26.10.08 15:52 Uhr
 2.761
 

Drogenschließfach vergessen - Nun U-Haft

Ganz schön dumm gelaufen: Ein 24 jähriger Mann aus dem süddeutschen Lahr hatte vergessen, sein Schließfach am örtlichen Bahnhof rechtzeitig zu leeren. Nachdem die Mietzeit überschritten war, wurde dieses von einem Bahnbediensteten geöffnet, welcher gleich daraufhin die Polizei verständigte.

Grund: Im Schließfach befanden sich zwei Sporttaschen mit insgesamt acht Kilogramm Amphetamine, Streckmitteln und diversem Verpackungsmaterial. Die Polizei nahm die Sporttaschen in Gewahrsam.

Zwei Tage später wollte der Mann sein verstautes "Gepäck" am Bahnhof abholen. Nachdem er sein Schließfach nur noch leer vorfand, wandte er sich an einen Bahnschalter. Nur wenige Minuten später wurde er festgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: eizil2k
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Haft, Droge, U-Haft
Quelle: www.baden-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2008 08:25 Uhr von eizil2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dummheit gehört bestraft...! Wer mit Drogen handelt, diese mehrere Tage zu lang in einem öffentlichen Schließfach lagert und sich dann auch noch an die Bahn wendet, wenn es geleert wurde... der hat doch nur Gefängnis verdient!
Kommentar ansehen
26.10.2008 15:55 Uhr von micha_bohn
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
aha: ich pers. würde den bahn mitarbeiter sofort anzeigen.
er darf zwar das gepeckstück aus dem schrank nehmen, aber darf es weder öffnen noch durchsuchen oder ähnliches...
Kommentar ansehen
26.10.2008 15:58 Uhr von veggie
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ micha_bohn: Und wahrscheinlich würdest Du damit sogar noch durchkommen! In Amerika sogar ziemlich sicher.
Der Bahnbedienstete wollte wohl nur sichergehen, daß kein Bargeld abhanden kommt ;-)
Kommentar ansehen
26.10.2008 16:06 Uhr von brillance08
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
naja: der Bahnbedienstete wird vermutlich nur nach einem Ausweis oder einer Adresse gesucht haben, um die Tasche seinem Besitzer zurückgeben zu können...
Kommentar ansehen
26.10.2008 16:14 Uhr von Arminius81
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
hehe: irgend jemand hat jetz `nen richtig großes problem xD
8kg xD
ich halts net aus wie kann man sooo duslig sein . . .tolle news - haben mein sonntag gerettet xD
Kommentar ansehen
26.10.2008 16:26 Uhr von dr-klappspaten
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
schmunzel Grundsätzlich stimmt ich micha_bohn zu, da ich die Vorschriften für eine evtl Leerung eines Schließfaches nicht kenne, aber ich denke mal, dass der Bedienstete nicht aus Neugierde reingeschaut hat.

Wie auch immer, der "ehemalige" Besitzer der Tasche wird sich darüber noch laaaange Gedanken machen.

*schmunzel*
Kommentar ansehen
26.10.2008 16:48 Uhr von whoa
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
DB = Diebische Bedienstete: mehr muss man nicht sagen!
Kommentar ansehen
26.10.2008 17:45 Uhr von HuhuMan
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Lahr neulich hatten wir erst eine News über eine Messerstecherei in Lahr.. habe ja geschrieben dass dort lauter Russen am Bahnhof in Hochhäusern wohnen und ich bekam lauter Minuspunkte.. jetzt ist wieder eine neue News mit 8kg Drogen ;-)

In der Quelle wird auch von einem 24jährigen Spätaussiedler berichtet.. ^^
Kommentar ansehen
27.10.2008 03:10 Uhr von georgina.1988
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nicht wer damit handelt sondern wer sich so dumm anstellt und sich dabei erwischen lässt....
wobei ich eine legale schlaftablette den drogen vorziehe.....
Kommentar ansehen
27.10.2008 04:53 Uhr von FREAKonHELL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dummheit wird bestraft.
Meine fresse wie dumm kann ein mensch eigentlich sein???


@whoa
das is was wahres dran xD

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?