28.10.08 09:03 Uhr
 17.493
 

Tschechien: Freier von Prostituierten werden auf Internetseite gezeigt

Die Stadt Chomutov in Westböhmen ist seit der Wende Ziel vieler Freier aus Bayern und dem nahe gelegenen Sachsen. Ein ARD-Reporter wies jetzt darauf hin, dass man seit zwei Wochen auf einer Webseite der Stadt pro Seite 15 Fotos sehen kann, wo Prostituierte in Autos von Freiern einsteigen.

Auch wenn Autokennzeichen und Personen geschwärzt sind, so kann doch die Familie/Ehefrau, zum Beispiel über Aufkleber, das Auto erkennen. Jetzt werden die "Kunden" von der Polizei aus Tschechien angeschrieben und vorgeladen. Die erforderlichen Daten liefern die deutschen Behörden.

Der Bürgermeister der Stadt sagte dem ARD-Mitarbeiter, dass sich der Erfolg schon eingestellt hat: "Auch die Ehefrauen haben sich gemeldet, sie haben erst gar nicht geglaubt, dass ihr Mann dort war. Es war ihnen schwer begreiflich zu machen, dass er wegen sexueller Dienste hierher kam."


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Internet, Prostituierte, Tschechien, Freier
Quelle: www.swr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"
Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot
Forscher: Hunde sind intelligenter als Katzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2008 07:52 Uhr von jsbach
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Vor einiger Zeit war dies schon einmal fotografiert worden, wurde aber nach Einspruch von tschechischen Datenschützern wieder eingestellt. Ich stelle die URL der Stadtpolizei von Chomutov ein, da man das sonst vermutlich nicht glauben kann. http://www.mpchomutov.cz/ . Wie die rechtliche Seite ist, konnte ich nicht recherchieren.
Kommentar ansehen
28.10.2008 11:15 Uhr von psycoman
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Warum? Darau, dass die Kunden vorgeladen wurden schließe ich, dass die Nutzung der Dienstleistung der Damen in Tschechien illegal ist. Vermutlich, weil davon ausgegangen wird, dass die Prostituierten das nicht unbedingt freiwillig machen. Das ist vermutlich auch richtig.

Mir ist aber nicht klar, warum die Kunden dann nicht gleich verhaftet wurden, denn wenn man Zeit hat die zu filmen, kann man die ja auch gleich festnehmen.

Aber voralem, warum fahren Leute aus Bayer oder Sachsen extra nach Tschechien um eine Protituierte zu besuchen?

Es gibt doch wohl in Deutschland genug Bordelle oder Straßenstriche, würde ich mal vermuten? Oder kosten die in Tschechien nur 50 cent?

So überragend hübsch sehen die Frauen auf dem Foto jetzt auch nicht aus, und außer starker Kostenreduzierung oder ausnehmend hübscheren Frauen würde mir jetzt mal kein Grund einfallen nach Tschechien zu fahren, wenn ich denn so eine "Dienstleistung" in Anspruch nehmen wollte.
Kommentar ansehen
28.10.2008 12:01 Uhr von readerlol
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
keine macht den Nuttenprellern..
Kommentar ansehen
28.10.2008 12:30 Uhr von kittycat
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
find: ihc gut..ehrlich find ich richtig gut

wer weiß was die frauen sihc alles geholt haben..denn manche tun es ja auhc ohne verhütung...
und wer weiss was diese hurenböcke haben und ihre frauen eventl.damit anstecken...das die frauen so etwas machen ist schon richtig armselig aber was sollen sie tun wenn sie es nicht machen werden sie mißhandelt von ihren zuhältern,,,
Kommentar ansehen
28.10.2008 12:51 Uhr von fanbarometer
 
+13 | -22
 
ANZEIGEN
ich lach mich tot: wieso wollen die freier nicht erkannt werden? so verklemmt plötzlich? ich finde die aktion so richtig klasse.

wenn ich gegenüber von einem puff wohnen würde, hätte ich auch eine webcam installiert.

die armen säcke die sich sex kaufen müssen werde ich echt nie verstehen und jetzt gehe ich sie mir ansehen.

schön die vorstellung, wie sie klein und mickrich vor ihren ehefrauen stehen und beichten, ihr ALG bei nutten auf den kopp gekloppt zu haben.
Kommentar ansehen
28.10.2008 13:16 Uhr von Hawkeye1976
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Mal eine Frage: Wenn die Prostitution in CZ legal ist und wir hier von regulären Freiern reden, die erwachsene Prostituierte für "Liebesdienste" anheuern und entlohnen, wo ist dann die Rechtfertigung dafür, durch diese Kameraüberwachung und die Vorladungen massiv in das Privatleben dieser Leute einzugreifen?
Oder hat Tschechien etwa eine Moralpolizei?
Natürlich ist es moralisch nicht richtig, seine Frau mit einer tschechischen Prostituierten zu betrügen, aber das ist lediglich ein moralischer Aspekt, kein strafrechtlich relevanter und somit Privatsache.
Kommentar ansehen
28.10.2008 13:39 Uhr von mpex3
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Guckt euch den Link der Polizeiseite umbedingt an: denn einer der Freier ist Busfahrer, echt unglaublich :)
Kommentar ansehen
28.10.2008 14:17 Uhr von Donn
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Würde es keine Puffs geben: würde es mehr Vergewaltigungen geben die Männer sind nun mal Schwanzgesteuert.
Kommentar ansehen
28.10.2008 14:22 Uhr von coolio11
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Hawkeye: lies einfach die Quelle. Deine Frage wird dort eingehend und anschaulich beantwortet.
Kommentar ansehen
28.10.2008 14:29 Uhr von coolio11
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
der Vollständigkeit halber: sei einfach noch mal drauf hingewiesen: diese Freier kommen fast ausschließlich alle aus Deutschland.
Unter ihnen sind freundliche und höfliche Männer. Aber sicher nicht alle, im Gegenteil.
Kommentar ansehen
28.10.2008 14:32 Uhr von Hawkeye1976
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@coolio11: Wenn ich erst die Quelle lesen muss, um die News wirklich zu verstehen, dann ist die News hier überflüssig.
Kommentar ansehen
28.10.2008 17:28 Uhr von georgina.1988
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
schmunzel: na da wartet wohl das eine oder andere nudelholz auf die geschäftigen....
Kommentar ansehen
28.10.2008 17:49 Uhr von DAB1868
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
na sowas aber auch Ahhh Chomutov mal wieder, bzw. deren Stadtpolizei (auch Schwarze Sheriffs genannt) die in den 90ern bekannt wurde durch einen "Skandal" mit Autoschiebereien und, wie gut es doch passt, "Förderung der Prostitution u.a. Naja damals mussten wohl einige Köpfe rollen...

