27.10.08 20:05 Uhr
 584
 

DFB-Präsident Theo Zwanziger: Ballacks Entschuldigung genügt ihm nicht

Obwohl sich der Kapitän der Nationalmannschaft, Michael Ballack, beim Bundestrainer Joachim Löw, entschuldigen will, geht der DFB-Präsident Zwanziger dazwischen und meldet Einwände. Ihm reicht eine Entschuldigung nicht aus.

Er will die Gewissheit, dass Ballack auch wirklich bereut und nicht eventuell taktisch handelt. Zwanziger: "Wir haben uns ausgetauscht, was die Erklärung zu bedeuten hat und diskutiert, ob damit jetzt alles klar ist. Das sieht Joachim Löw nicht so, und ich sehe es auch nicht so."

Zu einer möglichen Strafe gegenüber Ballack wollte sich der DFB-Präsident nicht äußern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: corazon
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Präsident, DFB, Michael Ballack, Entschuldigung, Theo Zwanziger
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Joachim Löw bedauert Umgang mit Michael Ballack
Michael Ballack ätzt gegen deutsche Fußballnationalmannschaft
Fußball: Michael Ballack kann sich Bundesliga-Rückkehr "als Manager" vorstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2008 19:59 Uhr von corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat der DFB-Präsident Theo Zwanziger Recht, es könnte tatsächlich Taktik sein. Aber wie will er klären, ob er es ernst meint?
Kommentar ansehen
27.10.2008 20:20 Uhr von Cloverfield
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
Fußballmafia DFB: Vielleicht sollten sie ihm ein paar Betonfüße verpassen. Mein Gott ey. Wir haben jetzt schon drei gestandene Spieler die sich offensichtlich von Joachim Löw respektlos behandelt gefühlt haben. Aber das haben die sich sicher ausgedacht um...ja..um...ehm. Darum halt, das machen Fußballer so.
Immer diese endlosen Machtspiele, kann der DFB nichtmal einen centimeter entgegenkommen o.ä.?
Kommentar ansehen
27.10.2008 20:22 Uhr von Cloverfield
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Der DFB hätte mal so hart und "durchsetzungsfähig" während der EM sein sollen, als man Jogi auf die Tribüne verbannte. Das hätte es unter MV (bei aller Verachtung;)) nicht gegeben.
Aber da ging es ja gegen die große Fifa...

Erinnert mich iwie an 15 jährige, die immer 12 jährige verprügeln, bei 17 jährigen direkt die Biege machen^^
Kommentar ansehen
27.10.2008 21:48 Uhr von JerkItOut
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Respekt: Ist die Berufung in die Nationalelf, in den Kreis der besten Fußballer Deutschlands, nicht Respektsbekundung genug gegenüber einem Fußballer? Soll der DFB jedem einzelnen noch ein Denkmal hinstellen oder was?
Gibt genug Spieler, die würden sich darüber freuen, nur mal nominiert zu werden..und die würden keine Starallüren an den Tag legen, nur weil man mal auf der Bank/Tribüne sitz.
Kommentar ansehen
27.10.2008 22:19 Uhr von stepo
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
DFB, Zwanziger, Ballack und die Medien: Die Kritik an Ballacks Verhalten, also sein "Stänkern" über die Personalpolitik des Bundestrainers, konnte ich ja noch nachvollziehen. Das waren Interna, die hätte Ballack nicht in die Medien tragen dürfen.

Aber was macht der DFB bzw. sein Präsident Zwanziger? Man handelt genau so: Ballacks Entschuldigung wird noch VOR einem internen Gespräch Löw-Ballack in Zweifel gestellt und zwar öffentlich...


Michael Ballack hat jetzt nur noch ein Mittel aus diesem Schlamassel ehrlich herauszukommen. Er muß, natürlich öffentlich, seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklären. Herr Zwanziger hat mit seinen unbedachten, unverantwortlichen Aussagen, ja praktisch den Rauswurf Ballacks schon vorweggenommen. Schade, dass der deutschen Nationalmannschaft so (mindestens) ein Führungsspieler verloren geht, den das Team auf dem Weg nach Südafrika gebraucht hätte.
Kommentar ansehen
28.10.2008 08:45 Uhr von Moppsi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und was verlangen die jetzt noch von ihm? Das er auf Knien angekrochen kommt, Löw die Füsse küsst und vielmals um Vergebung bittet?
Kommentar ansehen
28.10.2008 09:54 Uhr von ZTUC
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Zwanziger soll sich raushalten: Das Thema muss zwischen Ballack und Löw geklärt werden, Zwanziger soll sich da raushalten.
Kommentar ansehen
28.10.2008 16:45 Uhr von Thomas66
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ZTUC: Finde ich genauso. Diese Sache sollten Löw und Ballack untereinander ausmachen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Joachim Löw bedauert Umgang mit Michael Ballack
Michael Ballack ätzt gegen deutsche Fußballnationalmannschaft
Fußball: Michael Ballack kann sich Bundesliga-Rückkehr "als Manager" vorstellen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?