27.10.08 15:51 Uhr
 437
 

Negativer Bericht vom CCC zu den in Brandenburg verwendeten Wahlcomputern

In zehn Städten bzw. Gemeinden Brandenburgs wurden am 28. September insgesamt 238 Wahlcomputer verwendet. An diesen Orten wurden jedoch laut dem Abschlussbericht des CCCs (Chaos Computer Club) Wahlgrundsätze enorm verletzt und Wahlcomputer-Regeln nicht eingehalten.

Der CCC kam zu dem Ergebnis, dass bei den Wahlen das Wahlgeheimnis verletzt wurde, die Technik versagte und Wähler samt Wahlhelfer Probleme mit dem Umgang mit den Computern hatten, sodass einige Wähler nicht an der Wahl teilnehmen konnten.

Zudem seien die beschrifteten Tasten der Wahlcomputer nur mit einer angehängten Leselupe lesbar gewesen. Der CCC kritisiert weiter, dass es nicht möglich ist, "die vom Computer errechneten Ergebnisse unabhängig zu überprüfen, da Nedap-Wahlcomputer keine solche Prüfung zulassen".


WebReporter: noflowers
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Brand, Brandenburg, Bericht, Negativ
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland holt abgeschobenen Flüchtling zurück
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
"Menschen können illegal sein": AfD-Chef Gauland wird in Bundestag ausgebuht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2008 20:59 Uhr von CHR.BEST
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Weniger ist manchmal mehr: Hab gehört, daß es in den USA jetzt Wahlcomputer gibt, die den Wahlzettel einscannen und einen Beleg wieder ausspucken.
Wahlzettel, die nicht gelesen werden können müssen aber trotzdem manuell ausgezählt werden.

Man kreuzt einen Zettel an um noch einen Zettel zu bekommen - was für ein Fortschritt.
Es gibt eben doch noch Bereiche, da macht selbst der Tausendsassa Computer einfach keinen Sinn. Außerdem lassen sich Computer viel zu leicht heimlich manipulieren. Somit wäre eine papierlose Online-Wahl vielleicht effizienter aber gleichzeitig auch unsicherer.

Da bleibe ich doch lieber beim nichtflüchtigen, stromlosen und dokumentenechten Speicher mit fest eingebauter, wartungsfreier Benutzerschnittstelle, oder kurz: Papier.
Kommentar ansehen
28.10.2008 07:14 Uhr von ferrari2k
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bleib dabei: Der einzige Grund für Wahlcomputer ist eine Wahlmanipulation.
Kommentar ansehen
28.10.2008 16:26 Uhr von DerBibliothekar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: In China gab es mal eine Erfindung...
Sie hieß: PAPIER
Himmeldonnerwetternochmal, man muss doch nicht ALLES digitalisieren, oder

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn
USA: Abgeordneter begeht nach Missbrauchsvorwürfen Selbstmord
Kongo: Lebenslang für Ex-Milizionäre wegen Massenvergewaltigungen von Kindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?