26.10.08 17:00 Uhr
 11.780
 

USA: TV-Moderatorin stirbt nach brutaler Attacke in ihrem Heim

Anne Pressly (26), Moderatorin eines amerikanischen Frühstücks-Fernsehsenders, erlag am Samstag in einem Krankenhaus in Little Rock im US-Bundesstaat Arkansas ihren schweren Verletzungen, wie eine Sprecherin des Krankenhauses mitteilte. Die Polizei schließt auch Raubmord nicht aus.

Die Frau war außer Stande gewesen, mit ihrer Familie oder der Polizei zu kommunizieren, sie lag auf der Intensivstation. Pressly wurde am Montagmorgen, eine halbe Stunde bevor sie ihren Dienst bei dem TV-Sender antreten sollte, von ihrer Mutter entdeckt, weil sie auf deren Weckanruf nicht reagierte.

Die Tote erlitt im Kopf-, Gesichts- und Halsbereich schwere Gewalteinwirkungen. Sie erhielt eine kleine Rolle im neuen Oliver-Stone-Film. Als durchweg konservative Kommentatorin berichtete sie in der Vergangenheit wohlwollend von Präsident Bushs Irak-Kriegsmission. Sie interviewte auch Dick Cheney.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, TV, Attacke, Moderator, Attac, Heim
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus
Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2008 17:17 Uhr von juggernaut
 
+25 | -70
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.10.2008 17:30 Uhr von Schwertträger
 
+23 | -56
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.10.2008 17:42 Uhr von EdwardsFanpire
 
+55 | -11
 
ANZEIGEN
gehts noch?! was wisst ihr denn von der frau?! außer ihre politischen ansichten?! verdient jemand deshalb den tod? weil er die falsche partei wählt oder die falschen aussagen tätigt?
oh je, oh je...arme welt.
Kommentar ansehen
26.10.2008 17:48 Uhr von juggernaut
 
+18 | -44
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.10.2008 17:54 Uhr von Taigrah
 
+39 | -6
 
ANZEIGEN
soso und karma richtet sich natürlich vollkommen danach, wie man sich vor der Kamera fürs Publikum verhalten hat...

Erschreckend, wie die Leute ihre Denkfaulheit mit halbherzigen "selber schuld"-Floskeln rechtfertigen.

naja, anywayne. have fun.
Kommentar ansehen
26.10.2008 19:06 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.10.2008 19:10 Uhr von stekemest
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
Krank: Einige Kommentare hier sind einfach nur krank. Mir fehlen die Worte, was für ein unglaublicher Schwachsinn von manchen verzapft wird. "Teile nicht meine politische Einstellung und du hast kein Recht zu leben"?

Ich habe das Gefühl, solche Kommentare kommen von den Leuten, die keine Liebsten haben, um die sie jemals fürchten mussten. Ich hoffe, sowas bleibt euch auch erspart.
Kommentar ansehen
26.10.2008 19:13 Uhr von stekemest
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Und dieses Gefasel von Karma könnt ihr euch sonstwohin stecken. Genausogut könnte man auch sagen: Wer bei so einer Tat kaltschnäuzig von Karma quatscht, der hat es verdient, dass andere sein eigenes Unglück ebenso kalt hinnehmen. Karma eben.
Kommentar ansehen
26.10.2008 20:00 Uhr von Onkeld
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
der tod: eines menschen (mannes) ist eine tragödie, der tod von mehreren (millionen) nur eine statistik.

- Joseph Stalin -

kommt mir jedesmal in den sinn. trotzdem mein beileid an die familie.
Kommentar ansehen
26.10.2008 20:28 Uhr von dachskacke
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
123489: photoshop lässt grüßen
Kommentar ansehen
26.10.2008 20:38 Uhr von 102033
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
Sie hätte sich nicht für Bushs Irak-Terror einsetz: en dürfen.

Damals kamen so viele Unschuldige um.
Kommentar ansehen
26.10.2008 21:31 Uhr von Ashert
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Moderatorin: hat nur vom Teleprompter abzulesen, die macht doch nicht das Programm, sogesehen war die Dame auch vollkommen unschuldig!

Wahrscheinlich war nur jemand besonders neidisch aus ihren TV-Posten, ein Auftrags-Mord halt!
Kommentar ansehen
26.10.2008 22:02 Uhr von otty
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
*tztztztz: Ich bin nur froh das wir über sowas Diskutieren können ohne um Leib und Leben zu füchten!

