25.10.08 18:08 Uhr
 473
 

Die USK hat zukünftige Spiele überprüft und Altersbeschränkungen vergeben

Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle, kurz USK, hat nun Spiele in Deutschland geprüft, die erst auf den Markt kommen sollen.

Die USK ist in Deutschland für die Kennzeichnung von Altersfreigaben bei Videospielen zuständig.

Auf der Webseite sieht man jetzt schon, welche Alterseinstufungen die Spiele haben werden, die erst in den kommenden Wochen auf den Markt kommen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dangermaus
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Alter, USK
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2008 18:15 Uhr von domenicbitreactor
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück: wohn im schönen Land der Berge, wo es keine USK gibt.



Hoch lebe die PEGI (pan european game information)
Kommentar ansehen
25.10.2008 18:16 Uhr von domenicbitreactor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Weiters: gibt es in diesem schönen Land auch keine Zensur in Spilen sowie keine Indizierungen
Kommentar ansehen
25.10.2008 18:24 Uhr von Dohnny
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Land: Bevormundung der Bürger... yeah!
Kommentar ansehen
25.10.2008 21:50 Uhr von ShadowDriver
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Super!!! Willkommen im tollen kontrollstaat kontrolliert das "dumme" volk weil ja alle töten wollen die games ab 18 spielen
/ironie off
Kommentar ansehen
26.10.2008 09:04 Uhr von Darth Stassen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, Mir ist es ehrlich gesagt schnurzegal, ab wie viel Jahren die Kiddys die Spiele spielen können, solange wenigstens die Spiele ohne Jugendfreigabe ungeschnitten bleiben.
Kommentar ansehen
26.10.2008 11:59 Uhr von ZTUC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@domenicbitreactor: Zensur gibt´s in Deutschland auch nicht. Indizierte Spiele dürfen verkauft werden, nur nicht öffentlich ausliegen.

Die Spieleschmieden schneiden daher freiwillig, damit ihre Produkte in den offenen Verkauf gehen könne.
Kommentar ansehen
26.10.2008 15:48 Uhr von domenicbitreactor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ZTUC: Mit Zensur meine Ich enfernung von Blut oder andere sachen, wie es Bayrische Minister "Gewaltverherrlichung" nennen würden.

Dass es auch in Detschen Spielen FUCK heißt und nicht F**K weiß ich wohl

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?