28.10.08 19:35 Uhr
 405
 

Münster: Mann wehrte sich massiv gegen Rauswurf aus einer Disco - Haftbefehl lag vor

In Münster sollte ein 23-Jähriger aus einer Diskothek verwiesen werden. Doch die Ordner hatten Probleme, den sich dagegen wehrenden Mann hinaus zu befördern. Daher wurde die Polizei zur Verstärkung gerufen.

Auch dann wehrte er sich noch heftig, obwohl er bereits gefesselt wurde. Schließlich drohte er mit rechtlichen Konsequenzen, da er Jura studieren wolle.

Bei der Überprüfung auf der Wache kam allerdings heraus, dass bereits ein Haftbefehl gegen den Mann vorlag.


WebReporter: maaxim112
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Münster, Disco, Haftbefehl, Rauswurf
Quelle: www.westfaelische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2008 18:12 Uhr von Scimitar-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der wird sicher: jura studieren und dann in die politik gehen, das richtige gebaren legt er ja schon an den tag.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?