Hier wird niemand für seine Meinung erschossen- erdrosselt- erschlagen oder sonstwie gemeuchelt und das ist auch gut so!

Aber vieleicht sollten ein paar Leute hier mal drüber nachdenken, bevor sie solch blödsinn schreiben.
Kommentar ansehen
26.10.2008 22:19 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@stekemest: Betroffenheit vortäuschen nützt der Frau auch nichts mehr.


Zitat:
>Und dieses Gefasel von Karma...
26.10.2008 19:13 Uhr von stekemest
könnt ihr euch sonstwohin stecken. Genausogut könnte man auch sagen: Wer bei so einer Tat kaltschnäuzig von Karma quatscht, der hat es verdient, dass andere sein eigenes Unglück ebenso kalt hinnehmen. Karma eben.<

Im Gegenteil, ich wäre sehr verwundert, wenn Du was anderes sagen würdest!!

Erzähl mir bitte nicht, dass Du MEIN Unglück NICHT kalt hinnehmen würdest. Das würde ich Dir nämlich nicht glauben.
Und falls es doch so wäre, würde es mich arg verwundern und ich würde Dir dann auch empfehlen, Dich mehr auf Deine Familie zu konzentrieren, und den Leuten zu helfen, für die Du wirklich etwas tun kannst.




Die Karma-Idee kam übrigens nicht von mir. Ich ging nur drauf ein, weil sie einen Logikfehler enthielt. Ich glaube diesbezüglich nicht an ein Karma.



Was den Tod der Frau angeht, so berührt der mich nicht.
Ich kenne die Frau nicht, habe sie nie gesehen und hätte auch überhaupt nichts dazu geschrieben, wenn nicht Juggernauts erster Beitrag dafür gesorgt hätte, in mir einen "das wird einigen gar nicht gefallen"-Gedanken verursacht hätte.


Stattdessen kämpfe ich lieber vor Ort für Menschen, die Hilfe benötigen, und gegen andere, die gegen unsere Demokratie agitieren. Da habe ich genug zu tun, anstatt Mitleid zu heucheln, das niemandem hilft.
Kommentar ansehen
26.10.2008 23:16 Uhr von Icemann80
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Armes land: Na so ist das doch an der tages ordnung in Amreika man sagt was und stirbt dann ich kann nur sagen beileid an die familie diese frau musste sterben weil sie das sagt was man ihr vorschreibt ich kann nur sagen ohne worte amerika was kommt demnächst ??
Kommentar ansehen
27.10.2008 00:05 Uhr von icould
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
mein herzlichstes beileid an die angehörigen

ding ding ding jackpot, her mit den pluspunkten!!
Kommentar ansehen
27.10.2008 01:46 Uhr von HoldOn
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Schlagetot: Die Leute, die ständig Toleranz und Verständnis für sich einfordern, entpuppen sich oft sehr schnell als verbaler Schlagetot, wenn es um Andere geht.
Kommentar ansehen
27.10.2008 06:10 Uhr von juggernaut
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@HoldOn: ich habe nicht das allerkleinste bisschen toleranz und verständnis für kriegshetzer. nicht in diesem leben.
Kommentar ansehen
27.10.2008 07:29 Uhr von Todtenhausen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Frühstücksfernsehsender? Kommt da den ganzen Tag lang nur Frühstücksfernsehen?
Kommentar ansehen
27.10.2008 08:23 Uhr von borgworld2
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Grottenschlechte Überschrift! Ach zuhause wurde sie ausgeraubt/zusammengeschlagen.
Ist mir erst klar geworden als ich die Quelle gelesen hab.
Sorry, wie kann man "home" mit Heim übersetzen???
Für mich hatte sich das am Anfang so gelesen als wenn sie ihre Mutter besuchen wolle die in einem Heim lebt.
Kommentar ansehen
27.10.2008 09:01 Uhr von fruchteis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hatte erst mal gedacht wieso lebt denn ne 26-Jährige in einem Heim und wird dann auch noch von der Mutter entdeckt. Da wäre "in ihrem Haus" oder "in ihrer Wohnung" wohl passender gewesen, außerdem erlag sie ja wohl nicht zu Hause, sondern erst im Krankenhaus auf der Intensivstation ihren Verletzungen...
Kommentar ansehen
27.10.2008 09:03 Uhr von fruchteis
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Todtenhausen: Ich kenn Leute, die frühstücken erst 14 Uhr... ;) Das sollte bestimmt auch nicht Frühstücksfernsehsender heißen, sondern das wird son Dauerwerbesender mit zwischendurch Nachrichten sein.
Kommentar ansehen
27.10.2008 09:26 Uhr von Taigrah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Schwertträger: oder man glaubt an karma zu glauben, hat aber das prinzip noch nicht durchblickt.

