26.10.08 19:09 Uhr
 806
 

Werbung mit Nettopreisen - erlaubt auf mobile.de?

Die Werbung mit Nettopreisen ist gem. Preisangabenverordnung erlaubt, sofern die Waren oder Dienstleistungen ausschließlich Gewerblichen angeboten werden. Das OLG Karlsruhe hatte nun zu entscheiden, ob auch bei mobile.de eine Werbung mit Nettopreisen zulässig ist.

Ein Autohändler hatte auf mobile.de zehn Gebrauchtfahrzeuge lediglich mit der Angabe von Nettopreisen beworben und wurde daraufhin von einem Mitbewerber wegen irreführender Werbung abgemahnt, weil aus dem Beschreibungstext nicht ersichtlich würde, dass lediglich Gewerbliche angesprochen werden.

Die Richter des OLG Karlsruhe bestätigten nun die Rechtmäßigkeit der Abmahnung. Der allgemeine Nutzer - so die Richter unter anderem - muss aufgrund des Angebotes davon ausgehen, dass dieses auch für Privatpersonen gilt, zumal das Angebot auf der Internetseite für jeden öffentlich zugänglich ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: flown
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Werbung
Quelle: www.e-recht24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2008 18:49 Uhr von flown
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Werben mit Nettopreisen ist ohne Frage sehr lukrativ - vergisst man jedoch, in seinem Angebot ausdrücklich darauf hinzuweisen, dass sich das Angebot nur an Unternehmer und nicht etwa an Verbraucher richtet, so kann das Angebot ganz schnell zum Bumerang für den Anbieter werden und keine kostenintensive Abmahnung nach sich ziehen.
Kommentar ansehen
26.10.2008 19:43 Uhr von Scopion-c
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie ist das eigentlich bei zeitschriften? Die Bewerben teilweise auch die Dell Latitude Laptops aus dem Buiseness Store für den Netto Preis "Das neue Vostro 1310 ab 379 Euro".

Bei Mobile kennt man das ja schon "Nur für Export" ist ja sehr beliebt und nervt mich doch tierisch wenn man mal nach Autos schaut.
Kommentar ansehen
26.10.2008 21:19 Uhr von PhoenixY2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Scopion-c: Ja allerdings ist es da ja offensichtlich dass es sich an gewerbetreibende richtet mit dem "Business Store".

Bei an Firmen gerichtete Werbung interessiert ja nur der Netto Preis, da denen die Steuer rel. egal ist da sie diese eh wieder vom Finanzamt bekommen (bzw. mit der Verkaufs-MwSt verrechnet wird).

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?