26.10.08 17:19 Uhr
 12.788
 

USA: Ist der mysteriöse "Jersey Devil" wieder aufgetaucht?

Der "Jersey Devil" ist ein mysteriöses Wesen, das in den USA seit dem 19. Jahrhundert angeblich von vielen Menschen gesichtet wurde. Es soll um die 1,20 m groß sein und eine Flügelspannweite von ca. 2,10 m haben. Der Körper soll einem Pferd mit Fledermausflügeln und Teufelsschwanz ähneln.

Auch in diesem Jahr soll es bereits elf mal gesehen worden sein. Im Januar will z. B. ein Farmer in Litchfield im US-Bundesstaat Pennsylvania in seiner Scheune eine solche Kreatur gesehen haben.

Skeptiker vermuten dahinter bloße Einbildung oder eine heimische Tierart. Andere sehen in ihm eine ausgestorben geglaubte oder gar unbekannte Tiergattung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: corazon
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA
Quelle: www.freenet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Frau lässt sich wegen fehlender Toilette in Haus scheiden
"Breitbart" zeigt Bild von Lukas Podolski als Flüchtling
Polizei findet Marihuana in Baumkronen in bayerischem Wald

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2008 14:55 Uhr von corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke auch, dass es sich hierbei um eine Kryptozoologe Tierart handelt, die neben vielen anderen noch unberührt unter uns existieren konnte.
Kommentar ansehen
26.10.2008 17:41 Uhr von Scopion-c
 
+28 | -4
 
ANZEIGEN
Haben wir in Deutschland doch auch: hier heisst das Tier Wolpertinger
Kommentar ansehen
26.10.2008 18:33 Uhr von alphanova
 
+30 | -7
 
ANZEIGEN
@corazon: mutig, dass du dich so in den grenzwissenschaftlichen bereich hineinbegibst, mit den news über UFOs, kryptozoologisches getier usw... oftmals verspielt man sich dadurch ein bisschen glaubwürdigkeit als "fan" des mystischen, unerklärlichen.. schwer beweisbaren.
ich persönlich finde aber grade solche news (vor allem, wenn sie gut geschrieben sind, wie deine) weit interessanter als die slipfarbe von paris hilton oder die farbe des erbrochenen von dieter bohlen, als er ein paar kandidaten hinrichtete..ähm.. beurteilte meinte ich.
daher von mir 5 sterne und ein lautes "weiter so"
Kommentar ansehen
26.10.2008 18:34 Uhr von de_waesche
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
ich glaube: sowas erst, wenn ich es mit eigenen augen sehe. wobei mir manche geschichten auch einen schauer über den rücken jagen...
Kommentar ansehen
26.10.2008 18:37 Uhr von darQue
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
also: ich denke eher, dass da ein paar amis mal wieder zu tief in die alk-flasche geguckt haben
Kommentar ansehen
26.10.2008 18:48 Uhr von Kevin211
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
dem wollte ich nicht begegnen.
Hab Angst vor sowas.
Kommentar ansehen
26.10.2008 18:59 Uhr von misterbrisby
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Bin eher skeptisch. Es gibt zwar noch viele unentdeckte Tierarten auf diesem Planeten (vor allem in der Tiefsee) - aber mitten in den USA, wo über 200 Millionen Menschen leben? Da bin ich sehr skeptisch, ob da ein so auffälliges Wesen tatsächlich so lange im Verborgenen leben könnte. Ich glaube, da bilden sich einige Leute einfach was ein. Das gilt auch für Bigfoot und Nessie, letzteres wurde ja inzwischen als Schwindel enttarnt.
Kommentar ansehen
26.10.2008 19:10 Uhr von Pirat999
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich: irgendwie an den Schweinebärmann aus der Serie "Southpark".
Kommentar ansehen
26.10.2008 19:17 Uhr von Sk8tty
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Hellboy? xD
Kommentar ansehen
26.10.2008 19:23 Uhr von YannikB
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist ganz klar ein Fall für Aiman Abdallah und die Spezialisten von Galileo Mystery!
Kommentar ansehen
26.10.2008 21:16 Uhr von Schafschen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Zumindest "640 Kilobyte sind genug für jeden."
Bill Gates, 1981.

hat Gates nie gesagt :) Das wird ihm nur fälschlicherweise zugeschrieben!


Es mag vieleicht unbekannte Arten im Meer, in der Luft oder im Urwald geben. Aber mitten in Amerika? Unsinn! :)
Kommentar ansehen
26.10.2008 21:22 Uhr von Millionphoenix
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ich kenn nur den: Nu Jerzey Devil :)
Kommentar ansehen
26.10.2008 22:45 Uhr von FREAKonHELL
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn es: so ein "Jersey Devil" gibt und es so aussehn würde wie corazon beschrieben hat dann möchte ich dem auch nicht begennen.Ansonsten wieder eine recht intressante news von dir. 5 Sterne
Kommentar ansehen
26.10.2008 22:51 Uhr von FREAKonHELL
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ein EDIT button sollte wirklich angeschafft werden: Nachdem ich mal bei wikipedia gekukt habe bin ich zum schluss gekommen das er mehr als unheimlich ist
Kommentar ansehen
26.10.2008 23:58 Uhr von ramotzkie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
viele wollen es gesehen haben: aber wieso hat denn noch niemand von denen es mal geschafft ein bild von der kreatur zu machen?

