschen durch diesen großen Schock gar nicht realisieren was passiert ist und weiterfahren.. also einfach das was sie grade tun in trance weitermachen weil sie eben einen schock haben...
Leider passiert sowas oft. Ich bewundere die Leute die es schaffen aus diesem Schockzustand herauszukommen und dann auch umdrehen. Wer keinen Schock hat und einfach weiterfährt weil er Angst vor den Folgen hat der ist meiner Meinung nach ein absolutes A****l*ch!
Kommentar ansehen
29.10.2008 12:13 Uhr von busenfahnder
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
hoffentlich bekommen sie das schwein!!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?