Wer mal dort langfahren sollte, schaue doch bitte mal wo denn die "Damen" stehen... meist im totalen Halteverbot und genau das ist es was die Stadtpolizei den "Sündern" vorwirft.
(Ein Schelm wer böses bei denkt.)
Und genau deshalb haben auch die deutschen Behörden die Daten an diese übermittelt. Erscheinen brauch dort niemand, es sei denn er will freiwillig 2000 CZK löhnen... Einzig falls man im Nachbarland mal von den schwarzen Sheriffs angehalten werden sollte und diese die Halterdaten abgleichen wird man bestimmt zur Kasse gebeten...

Ich wohne direkt an der Grenze zu Tschechien und seh es doch täglich was da abgeht. Und die wahre Prostitution verlagert sich eben wieder dorthin wo nicht überwacht wird, zumal die Damen an der Straße meist "echte Gruseluten" sind...

Ach ja und mit den tschechischen Kollegen ist in dieser Hinsicht "nicht gut Kirschen" essen... Disskussionen bezüglich von Höhe der Strafen etc. kann man sich getrost sparen... anders als hier...

Empfehlung an die ertappten "Sünder"... macht nen Bogen um Chomutov... spart Geld und Ärger...
Kommentar ansehen
29.10.2008 01:14 Uhr von Jens002
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich: hätte die Frau auch lieber gleich bezahlen sollen!!!
Kommentar ansehen
29.10.2008 05:29 Uhr von or_well
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Dummen sind immer die Frauen. Wo Prostitution bekämpft wird, haben die Zuhälter das Sagen. Die Frauen können sich dann nie an die Polizei wenden. Erst recht nicht natürlich solche, die sich illegal im Land aufhalten.
Kommentar ansehen
29.10.2008 08:46 Uhr von OliDerGrosse
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
finde ich gut weil so auch die Kinder/jugendprostitution etwas eingedämmt wird.
Kommentar ansehen
29.10.2008 12:09 Uhr von Hawkeye1976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@OliDerGrosse: Die wird dadurch garantiert nicht eingedämmt, eher noch befördert, weil sich die gesamte Prostitution in dieser Gegend dann in unkontrollierte Bereiche verlagern wird, wo es noch schwieriger ist, gegen die Kinde/Jugendprostitution anzugehen.
Kommentar ansehen
29.10.2008 12:53 Uhr von Falkone
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Polizei ist überwiegend korrupt !!! Ein kleines Verkehrsdelikt.....
30 Euro "ohne Quittung" oder 500 Kronen.
das ist mir selber schon passiert....!

Ich habe jetzt immer ein zweites leeres Portemonaie dabei (zum vorzeigen, das ich kein Bargeld mithabe - ich habe ja alles in den Tank investiert....)

Ich war vor 10 Jahren auch mal da drüben -> man muss ja auch mal diese Erfahrung machen....

Die schnelle Nummer - niedriges Niveau...
Da kann man auch deutsche Mädels in diversen "einfachen" Lokalen, Diskotheken und Kneipen anbaggern.
Da gibt es genug....

Vor allem in der heutigen Zeit, wo unsere Politiker das Volksvermögen absaugen.
Kommentar ansehen
19.11.2008 10:02 Uhr von trs95
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An den Pranger gestellt: Ein am 06.11.08 in der Prager Zeitung erschienener Titel stellt einiges Richtig,der Oberürgermeister von Chomutov behauptet ein Großteil der Freier komme aus Sachsen und Bayern,dem wiederspricht der technische Leiter der Polizeiinspektion,Josef Skalicky:Wir sehen,das fast 80% der Autos die bei den Frauen anhalten aus Tschechien kommen.Des weiteren wurde 462000 Cz Kronen(ca.19250 €) für die Kameras ausgegeben,hätte mann sinnvoller verwenden können! Weiter heistes im Bericht:mit der Maßnahme richte sich hauptsächlich gegen Sextouristen,Frauen,die sexuelle Dienste anbieten wolle man damit nicht treffen,(da könnte die Polizei ja nicht mehr Deutsche abkassieren!)

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eichstätt: Nicht einmal Oberbürgermeister kann sich noch Haus dort leisten
Fußball: Fünftligist Rot-Weiss Frankfurt entlässt Trainer Mario Basler
Deutscher Modedesigner Otto Kern im Alter von 67 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?