29.10.08 14:10 Uhr
 130
 

Kind oder Karriere - Männer ziehen beruflichen Erfolg zunächst vor

Was ist für junge Männer in Deutschland wichtiger - Kind oder Karriere? Diese Frage stellt Jungs vor eine sehr schwierige Entscheidung. Denn über 90 Prozent der kinderlosen Männer wünschen sich Nachwuchs. Das ergab eine Studie des Deutschen Jugendinstituts München für Bertelsmann.

Doch wann sich der Kinderwunsch erfüllt, ist für viele Männer ungewiss. Die Mehrheit der Befragten gab als optimalen Zeitpunkt für Kinder an: "Wenn ich eine Familie ernähren kann", und "Wenn ich mich beruflich etabliert habe." Die Karriere wird demnach bevorzugt, besonders bei höher Gebildeten.

Beruf und Familie zu vereinen, ist also auch für Männer eine hohe Hürde. Viele sehen am Arbeitsplatz keine Unterstützung in der Kinderfrage. Viele Männer haben den Eindruck, dass in Unternehmen einem Familienleben gar keine Bedeutung beigemessen wird. Für die Studie wurden 1.803 Personen befragt.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mann, Kind, Erfolg, Karriere
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Steinzeitpädagogik": Handyverbot an bayerischen Schulen könnte gekippt werden
Stuttgart: Café sorgt mit Jogginghosen-Verbot für Aufregung
Bochum: Terrorsperren sollen Weichnachtsmärkte sicherer machen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2008 13:56 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist schon eine extrem traurige Sache, dass sich eine solche Einstellung etabliert hat.

Viele machen Karriere und schieben den Wunsch immer wieder nach hinten. Bis dann irgendwann der Moment gekommen ist, wo man glaubt den Zeitpunkt verpasst zu haben und mit seinem eigenen Leben unzufrieden wird.

Man will natürlich seinen Kindern das beste bieten und ermöglichen. Dazu wird eine Menge Geld benötigt, welches nur durch Karriere verdient werden kann. Das ist das Dilemma in der Sache.
Kommentar ansehen
29.10.2008 15:38 Uhr von ZTUC
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
logisch: Als Mann kann man ja noch ohne Probleme auch im fortgesetzten Alter (30, 40 oder 50) Vater werden. Da ist es doch sinnvoll sich erstmal beruflich zu etablieren. Mit dem Geld kommen dann auch die jüngeren Weiber, die sich schwängern lassen.
Kommentar ansehen
29.10.2008 15:49 Uhr von marshaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
schwer: dies zu entscheiden, es hat sich vieles geaendert und geld ist knapp.........
Kommentar ansehen
29.10.2008 20:19 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde sagen nicht nur auf Männer, genauso got auf Frauen.
Heutzutage noch Kinder..dass überlegen schon manche...
Solziales Umfeld und Geld etc.
Man stelle sich vor, Ehepaar mit zwei Kindern eine Wohnung suchen..da gilt man schon als asozial..ja soweit sind wir schon gekommen....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?