wieso werden keine überreste von gestorbenen tieren dieser art gefunden?
Kommentar ansehen
27.10.2008 00:23 Uhr von Gierin
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mein Tipp: Ich tippe auf ein Flughund (mein erster Gedanke, als ich das Bild sah).
Kommentar ansehen
27.10.2008 00:35 Uhr von Big-Sid
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
klingt: so nach gargoyles.
Kommentar ansehen
27.10.2008 01:31 Uhr von _Midnight Man
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
titel gelesen, corazon erkannt (...)

mich persönlich würde mal interessieren, warum gerade z.b. DU die bilderfunktion nicht nutzt?

warum muss ich irgendwelche psedostar hier dann sehen, aber nix hier?
Kommentar ansehen
27.10.2008 02:34 Uhr von Floppy77
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Man sollte: kein Pot rauchen, dass man in ner Sesselritze findet, dann sieht man auch keine Fabelwesen. Wolpertinger findet man meist nach dem Besuch des Oktoberfestes nehme ich mal an, oder auf dem Braufest in...
Kommentar ansehen
27.10.2008 07:16 Uhr von FirstBorg
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@corazon: Diese zitierung von damaligen Sprüchen damaliger Wissenschaftler halte ich nicht für aussagekräftig. Schließlich leben wir heute in einer viel aufgeklärteren Gesellschaft als damals. Unser wissenschaftliches Wissen geht ziemlich tief, und das, was wir noch nicht wissen, ist tief in den Details versteckt. Von daher sind heutige Wissenschaftler mit damaligen Wissenschaftlern kaum vergleichbar.
Kommentar ansehen
27.10.2008 13:24 Uhr von _Midnight Man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@corazon: ich habe keine ahnung, ich weiss nur dass es zB der jsbach für seine flachnews immer schafft die bilder einzusetzen.
frag mal nen admin, wär für mich eine bereicherung der news...


@news: kryptozoologisch betrachtet liegt es durchaus im bereich des möglichen, dass der so genannte "jersey devil" ein real existierendes wesen ist.
darum kann es natürlich auch sein, dass auf grund der ausbreitung der menschen der lebensraum dieses wesens so weit eingeschränkt wurde, dass er mehr aus zufall dort auftauchte.
Kommentar ansehen
27.10.2008 13:35 Uhr von FirstBorg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@corazon: Ja, natürlich. Aber im Vergleich zu damals ist die heutige wissenschaft durch tausende Experimente fundiert. Daher sind solche Parawissenschaftlichen Sachen, wenn auch öfter mal interessant, aus wissenschaftlicher Sicht meist sehr unwahrscheinlich, oder jedenfalls, in der Form unwahrscheinlich.
Kommentar ansehen
27.10.2008 14:50 Uhr von FirstBorg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@corazon: Aber damals gabs noch keine Beweisgrundlage für die Behauptung. Nehmen wir mal z.B. Geister. Wenn diese Gegenstände bewegen sollen, dann muss die Energie für die Bewegung irgendwo her kommen. Nur, woher? Die haben ja angeblich keine Masse, also müssten die anders Objekte zum bewegen bringen. Gravitation? Nein, denn dafür braucht es Masse. Strahlungsdruck? Wo soll die Strahlung her kommen? Dafür braucht es Wechselwirkungen von diversen Teilchen.

Auf was ich hinaus will... bislang wurde alles beobachtete und wohl dokumentierte mit unseren Wissenschaftlichen Modellen erklärt. Die Modelle wurden so oft bestätigt, das sie zu sehr hoher Wahrscheinlichkeit (im Bereich 99.999999%) allgemein gültig sind. Also müssten Geister auch den Naturgesetzen gehorchen, schließlich wurde, um bei dem Beispiel zu bleiben, aber all den tausenden und tausenden Experimenten noch nie die Energieerhaltung widerlegt.
Kommentar ansehen
27.10.2008 22:23 Uhr von FirstBorg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@corazon: Na ja... ich hab bislang ehrlich gesagt noch keinen Fall von Telekinese gesehen, der nicht auch herkömlich erklärt werden konnte. Wenn es denn Telekinese tatsächlich, real gibt, warum gibt es keine wissenschaftlich dokumentierte Fälle?


Ich sage ja nicht das es absolut nicht sein kann das wir, wie du sagst aus Energie bestehen. Aber ich finde, dafür gibt es einfach nicht genug Beweise... und die Hoffnungen von Millionen von Menschen, und mehr ist das nicht, nur eine Hoffnung, reicht mir persönlich nicht aus um davon überzeugt zu sein.

(Außer man ist gerissener Physiker und behauptet das wegen E=mc² alle Materie nur aus Energie besteht ;))
Kommentar ansehen
28.10.2008 06:53 Uhr von FirstBorg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@corazon: Ja, z.B. die Russin in den 70ern (oder so), die letztenendes doch als Schwindlerin entarnt wurde.

Materie ist sozusagen kondensierte Energie... Energie die in eine feste Form "gefroren" ist. Dazu hat dann Materie eben die Eigenschaft Energie in sich zu haben. Diese Energie tritt dann in verschiedensten Formen auf... kinetische, thermische, potentielle usw. Zusammengehalten werden Atome allerdings durch die Starke Wechselwirkung (oder wars die schwache..) Nur das sind alles Energien im physikalischen Sinn, nicht im esoterischen.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?