26.10.08 17:14 Uhr
 779
 

China katapultiert zwei Überwachungs-Satelliten ins All

Am Samstagmorgen sind zwei Raumflugkörper, die einen Himmelskörper auf einer festen Umlaufbahn umrunden, von chinesischem Boden aus gestartet. Sie gehören zur dritten Generation der Serie "Shijian-6".

Mit dabei ist die Langstreckenrakete "Long March-4B". Der erfolgreiche Start fand im Satellitenzentrum im nordwestchinesischen Taiyuan statt.

Die von chinesischen Fachleuten entwickelten Flugkörper sollen eine Überlebensdauer von zwei Jahren haben.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, All, Satellit, Überwachung
Quelle: german.cri.cn

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinigte Arabische Emirate haben einen Glücksbeauftragten
Türkei fordert 81 Auslieferungen von Deutschland
Bund der Steuerzahler fordert, dass Diäten-Automatismus im Bundestag aufhört

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2008 17:44 Uhr von juggernaut
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
mit einem katapult? wau ich dachte sowas geht nur mit raketen nicht mit katapulten.
Kommentar ansehen
26.10.2008 18:41 Uhr von de_waesche
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
offiziell: zitat aus der quelle: "Ihre Aufgabe ist die Erforschung der Umgebungsbedingungen im Weltraum." ich will gar nicht wissen, wer wie viele militärische satelliten da oben hat - und erst recht nicht, was die an bord haben. aber sowas wird der normalo sicher eh nie zu wissen bekommen.
Kommentar ansehen
26.10.2008 19:07 Uhr von domenicbitreactor
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Pass Auf: Big Ling Ling is watching you

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Internet-Millionär beim Kitesurfen tödlich verunglückt
New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?