was wenn die böse Bushsympathisantin in ihrer Freizeit in der Armenküche geholfen hat und sowohl Kinder als auch niedliche Katzen adoptiert und gerettet hat. Einmach Bushen kann man mit 3 Katzen und 2 Kindern ausgleichen. Zwei mal bei rot über die Straße macht einmal für Oma einkaufen...

Käsekram.
Kommentar ansehen
27.10.2008 11:40 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Taigrah: Ich glaube NICHT an Karma: Hatte ich weiter oben schon geschrieben!

Ich bin nur auf einen Fehler eingestiegen, den ich in Deiner Argumentation gefunden hatte.

DEIN Satz (" und karma richtet sich natürlich vollkommen danach, wie man sich vor der Kamera fürs Publikum verhalten hat...") implizierte, dass man Leute nciht für das beurteilen soll, was sie vor der Kamera sagen.

Und darüber war ich halt anderer Meinung. Bin ich auch noch. Eine konservative Moderatorin ist nicht als konservativ bekannt, weil sie nur abliest, was auf ihrem Prompter steht. Das ist Unsinn. Das heisst, wenn sie sich wohlwollend zur Irak-Kriesmission äusserte, wird sie schon mit hoher Wahrscheinlichkeit aus demjenigen politischen Lager kommen, und auch privat dieser Meinung sein.

DAS war der Punkt, zu dem ich schrieb.
An den Karmakram glaube ich nicht.




Nun zu der Annahme der Armenküche.
>was wenn die böse Bushsympathisantin in ihrer Freizeit in der Armenküche geholfen hat....?<

Schnurzegal.
Darüber weiss ich nichts.
Das erfahre ich ja hier nicht.
Das einzige, was uns mitgeteilt wird, ist, dass sie tot ist und dass sie - wahrscheinlich - Bush-Anhängerin war.

Gut, dann kann ich die Meldung völlig ignorieren (hätte ich, wenn nicht Juggernauts Beitrag mein Interesse geweckt hätte), oder ich sage mir "gut, wenn schon brutaler Raubüberfall mit Todesfolge, dann WENIGSTENS einer aus dem Bush-Lager", und hake sie dann ab.

Verstehst Du, MIR geht es dabei nicht darum, ob sie es verdient hat, oder nicht (hat sie höchstwahrscheinlich nicht), aber es ist nun mal passiert, und da kann ich DANN ja froh sein, dass es wenigstens eine Konservative erwischt hat.
Und das völlig unabhängig von dem, was sie sonst gemacht hat, denn davon erfahre ich, wie gesagt, nichts, und in Folge dessen kann ich sie auch nicht über jene Punkte beurteilen.
Für mich habe ich als Basis nur die Infos, die hier stehen.


Und nochmal, wie ich es im zweiten Beitrag des Threads schrieb: Ich finde diesen Raubüberfall an sich schon absolut übel. Vom Prinzip her. Egal, wen er jetzt getroffen hat.










Jetzt noch offtopic, zu Deinem letzten Satz,....
..vorsicht Scherz:
Zwei niedliche Katzen zu adoptieren, bringt negative Karmapunkte, sowas fällt in die pro-Bush-Schublade. Und bei Rot über die Straße zu gehen, bringt auch keine negativen Karmapunkte, es sei denn, es schauen Kinder zu.
;-)
Kommentar ansehen
27.10.2008 13:57 Uhr von Taigrah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soso... :>: das Simulieren von Ahnung bezüglich Karma wird mit 21 Wiedergeburten als Darmbakterium bestraft ;)

karma funktioniert nämlich in beide richtungen, du tust was nicht so pralles, gleichst es aber aus indem du was nettes tust.

-> anywayne, wie schon gesagt ;)

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?