26.10.08 15:56 Uhr
 211
 

Zwei weitere Landesbanken kündigen Zugriff auf staatliche Hilfen an

Nach der BayernLB (SN berichtete) haben nun auch die Westdeutsche Landesbank (WestLB) und die HSH Nordbank bestätigt, dass sie das staatliche Rettungspaket in Anspruch nehmen wollen. Der "Spiegel" hatte zuvor entsprechende Pläne der Verantwortlichen veröffentlicht.

Während die WestLB alle Bestandteile des Rettungspakets in Anspruch nehmen wolle, konzentriert sich das Interesse der HSH auf Staatsgarantien auf Bankschuldverschreibungen. WestLB-Chef Hilgert wolle sein Institut damit "für die kommenden Stürme rüsten". Aktuelle Probleme gebe es allerdings nicht.

Die Eigentümer der WestLB hatten bereits eine Bürgschaft in Höhe von fünf Milliarden Euro übernommen. Insgesamt gebe es bei der Westdeutschen Landesbank 23 Milliarden Euro an riskanten Investments. Aufgrund dieser Bürgschaft sprach sich die EU-Kommission bereits für harte Auflagen aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Hilfe, Zugriff, Landesbank
Quelle: de.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig
Aldi startet Online-Shop für Computer- und Konsolenspiele
Tesla, Google & Co. warnen vor künstlicher Intelligenz beim Militär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2008 08:39 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie absurd ist denn jetzt noch die Prüfung staatlicher Landesbanken. Die EU handelt hier wirklich widersinnig. Statt sich um die Stabilisierung des Finanzsystems zu kümmern, agieren die Brüsseler Bürokraten vorschriftsgemäß. Dass in fast ganz Europa inzwischen der Staat de facto für das Fortbestehen der hiesigen Geschäftsbanken gesorgt hat und massiv in den Finanzmarkt eingriff, scheint den EU-Vertretern irgendwie entgangen zu sein. Sie sollten sich bei SN anmelden, dann wüssten sie's.
Kommentar ansehen
26.10.2008 16:08 Uhr von Arminius81
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
verteh ich net: Wenn ich Schulden mache und sie nicht bezahle dann könnte folgendes passieren : 1.schuffaeintrag ( damit es nicht zu weiteren Schulden kommt !!!!!)
2. gefängnisstrafe
3. kopfschuss oder prügel

Und eine Bank die mit weiß nicht wieviel Milliarden in der Kreide steht bekommt erstmal Sofortunterstützung vom Staat . . . wofür ? Für neue Kredite und misswirtschaft ?
Toller Wirtschaftskreislauf ^^ , habe ich irgendwie anders gelernt!!!
Kommentar ansehen
26.10.2008 18:21 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jau die Landesbanken: und nun achtet mal drauf, wer sich da wohl größtenteils im Aufsichtsrat die Genitalien schaukelt und NICHT entfernt wird. Unsere "demokratischen" Polit-Schmierlappen lassen grüßen!
Kommentar ansehen
26.10.2008 19:09 Uhr von maki
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Passt zwar nicht so recht in diese News, aber irgendwie werd ich das Gefühl nicht los, dass dieses "500 Mrd- Paket" eine letzte (von den "Die im Dunkeln" grossangelegte) Leichenfledderei am deutschen Volk ist, bevor das Licht in der Leichenhalle ausgeknipst wird...
Das gesamte Volksvermögen wird schnell noch auf die Konten der ?"Bilderberger"? transferiert, bevor sich die Drahtzieher hinter der Regierung in Luft auflösen und ein bankrottes Stück verbrannter Erde in den Grenzen der BRD hinterlassen.
Kommentar ansehen
26.10.2008 20:26 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jepp Maki: I agree with you. Zum Teufel sollte man diese Halunken jagen und die Banker bzw. deren Aufsichtsräte mit ihren Privatvermögen in die Pflicht nehmen, und zwar weltweit.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?